2002 - 2019:    17 Jahre Ost-Brandenburg - die Seite der verschwiegenen Nachrichten

Jeder, der sich von diesem unmenschlichen Welt-System und seinen Medien manipulieren lässt, ist geistig behindert. Im wahrsten Sinne des Wortes. Und er weiß es gar nicht. (Karl Pilsl, Publizist)

Die Welt wäre um einiges friedlicher, würden die Menschen mehr denken und weniger glauben.

                Willkommen in Ost-Brandenburg
Der Nachrichten andere Seite - was gleichgeschaltete und verlogene deutsche Staatsmedien verschweigen

Das Kapital ist der größte Verbrecher dieser Welt. Es hat jegliche Macht an sich gerissen. Seine imperialistische, gnadenlose, terroristische, vernichtende, Menschen und Menschlichkeit verachtende, Diktatur beherrscht jeden Bereich unseres Daseins. Sie verhindert, dass die meisten Menschen in dem einzigen Leben das sie haben, jemals ihren Anspruch auf Glück umsetzen können. (jp)

 

WAS SUCHEN DIE NATO-BANDITEN AN DER RUSSISCHEN GRENZE ???
 

 2 Frauen, 6 Kinder, keine Lust auf Arbeit: Ahmad und das süße Leben im deutschen Sozialsystem

   Nachrichten aus
   Eisenhüttenstadt


neu:
ANTIKRIEG
(Linksammlung)
 
Links:


DATENSCHUTZ

Regionen

Eisenhüttenstadt
Schwielochsee
Neuzelle
Spreewald

Naturpark Schlaubetal
Landschaft
Findlingspark
Geologischer Lehrpfad
Runen

Gastronomie

Übernachten

Unternehmen


Service

Ausflugstipps

Kontakt

Impressum



copyright: JP 2002-2019

Solon sagte, die Gesetze glichen den Spinnennetzen; wie jene hielten sie die Kleinen und Schwachen gefangen, die Größeren aber könnten sie zerreißen und freikommen.

9. Mai -
Tag des Sieges

Wo Interessen im Spiel sind, hat die Wahrheit schlechte Karten. (Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger, dt. Chemiker und Manager, geb. 1939)

 

Die Profitgier ist die älteste Religion, hat die besten Pfaffen und die schönsten Kirchen.
(B. Traven, Schriftsteller 1890-1969)

  

Das Leben verlieren ist keine große Sache, wie der Sinn des Lebens aufgelöst wird, ist unerträglich.
(Albert Camus, frz. Schriftsteller und Nobelpreisträger, 1913-1960)

 

Alle Menschen sind gleich - außer jenen, die andere ausbeuten. Diese sind von niederer Moral. (JP)

Besucherzaehler





 

„Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf.
Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher!”

Bertolt Brecht (1898-1956), bedeutendster deutscher Dramatiker und Dichter des 20. Jahrhunderts

Für Bier gibt es ein Reinheitsgebot. Wann wird ein solches auch für Politiker und Journalisten erlassen? (K. E. v. Schnitzler)

 Die imperialistische Mediendiktatur macht aus Journalisten feige, verlogene sowie gewissen- und ehrlose Kanaillen  (jp)

 „Welche Regierung würde es wagen, die politische Freiheit anzutasten, wenn jeder Bürger ein Gewehr und fünfzig scharfe Patronen zu Hause liegen hat?“ MEW Bd. 21, S. 345. Fr. Engels

Sie suchen nach der Wahrheit? Hier werden Sie fündig:
 

Meinst du, die Russen wollen Krieg?

Meinst du, die Russem wollen Krieg?
Befrag die Stille, die da schwieg
im weiten Feld, im Pappelhain,
Befrag die Birken an dem Rain.
Dort, wo er liegt in seinem Grab,
den russischen Soldaten frag!
Sein Sohn dir drauf Antwort gibt:

Meinst du, die Russen woll’n,
meinst du, die Russen woll’n,
meinst du, die Russen wollen Krieg?

Nicht nur fürs eig’ne Vaterland
fiel der Soldat im Weltenbrand.
Nein, daß auf Erden jedermann
in Ruhe schlafen gehen kann.
Holt euch bei jenem Kämpfer Rat,
der siegend an die Elbe trat,
was tief in unsren Herzen blieb:

Meinst du, die Russen woll’n…

Der Kampf hat uns nicht schwach gesehn,
doch nie mehr möge es geschehn,
daß Menschenblut, so rot und heiß,
der bitt’ren Erde werd’ zum Preis.
Frag Mütter, die seit damals grau,
befrag doch bitte meine Frau.
Die Antwort in der Frage liegt:

Meinst du, die Russen woll’n…

Es weiß, wer schmiedet und wer webt,
es weiß, wer ackert und wer sät –
ein jedes Volk die Wahrheit sieht:
Meinst du, die Russen woll’n,
meinst du, die Russen woll’n,
meinst du, die Russen wollen Krieg?

(Jewgeni Jewtuschenko)

















Es ist Blödsinn, von einem "Rechtsstaat" zu sprechen, wenn das Recht dazu dient, die Gerechtigkeit zu be- trügen. (JP)

"Der Sozialismus ist die einzige Alternative, um die Menschen aus der Armut zu befreien und die Menschheit vor der Barbarei zu schützen."

aus: »Paraíso perdi do« (Das verlorene Paradies) des Dominikaners Frei Betto

"Wir werden im Moment von Kriegslustigen regiert, die zudem von nichts Ahnung haben."
Peter Scholl-Latour (1924-2014)

"Ich dachte immer, alle Menschen sind gegen den Krieg. Bis ich erfuhr, dass es Menschen gibt, die da nicht hin müssen."   Jean Marie Remarque

Die Regierungen der westlichen Welt, auch die deutsche, haben sich gegen ihre Völker verschworen und fordern mit "Wahlen" auch noch die Legitimation dafür. (JP)

Deniz Ycel: „Der baldige Abgang der Deutschen ist Völkersterben von seiner schönsten Seite. Mit den Deutschen gehen nur Dinge verloren, die keiner vermissen wird.“

 „Schluss mit dem Gender-Unfug!“
Die Einen feiern sie als wichtigen Schritt zur Geschlechtergerechtigkeit, die Anderen sprechen von „Gender- Gaga“: In unserer Sprache hat sich eine Fülle von Formen gebildet, die den weiblichen Teil der Bevölkerung sowie Transgender bewusst miteinbeziehen sollen. Professor Walter Krämer vom Verein Deutsche Sprache hat dafür wenig Verständnis.

Was wir "Gastgeber" nicht wissen oder in sträflicher Weise ignorieren:
In der Scharia gibt es einen Teil, der heißt "Taqiyya". Er verbietet Muslimen, sich in andere Kulturen zu integrie- ren. Dabei darf gelogen, getäuscht und sich getarnt werden. Muslime dürfen sogar Alkohol trinken und Schweinefleisch essen, wenn es ihrer Tarnung nützt. Sie dürfen Menschen, die ihnen helfen und die ihnen aufgeschlossen gegenüber stehen, belügen, betrügen und "das Messer in den Rücken rammen" wenn es dem Islam nützt. Einzige Forderung an die Muslime: Im Herzen müssen sie Muslime bleiben:
Taqiyya: Krieg, Frieden und Täuschung im Islam
Laß uns ins Gesicht mancher Nicht-Muslime lächeln, währenddessen unsere Herzen sie verfluchen (Ibn Kathir).
Al Ghazzali (1059-1111): „Wisse, dass die Lüge in sich nicht falsch ist. Wenn eine Lüge der einzige Weg ist, ein gutes Ergebnis zu erzielen, ist sie erlaubt. Daher müssen wir lügen, wenn die Wahrheit zu einem unangenehmen Ergebnis führt.“
Sure 5 / Vers 51:
"Ihr, die ihr glaubt! Nehmt euch die Juden und Christen nicht zu Freunden! Sie sind einander Freunde. Wer von euch sich ihnen anschließt, der gehört zu ihnen. Siehe, Gott leitet die Frevler nicht recht."

                                                             TÄUSCHUNG IM ISLAM

 

"Der Koran und die auf ihm fußende muselmanische Gesetzgebung reduzieren Geographie und Ethnographie der verschiedenen Völker auf die einfache und bequeme Zweiteilung in Gläubige und Ungläubige." K. Marx 1854

N A C H R I C H T E N

19.10.19:
War die DDR-Wirtschaft wirklich marode? Interview mit einem Kombinatsdirektor – Teil 1 von 2
Vorurteile über die DDR-Wirtschaft prägen das Bild, welches der Medien-Mainstream pflegt. Doch wie stimmig ist dieses eintönige Narrativ? Ein zweiteiliges Gespräch mit einem ehemaligen DDR-Wirtschaftsfunktionär soll helfen, diese einseitige Perspektive zu überwinden. 

War die DDR-Wirtschaft wirklich marode? Interview mit einem Kombinatsdirektor – Teil 2 von 2
Vorurteile über die DDR-Wirtschaft prägen das Bild, welches der Medien-Mainstream pflegt. Doch wie stimmig ist dieses eintönige Narrativ? Ein zweiteiliges Gespräch mit einem ehemaligen DDR-Wirtschaftsfunktionär soll helfen, diese einseitige Perspektive zu überwinden. 

Völkerrechtsbruch: Hamburger Völkerrechtler verurteilt Kuba-Blockade der USA
Der emeritierte Hamburger Professor für Politikwissenschaft und Öffentliches Recht Norman Paech hat sich klar gegen die aus seiner Sicht völkerrechtswidrige Blockade von Kuba durch die USA ausgesprochen. Nach fast sechs Dekaden sei es endlich Zeit, diese zu beenden. 

Weltbank: Indien hat seine Armutsquote seit den 1990er-Jahren halbiert
Laut einem Bericht der Weltbank hat Indien seit den 1990er-Jahren seine Armutsquote halbiert. Die internationale Finanzinstitution unterstreicht, dass die Beseitigung der extremen Armut im Land im nächsten Jahrzehnt in greifbare Nähe rücken wird. 

17.10.19:
„Die DDR muss gegen die Kalten Krieger verteidigt werden“ – Freidenker-Verbandschef
Die Erfahrungen der DDR sind wichtig für die nächsten Versuche, eine sozialistische Gesellschaft zu gestalten. Das sagt Klaus Hartmann, Vorsitzender des Deutschen Freidenker-Verbandes. Für ihn gehören die positiven Seiten ebenso dazu wie die Fehler und negativen Entwicklungen. Er erklärt auch, warum der Kapitalismus keine Zukunft hat.

Warum die DDR vor 70 Jahren gegründet wurde – Eine Erinnerung
„Unrechtsstaat“, „Fußnote der Geschichte“, „zweite deutsche Diktatur“ – das sind Etiketten, die der im Herbst 1989 untergegangenen und 1990 von der Bundesrepublik übernommenen DDR angeheftet werden. Dabei wird weggelassen, warum sie überhaupt entstanden war und wer die Ursachen dafür geliefert hat. Das wird bewusst verschwiegen.

16.10.19:
Die andere Sicht auf 30 Jahre Mauerfall

15.10.19:k
Streit um "AfD-Bio-Hirse": ZDF macht aus Grünen-Politikerin eine normale Kundin
Das ZDF berichtete über die Auslistung eines Produkts durch einen Bioladen, weil dessen Hersteller AfD-Politiker ist. Im Beitrag kam auch eine Kundin zu Wort, die dem Laden den Rücken stärkte. Dass diese Kundin Abgeordnete der Grünen ist, verschwieg der Sender dabei. 

14.10.19:
"Deutschland verdummt" – Psychiater hält heutige Kinder später nicht für arbeitsfähig
Werden die Deutschen immer dümmer? Das ist die These des Kinderpsychiaters Michael Winterhoff. Das heutige Bildungssystem bringe Kindern elementare Fähigkeiten nicht mehr bei. Es müsse dringend umgesteuert werden. Nur: Ist es dafür vielleicht schon zu spät? 

Demütigendes Hartz-IV-Regime
»Arme Wurstchen«-Party am 7. Oktober im Jobcenter Köln-Porz
Etwa 35 Erwerbslose feierten vergangenen Montag im Jobcenter Köln-Porz eine »Arme Würstchen«-Party, die zu einem Polizeieinsatz führte. Hintergrund sind Auseinandersetzungen mit einer Mitarbeiterin der Behörde. Können Sie den Hintergrund erläutern?

10.10.19:
Wie kann man die Gesinnung wechseln? Psychoanalytiker Maaz über das Wendehals-Syndrom

8.10.19:
Die Vertuscher der Macht um Acht: Tarnanstrich für niederträchtige bundesdeutsche Außenpolitik
Wenn die Tagesschau tatsächlich einmal über das Kosovo berichtet, dann regierungsfromm, oberflächlich und manipulativ. In der Regel berichtet sie aber gar nicht. Sie kaschiert die deutschen Umtriebe im Kosovo, dem mafiösen Abfallprodukt der Zerschlagung Jugoslawiens. 

7.10.19:
Republikgeburtstag - 40 Jahre Mietendeckel
Am 7. Oktober 1949 wurde die Deutsche Demokratische Republik gegründet. Soziale Grundrechte hatten in dem sozialistischen Staat bis zuletzt Verfassungsrang

Beschäftigung mit der DDR
»Wie in der billigsten Netflix-Serie«
Bürgerliche Medien geifern gegen DDR, die heute vor 70 Jahren gegründet wurde. Linke muss sich mit Geschichte beschäftigen. Ein Gespräch mit Ringo Ehlert

Unterwegs im Osten (Teil 1)
Jubel, Grusel und Retusche
Ein Besuch im thüringischen Guthmannshausen dreißig Jahre nach der »Wende«

Unterwegs im Osten (Teil2)
»Da hängt ganz viel Leben dran«
In Bischofferode wurde zu DDR-Zeiten Kalisalz gefördert – bis der Westen kam und den Betrieb dichtmachte. Gespräch mit Willi Nebel

Unterwegs im Osten (Teil 3)
Wie es war
Am 7. Oktober 1949 wurde die Deutsche Demokratische Republik gegründet. Eine Erinnerung

Aus: DDR, Beilage der jW vom 05.10.2019
70 Jahre DDR
»Es ging um eine lebendigere sozialistische Demokratie«
Ein Gespräch mit Ekkehard Lieberam. Über Diskussionen unter Staats- und Rechtswissenschaftlern der DDR, das Demokratiekonzept Walter Ulbrichts und Erlebnisse in Leipzig 1989

Urteil zu Hartz-IV-Sanktionen im November: Existenzminimum nur gegen Wohlverhalten?
Das Verfassungsgericht verkündet in wenigen Wochen sein Urteil zu Leistungskürzungen bei "Pflichtverletzungen". Nach Ansicht des Sozialgerichts Gotha darf das Existenzminimum nicht vom Wohlverhalten abhängig gemacht werden. Das verstoße gegen mehrere Grundrechte. 

4.10.19:
Das andere Jubiläum – Was die DDR heute noch mit dem 3. Oktober verbindet, Teil 1
Es gibt Daten, denen manch einer mit gemischten Gefühlen begegnet. Der 11. September ist solch ein Tag, der mich zuerst an Salvador Allende und dann an 9/11 erinnert. Oder der 9. November, oder eben auch der 3. Oktober. An diesem Tag wurde 1969 der Berliner Fernsehturm eröffnet

Das andere Jubiläum – Was die DDR heute noch mit dem 3. Oktober verbindet, Teil 2
Seit Anfang der 1950er Jahre hatten in der DDR teils weltbekannte Architekten, oft in Wettbewerben, Ideen und Konzepte eingebracht, dem Versuch einer neuen, menschlicheren Gesellschaft auch architektonisch Ausdruck zu verleihen, meistens als eine Art Gratwanderung. 

"Wir wollten schnell verwestlichen" – Psychoanalytiker Maaz zur deutschen Einheit [DFP 47]
Diese Woche dreht sich alles um das ehemals geteilte Deutschland, die Wiedervereinigung und deren Nachbeben in der Gesellschaft, die bis heute erkennbar sind. Zunächst wollten wir wissen, was die Berliner über den Tag der Deutschen Einheit denken und was er ihnen bedeutet. 

Selbst ist der Bürger: Merkels bizarre Rede zum "Tag der Deutschen Einheit"
Angela Merkel hat in einer Rede zum 3. Oktober davor gewarnt, zu viel vom Staat zu erwarten. Lieber sollten die Bürger über eigene Fehler nachdenken. Was als Aufruf zur Eigenverantwortung daherkommt, ist in Wahrheit eine Absage an ihre Kritiker. 
https://deutsch.rt.com/meinung/93090-selbst-ist-burger-merkels-bizarre/

3.10.19:
Neue US-Sanktionen haben gravierende Auswirkungen auf kubanisches Gesundheitssystem
US-Sanktionen machen Kubaner buchstäblich krank. Washington erklärt zwar, dass die Sanktionen "nur auf Banken und Regierungsbeamte abzielen", doch tatsächlich wird bewusst die gesamte Bevölkerung ins Visier genommen, indem der Zugang zu lebensrettenden Medikamenten verwehrt wird. 

Aggressiver Asylbewerber in Krefeld verursacht Kosten von 42.000 Euro – im Monat
Ein Asylbewerber in Krefeld fiel durch aggressives Verhalten auf. Die Stadt reagierte und beauftragte einen privaten Sicherheitsdienst, der den Mann rund um die Uhr bewacht. Bislang sind dem städtischen Haushalt so Kosten in Höhe von 270.000 Euro entstanden. 

USA verweigern völkerrechtswidrig Diplomaten Zugang zur UN – Wie bewertet das die Bundesregierung?
Die USA haben Diplomaten aus Russland, dem Iran und Kuba entgegen geltendes Völkerrecht den Zugang zur UN-Vollversammlung 2019 verwehrt. RT wollte auf der BPK von der Bundesregierung wissen, wie sie das völkerrechtswidrige Vorgehen des US-amerikanischen Partners bewertet. 

Carola Rackete und ihre neuen Legionäre – jetzt ruft das Klima
Seenotrettung war gestern und Undank ist der Welten Lohn. Wen oder was retten wir als nächstes? Jetzt erst einmal das Klima, ab jetzt mit einer CO2-neutralen Yacht, versteht sich. Wir haben es ja, das nötige Kleingeld in der Portokasse. Wer macht mit? 

Syriens Außenminister zu Beziehungen EU–Iran: Europa bleibt ein Holzschwert – trotz Wirtschaftsmacht
In den wirtschaftlichen Beziehungen zum Iran bleibt die EU ein Holzschwert – trotz ihres enormen ökonomischen Potenzials. Dies sagte Syriens Außenminister Walid al-Muallem in einem Exklusiv-Interview mit RT. Grund: Unterwürfigkeit der EU-Außenpolitik vor den USA. 

Auch Gott kann an Krebs sterben – Tschechischer Schlagerstar Karel Gott erliegt Leukämie
Der international gefeierte tschechische Schlagerinterpret Karel Gott ist im Alter von 80 Jahren an Leukämie verstorben, wie seine Familie in Prag mitteilte. Karel Gott war ein Ausnahmetalent und seltener Sonderfall der Musikindustrie. In 60 Jahren veröffentlichte er rund 120 Alben, die weltweit Millionen Käufer fanden. Ein Nachruf.

Russland: Im Visier des Westens seit über 100 Jahren – Willy Wimmer zur „Heartland“-Theorie
Ein Aufsatz des britischen Geografen Halford John Mackinder von 1904 dient bis heute führenden westlichen Mächten als Vorlage, wie Europa und Asien unter Kontrolle zu bringen sind. Willy Wimmer beleuchtet in seinem neuen Buch dieses Strategie-Konzept kritisch. Im exklusiven Sputnik-Interview benennt er aktuelle geopolitische Folgen für Russland.

„Dem falschen System beigetreten“ – Daniela Dahn rechnet mit der Einheit ab
Der Osten der Bundesrepublik nach dem 3. Oktober 1990 – dieses Thema hat die Publizistin Daniela Dahn bereits in acht Büchern beschäftigt. Mit Fakten und Analysen hat sie darin beschrieben und belegt, was falsch gelaufen ist. Nun legt sie ein weiteres Buch nach, in dem sie mit der Einheit abrechnet. Am Dienstag hat sie es in Berlin vorgestellt.

Bellingcat verhindert kritischen Bericht zu Chemiewaffenangriff in Chan Scheichun (Video)
Der Webseite Bellingcat ist es offenbar gelungen, die Veröffentlichung einer kritischen Studie zum angeblichen Chemiewaffenangriff in Chan Scheichun zu verhindern. Das Journal Science and Global Security der Universität Princeton entschied, seine Studie nicht zu publizieren. 

Putin über Thunberg: "Greta ist ein gutherziges und sehr aufrichtiges Mädchen, aber…"
Der russische Präsident Wladimir Putin nahm am 2. Oktober am 3. Internationalen Forum "Russische Energie-Woche" teil. Diskutiert wurde über die nachhaltige Entwicklung im Energie-Bereich. Auch die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg wurde erwähnt. 

2.10.19:
Auf verlorenem Posten im "Informationskrieg" – Desinformation und Unwahrheiten zu Ukraine und Krim
Der Westen spricht vom "Informationskrieg". Doch die Berichterstattung seiner Leitmedien zu Themen, die dessen Interessen berühren, ist schwerlich von journalistischen Standards geprägt. Ein erschreckendes Beispiel dafür liefert die ehemals renommierte Washington Post. 

1.10.19:
„Was den Kapitalismus ausmacht“: Wagenknecht und Kühnert demonstrieren Einigkeit
„Verstaatlichung von Gemeinwohlgütern“, „Vermögensbesteuerung“, „neue Eigentumsformen“: Bei der großen Frage „Das Land verändern! Aber wie?“ demonstrierten Linksfraktions-Chefin Sahra Wagenknecht und Juso-Vorsitzender Kevin Kühnert bei einer Veranstaltung der außerparlamentarischen „Sammlungsbewegung Aufstehen“ viel Einigkeit.

70 Jahre Volksrepublik China: 70 Jahre Erfolge und Fortschritt
Heute, am 1. Oktober, feiert das chinesische Volk das 70-jährige Gründungsjubiläum der Volksrepublik China. Ein Rückblick auf die Leistungen Chinas in den letzten 70 Jahren zeigt, dass dieser Zeitabschnitt von erstaunlichen Erfolgen und großem Fortschritt geprägt ist. 

China hat eigene riesige Gas- und Erdöl-Vorkommen entdeckt
Das chinesische nationale Öl- und Gasunternehmen CNPC – das größte Erdöl- und Gasunternehmen des Reiches der Mitte – hat die Entdeckung neuer Vorkommen von „flüssigem Gold“ und Schiefergas im Lande bekannt gegeben.

Heute die Schande, morgen der Krieg? – Dies sagten Spitzenpolitiker zum Münchner Abkommen 1938
Vor 81 Jahren war die Wehrmacht ins tschechoslowakische Sudetenland einmarschiert - als Folge des am Vorabend unterzeichneten Münchner Abkommens. Will man in der EU heute der Gründe des Zweiten Weltkrieges gedenken, wird dessen Erwähnung wie in der umstrittenen Resolution des EU-Parlaments lieber gestrichen - anders als der Hitler-Stalin-Pakt.

30.9.19:
Zu Assad-freundlich: Veröffentlichung von US-Wissenschaftlern zu Giftgasvorwürfen gestoppt
Immer wieder war in den vergangenen Jahren die Rede von Giftgasangriffen der Assad-Regierung. Gegenstimmen wurden stets als unseriöse Propaganda abgetan. Nun führte eine weitere Veröffentlichung renommierter US-Wissenschaftler nicht zum gewünschten Ergebnis – und wurde prompt auf Eis gelegt. 
Tulsi's record on the issues: Reports on Chemical Attacks in Syria

Deutsche Arroganz: ZDF-Oberlehrer Claus Kleber will Sebastian Kurz vorschreiben, mit wem er regieren soll
Nachdem die größte Euphorie abgeebbt war und bevor die Wahlparties der ÖVP allmählich in die Latenight- Phase wechselten, erfüllte Sebastian Kurz eine lästige Pflicht – und stellte sich dem ZDF-„Kurz“-Interview mit Claus Kleber, Deutschlands journalistischer Oberlehrer und personifizierter erhobener Zeigefinger der Nation. Dieser übertraf sich wieder einmal selbst: Dreist maßte er sich an, Kurz klarzumachen, wie – und vor allem: mit wem – er gefälligst zu regieren habe.

SPD-Logik: Nein zu außerordentlicher Rentensteigerung, Ja zur Diätenerhöhung
Berlin /Nürnberg – Es wäre zu schön gewesen: Nach bereits zwei Jahren mit relativ üppigen Rentenzuwächsen in Folge, die der allgemeinen Lohnentwicklung folgten, wäre im Jahr 2020 eigentlich sogar mit einer noch kräftigeren Steigerung von fast 5 Prozent zu rechnen gewesen – aufgrund eines statistische Sondereffekts. Doch jetzt bremst ausgerechnet das Arbeitsministerium unter Hubertus Heil (SPD) die Erhöhung aus.

Arte-Doku: Politischer Islam verfolgt geheime Eroberungsstrategie
Die Islam-NGO »Qatar Charity« verkauft sich öffentlich als Wohltätigkeitorganisation, die mit bis zu 260 Millionen Euro weltweit aktiv ist. Doch nach der investigativen Recherche von französischen arte-Journalisten bleibt von der angeblichen wohltätigen Agenda der Organisation nicht mehr viel übrig. Vielmehr wird Qatar Charity als Spinne im Netz einer strategisch geplanten Islamisierung entlarvt. Ganz besonders im Visier der Eroberungspläne von Steinzeitislamisten befindet sich Westeuropa, insbesondere Italien, England, Spanien, Frankreich und 
Deutschland. Die sehr informative arte-Doku »Katar: Millionen für Europas Islam« sollte jeder Bürger dieses Landes gesehen haben.

29.9.19:
DDR 1989 – Erst Feier zum 40. Jahrestag, dann "Mauerfall" und Untergang
Warum haben die SED-Mitglieder und die Mitarbeiter des SED-Apparates b Untergang der DDR 1989 anscheinend tatenlos zugesehen? Warum haben jene, die führen sollten, nur abgewartet? Diese und andere Fragen hat Andrej Reder, ehemaliger Diplomat und Mitarbeiter im zentralen SED-Apparat, gegenüber Sputnik beantwortet.

Weltfremde "Iran-Experten" sind erst der Beginn der außenpolitischen Probleme Washingtons
Das US-Außenministerium besticht nicht unbedingt durch profunde Iran-Expertise. Ein brisanter Essay, der auf einen echten Mangel an Fachwissen zum Thema Iran hinweist, sollte ein Weckruf für die US-Außenpolitik sein. Doch das gleiche Problem betrifft auch Washingtons 
Analysen zu Russland, China und vielen anderen Staaten. 

Offener Brief des "Zentrums Liberale Moderne" – Zeugnis antirussischer Desinformation und Aggression
Das "Zentrum Liberale Moderne" veröffentlichte am 18. September einen offenen Brief, der sich gegen die politische Repression in Russland richtet und von zahlreichen Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft unterzeichnet wurde. In diesem Zusammenhang stellen wir ein paar W-Fragen. 

28.9.19:
Legendäre Kalaschnikow platzt bei Extrem-Test — Video
Der russische Waffenhersteller Kalaschnikow hat seine AK-74M einer extremen Härteprüfung unterzogen. Ziel des Experiments war, die Festigkeitsgrenzen des legendären Sturmgewehrs aus der Sowjetzeit auszutesten.

„Wir sind liberal, wir dürfen alles“: Lawrow wirft dem Westen Scheinheiligkeit vor
Dem Westen fällt es laut Russlands Außenminister Sergej Lawrow schwer, das Schwinden seiner jahrhundertelangen Dominanz in der Weltpolitik zu akzeptieren. Deshalb stemme er sich gegen die Bildung einer polyzentrischen Welt. 

Neoliberalismus: Standortvorteil Armut
Bundesregierung setzt auf Wettbewerb statt Grundrente. Die Linke: Treuhand und Hartz IV für Altersarmut verantwortlich.

27.9.19:
Der Klimawandel bedroht den Weizenanbau
Der Klimawandel wird sich in Zukunft immer stärker auf alle möglichen Lebensbereiche auswirken – auch auf unsere Ernährung. Eine Studie offenbart nun, dass ausgerechnet eine der wichtigsten Nahrungspflanzen extrem unter einer ungebremsten Erderwärmung leiden würde: der Weizen. Demnach könnten bis zum Ende dieses Jahrhunderts bis zu 60 Prozent der weltweiten Anbauflächen von zeitgleich auftretenden Dürren betroffen sein. Signifikante Ernteeinbußen lassen sich aber selbst durch eine Einhaltung der Pariser Klimaziele nicht mehr vermeiden, wie die Forscher berichten.

Wegen Treibstofflieferungen nach Syrien: Moskau kritisiert neue US-Sanktionen
Das russische Außenministerium hat sich zu den am Donnerstag von den USA verhängten Russland-Sanktionen geäußert.

Betriebsrat gemobbt
Aldi Nord versucht mit fragwürdigen Methoden, Beschäftigtenvertreter zu entmachten

Fasbender im Gespräch mit Laila Mirzo: Ist der Islam vereinbar mit der westlich-liberalen Kultur?
"Nur ein schlechter Muslim ist ein guter Muslim - Über die Unvereinbarkeit des Islam mit unserer Kultur" betitelt die in Österreich lebende Deutsch-Syrerin Laila Mirzo ihr 2018 erschienenes Buch. Im Gespräch mit Thomas Fasbender erklärt sie, was darunter zu verstehen ist. 

26.9.19:
Nato weist Putins Angebot zum Moratorium für Raketenstationierung zurück
Die Nato hat einen russischen Vorstoß für ein Moratorium zur Raketenstationierung abgelehnt. Dies berichtet die dpa unter Verweis auf die Bündnissprecherin Oana Lungescu in Brüssel. Am Mittwoch bestätigte ein Sprecher der Bundesregierung den Erhalt von entsprechendem Brief des russischen Präsidenten Wladimir Putin an die Nato-Länder.

24.9.19:
Wer steckt hinter Greta Thunberg?
Greta Thunberg ist eine der umstrittensten Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens der letzten zwölf Monate. Wir wagten einen Blick hinter die Kulissen und fanden heraus, wer den Hype um die junge Frau zu nutzen versucht. 

Abwicklung der DDR
Abwickeln, niedermachen, ausräumen
Die BRD und ihre Treuhand. Maßnahmenkatalog einer Annexion

23.9.19:
Der 3. Oktober – Ein Feiertag für die Weiter-so-Propagandisten
Mit dem Jahrestag der Deutschen Einheit nahen wieder eindimensionale, emotionalisierte Debatten über Stasi, Mauer, Unrechtsstaat. Für die Herrschenden ist dies ein willkommener Anlass, um spätkapitalistische Barbarei und Kriegsbedrohung zu rechtfertigen. 
Zum Tod von Siegmund Jähn

Der erste Deutsche im All: Kosmonaut Sigmund Jähn im Alter von 82 Jahren gestorben
Sigmund Jähn war der erste Deutsche im All. Er wollte nie ein Held sein, war es aber für Generationen. Der am 13. Februar 1937 in Morgenröthe-Rautenkranz im Vogtland geborene NVA-Jagdflieder, Generalmajor und Kosmonaut starb jetzt im Alter von 82 Jahren. 

Plant die Bundesregierung eine Würdigung der Lebensleistung des DDR-Kosmonauten Sigmund Jähn?
Am 21. September war Sigmund Jähn, der erste Deutsche im Weltraum, im Alter von 82 Jahren verstorben. Zum 40. Jahrestag seines historischen Fluges am 26. August 1978 gab es von der Bundesregierung keine persönlichen Glückwünsche. RT fragte auf der BPK nach geplanten Würdigungen. 

Erinnerung an einen Raumflieger mit Bodenhaftung
Der erste Deutsche im Kosmos, Sigmund Jähn, ist im Alter von 82 Jahren am Samstag gestorben. Das haben die Agenturen am Sonntag gemeldet. Jähn hat mit seinem Raumflug 1978, einer Kooperation zwischen der DDR und der Sowjetunion, Geschichte geschrieben und anderen deutschen Raumfahrern den Weg gebahnt. Eine persönliche Erinnerung.
 


Das Ammenmärchen von den „Fachkräften“: Drei Viertel aller syrischen Flüctlinge beziehen Hartz-IV
Neueste Statistiken der Bundesagentur für Arbeit zeigen jetzt, dass rund drei Viertel aller hier lebenden Syrer Hartz IV beziehen.

UN-Gipfel in New York
Prima Klima für Konzerne
Millionen Menschen demonstrieren weltweit für Umweltschutz. Doch in der UNO sind sie trotz »Jugendgipfel« nur Staffage

Marktradikal und unsozial
Umweltaktivisten und linke Politiker kritisieren Klimapaket als unwirksam und gemeinschaftsfeindlich. Konzerne fordern mehr Hilfe vom Staat

Das Klima retten, nicht die Konzerne
Die Systemfrage stellen: Klimaproteste und Sozialproteste gehören untrennbar zusammen. Das lässt sich von den »Gelbwesten« in Frankreich lernen

21.9.19:
Die Lüge, die man braucht: Das Märchen von der überschuldeten DDR
Die DDR war 1989 pleite – so hört man es bis heute von Politikern und Medien. Eine über verschiedene Zeitungen ausgetragene Debatte zwischen Zeitzeugen belegt aufs Neue, dass es sich bei dieser Behauptung um eine Lüge handelt – eine Lüge, die bis heute gebraucht wird. 

Evangelische Kirche: DDR-Sozialismus war im Herzen ein autoritärer und rassistischer Nationalismus
Die evangelische Kirche weist in einem Thesenpapier Kritik von der AfD zurück – und teilt in diesem Zusammenhang auch scharf gegen die angeblich rassistische DDR aus. Doch auch wenn sie es nicht wahrhaben will: Die Kirche steht auch heute an der Seite der Mächtigen. 

War die DDR an ihrem Ende eine „ausgelaugte und bankrotte Ruine“?
Alte Legenden in neuem Aufguss: So wirkt, was eine „Taz“-Wirtschaftsjournalistin über den Zustand der DDR-Wirtschaft und die Lage des Lande 1989 schreibt. Sie wiederholt manches, was Experten längst widerlegt haben. Die Wiederholung macht die drastischen Urteile nicht richtiger, wie Wirtschaftshistoriker und Zeitzeugen zeigen.

Revisionismus pur: Europaparlament erklärt Hitler-Stalin-Pakt zur Ursache für den Zweiten Weltkrieg
Das Europäische Parlament hat für eine Resolution gestimmt, die den sogenannten Hitler-Stalin-Pakt verurteilt und zur Ursache für den Zweiten Weltkrieg erklärt. Die Parlamentarier werfen Russland Geschichtsfälschung vor. Dabei ignoriert man in der EU die eigene Schuld. 

Klimaheuchler: Merkel und AKK fliegen zeitgleich in getrennten Flugzeugen gen USA
Berlin – Vereint labern, getrennt fliegen: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) fliegen zwei Tage nach der Verabschiedung des Klimapakets der Großen Koalition am heutigen Sonntag fast zeitgleich in zwei Maschinen der Luftwaffe an die Ostküste der USA. Merkel soll mit dem Regierungsairbus A340 um 15:30 Uhr ab Berlin-Tegel zum UN-Klimagipfel in New York starten, berichtet die „Bild am Sonntag“. Kramp-Karrenbauer werde nach den Planungen der Bundeswehr um 16 Uhr mit dem Truppentransporter A310 ab Berlin-Tegel nach Washington aufbrechen.

Merkel, AKK, Maas, Schulze, MüllerFlug-Irrsinn der Regierung: Fünf Top-Politiker reisen in vier Fliegern in die USA
Wenige Tage nach der Verabschiedung des Klimapakets fliegen vier Mitglieder der Bundesregierung in drei Flugzeugen der Luftwaffe an die US-Ostküste. Hinzu kommt eine weitere Ministerin in einem Linienflug. Dabei ist Fliegen besonders klimaschädlich. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) wollte am Sonntag zusammen mit Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) zum UN-Klimagipfel in New York am Montag reisen.

Satire: Greta als Erziehungsratgeber
Oh, Oh, knallende Türen, wildes Gekreische.
Unsere Tochter kam gerade von der bescheuerten FFF Schulschwänzerei zurück. Sie war stocksauer, weil wir sie (klimaschonend) nicht abgeholt haben und sie geschlagene 3 Stunden in Bus und Bahn abhängen mußte.

Erziehung Hirnforscher erklärt: Eltern stehlen Kindern die wichtigste Erfahrung ihrer Kindheit
Viele Eltern möchten ihren Kindern möglichst viel beibringen, um sie bestmöglich auf das Leben vorzubereiten. Hirnforscher Gerald Hüther warnt jedoch vor negativen Folgen: Starkes Eingreifen der Eltern könnte die natürliche Entdeckerfreude der Kinder zerstören.

Ex MfS-General zum Untergang der DDR

„Das Ding war vergeigt“ – Ex-MfS-General über Untergang der DDR 1989. Teil 1
Warum hat das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) 1989 nicht seinen Auftrag erfüllt, den Staat, die DDR, zu sichern? Warum verlief der Untergang des Landes friedlich? Und was hat für den Untergang gesorgt? Über diese Fragen hat Sputnik mit dem ehemaligen MfS-General 
Heinz Engelhardt gesprochen. Teil 1 eines Gespräches über 1989.

Entschuldigung für konkretes Unrecht – Ex-MfS-General zu DDR-Untergang 1989. Teil 2
Warum hat das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) weite Teile der DDR-Gesellschaft überwacht? Wofür muss sich ein hoher MfS-Offizier entschuldigen? War das, was das MfS tat, alles notwendig und was hätte anders laufen müssen? Über diese Fragen hat Sputnik mit dem 
ehemaligen MfS-General Heinz Engelhardt gesprochen. Teil 2

„Niemand dachte an einen Putsch“ – Ex-MfS-General über DDR-Untergang 1989. Teil 3
Warum hat die DDR-Führung nicht auf die Informationen des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) über die Lage reagiert? Wann und warum war auch für MfS-Angehörige klar, dass ein „Weiter so“ zum Untergang führt? Wie wurde auf den 9. November 1989 reagiert? Darüber hat 
Sputnik mit dem ehemaligen MfS-General Heinz Engelhardt gesprochen. Teil 3

„Von Moskau allein gelassen“ – Ex-MfS-General über DDR-Untergang 1989. Teil 4
Wie hat ein General der Staatssicherheit der DDR die sowjetischen „Waffenbrüder“ 1989 erlebt? Warum ist er nach dem Untergang des Landes nichts ins Exil gegangen? Was hält er von der „Aufarbeitung“ der Geschichte und wünscht er sich die DDR zurück? Darüber hat Sputnik mit dem ehemaligen MfS-General Heinz Engelhardt gesprochen. Teil 4

20.9.19:
"In 12 Jahren geht die Welt unter. Das ist Quatsch!" - Letzter Umweltminister der DDR
UNO-Klimagipfel in New York, die Bundesregierung stellt ihr Klimaschutz-Programm vor und weltweit ruft die "Fridays for Future"-Bewegung zu Demonstrationen auf. Außerdem sprachen wir mit dem letzten Umweltminister der DDR über die Klimapolitik. 
https://deutsch.rt.com/programme/der-fehlende-part/92525-in-12-jahren-geht-welt-umwelt/

19.9.19:
Arm und abgespeist
Resteessen: Tafeln melden drastisch wachsenden Zulauf. Vor allem Kinder, Jugendliche und Rentner sind betroffen

18.9.19:
Angriff auf saudische Ölanlagen – Das totale Versagen des US-Abwehrsystems Patriot und seine Folgen
Die USA sind die Schutzmacht der Saudis und deren größter Lieferant modernsten und teuersten Kriegsgeräts. Der erfolgreiche Drohnenangriff auf saudische Ölanlagen wirft daher unbequeme Fragen für Washington auf. Von dort kommen Ablenkungsmanöver gen Iran. 

Hitler, überall Hitler: Das Höcke-Interview als journalistischer Offenbarungseid des ZDF
Wie macht man kostenlose Wahlwerbung im Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk mit dem Mittel der Verunglimpfung? Beim ZDF gelingt das – gewollt oder ungewollt – auf einem neuen und noch höheren, nein tieferen "Niveau" – am Beispiel historisch verharmlosender Vergleiche. 

17.9.19:
Gängeln, strafen, schikanieren
Hartz-IV-Bürokratie: Mehr Bescheide, mehr Mahnungen, mehr Sanktionen gegen Alleinerziehende

Wie die Militärmaschine des Westens Deutschland in den nächsten Krieg treibt
Man hat sich fast daran gewöhnt, in der Berliner Republik angelsächsische Anwaltskanzleien, an die der deutsche Staat „outgesourcet“ worden ist, für Regierungshandeln zu halten.

16.9.19:
Einmal in Russland: Ausstieg aus dem System – Autarkes Leben in Russland
Im einem Ort bei Moskau leben Aussteiger aus dem Großstadtleben. Auf Brachland errichteten diese Menschen ihr eigenes Dorf und bauten das zerstörte Ökosystem wieder auf. In ihrer Siedlung wollen die Aussteiger ein unabhängiges Leben im Einklang mit der Natur führen. 

25 Jahre nach Abzug der Sowjettruppen: Was ist seitdem schiefgelaufen?
Was mit gegenseitigem Respekt und Vertrauen begann, ebnete den Weg für die deutsche Wiedervereinigung und den Abzug von über einer halben Million sowjetischer Militärangehörigen. Dieses historische Ereignis sollte den Anfang einer neuen Ära einläuten, doch es sollte alles anders kommen. 

Putin verstehen – Thomas Röpers Edition von Putin-Texten: „Seht Ihr, was Ihr angerichtet habt?“
„Putin will die EU zerstören und die Sowjetunion wiederherstellen!“ Mit aus dem Zusammenhang gerissenen, oft sinnentstellenden Zitaten wird gerne Propaganda gegen den russischen Präsidenten gemacht. Eine kommentierte Edition von Texten macht plausibel, was Putin wirklich sagt und denkt. 

15.9.19:
Befreiung: General analysiert letzte sowjetische Kriegsoperationen (Teil 1)
NVA-General Heinz Bilan hat für RT die sowjetischen Militäroperationen der letzten Kriegsjahre bewertet. Der Umbruch des Zweiten Krieges habe nicht mit der Normandie-Landung begonnen, sondern bei Stalingrad. Die UdSSR habe den Löwenanteil an der Befreiung Deutschlands. 

Die Brände im Amazonas-Regenwald: Was hinter den Schlagzeilen der Klimakatastrophe steckt
Der Amazonas-Regenwald brennt, der Planet heizt sich auf und es scheint, als würden die vier Reiter der Klimawandel-Apokalypse bereits an unsere Tür klopfen. Aber liegen die Untergangspropheten überhaupt richtig? 

Interview mit Dr. Geffken: Deutsche Überheblichkeit gegenüber Russland ist unerträglich
Dr. Rolf Geffken ist Fachanwalt für Arbeitsrecht. Seine jüngste Forschung führte ihn zum Studium des russischen Arbeitsrechts nach Kaliningrad. Sein Fazit bricht mit vielen Klischees. Ein Gespräch über Arbeitsrecht in Zeiten des Neoliberalismus und deutsche Hybris gegenüber Russland. 

Kapitalismus konkret – Heute: Sterbt doch! Wir machen zu wenig Profit mit Antibiotikaforschung
Im Jahr 2017 noch mit viel medialem Rummel gegründet, im Jahr 2019 de facto tot – Die „Industrie-Allianz“ AMR von internationalen Pharma-Konzernen zur Entwicklung neuer Antibiotika droht sang- und klanglos unterzugehen. Recherchen des öffentlich-rechtlichen Senders NDR zeigen, die wichtigsten Firmen investieren nicht. Der Grund: zu wenig Profit.

Großeinsatz der Polizei in Heidelberg: Eltern verprügeln einander während Einschulung
Eine Einschulungsfeier in Heidelberg-Emmertsgrund ist wegen eines eskalierten Streits zwischen Eltern zu einem Einsatzort für die Polizei geworden. Den Vorfall meldete am Freitag das Polizeipräsidium Mannheim.

13.9.17:
„Westen versagte im Umgang mit Hitler“ – Hoher Preis für UdSSR: 27 Millionen Tote
Noch immer wird versucht, einen Teil der Schuld für den Zweiten Weltkrieg auf die Sowjetunion abzuschieben. Das kritisiert Sergej Kudriavtsev von der russischen Botschaft in der Schweiz in einem Zeitungskommentar. Er beschreibt die Gründe, warum die Sowjetunion 1939 Verträge mit Hitler-Deutschland abgeschlossen hat und wer dafür verantwortlich ist.

Worthülsen und die „Bedrohung aus dem Osten" – Kramp-Karrenbauers zweifelhaftes Debüt
Mehr Geld, mehr Material, mehr Aufmerksamkeit – Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer hatte bei ihrer ersten Rede als Ministerin im Bundestag zahlreiche Forderungen für die deutsche Truppe im Marschgepäck. Dabei zeichnete sie auch erneut das Bild einer „Bedrohung aus dem Osten".

In Trümmern: Neues Paper zerstört Klimamodelle und CO2-Hoax vollständig
Jede einzelne Prognose der Temperaturentwicklung, die auf Basis von Klimamodellen seit 1988 getroffen wurde, ist physikalisch bedeutungslos.

11.9.19:
Israel als Hammer der USA: Tel Avivs Schattenkrieg in Syrien
Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat dem Iran den Krieg erklärt. Weil er das Land nicht direkt treffen kann, führt Israel einen Schattenkrieg gegen Teherans Verbündet im Irak, Syrien und dem Libanon – mit dem Segen der USA.

Stabschef der Sowjettruppen in der DDR: „Ostdeutschland für ein Butterbrot bekommen“
Am 31. August 1994 fand in Berlin die offizielle Verabschiedung der Westgruppe der sowjetischen bzw. russischen Truppen statt. 25 Jahre später trafen sich wichtige Protagonisten des historischen Truppenabzugs und Politiker zu einer Konferenz. Noch immer gilt als Wunder, wie friedlich damals die Verlegung einer halben Million Soldaten gelungen ist.

10.9.19:
Der CDU-Chefin Rezept gegen Armut – "Wohneigentum bilden"
Eine Aussage der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer im ARD-Sommerinterview schlägt in den sozialen Netzwerken hohe Wellen. Es geht um ihre Antwort auf eine Zuschauerfrage zur Schere zwischen Arm und Reich und wie sie dagegen vorgehen will. 

Ganz andere Menschen
»Und der Zukunft zugewandt«, der neue Film von Bernd Böhlich
Ein Spielfilm über die DDR, zum 30. Jahrestag des Mauerfalls von öffentlich-rechtlichen Sendern in Auftrag gegeben – meine Erwartungen waren nicht eben hoch. Tatsächlich werden im neuen Film von Bernd Böhlich, »Und der Zukunft zugewandt«, zunächst alle Geschütze der  Nachwende-Aufarbeitungsschinken aufgefahren.

9.9.19:
Eigene Fehler und Kampf zweier Systeme: Egon Krenz über DDR-Untergang 1989 – Teil 1
In ihrem 40. Jahr hat die DDR mit zunehmenden Problemen und wachsender Unzufriedenheit der Bevölkerung zu kämpfen. Dagegen hat nicht geholfen, dass Egon Krenz den langjährigen DDR-Staats- und SED-Parteichef Erich Honecker im Oktober 1989 ablöste. Aber auch die Sowjetunion hat nicht mehr geholfen. Im Gespräch mit Sputnik hat Krenz zurückgeblickt.

Grenzöffnung und mögliche Alternativen: Egon Krenz über DDR-Untergang 1989 – Teil 2
In ihrem 40. Jahr erlebt die DDR zunehmende Probleme und wachsende Unzufriedenheit der Bevölkerung. Die Folgen: Demonstrationen, Fluchtwelle und die Grenzöffnung am 9. November. Sputnik hat mit dem letzten DDR-Staats- und Parteichef Egon Krenz darüber gesprochen. In Teil 2 geht es um Rahmenbedingungen und Ursachen der überraschenden Grenzöffnung.

Volksfest statt Blutbad an offener Grenze: Egon Krenz über DDR-Untergang 1989 – Teil 3
In ihrem 40. Jahr hat die DDR mit immer mehr Problemen und wachsender Unzufriedenheit der Bevölkerung zu kämpfen. Die Folgen: Demonstration, Fluchtwelle und dann die Grenzöffnung am 9. November. Sputnik hat mit dem letzten DDR-Staats- und Parteichef Egon Krenz darüber gesprochen. In Teil 3 geht es um Reaktionen auf die Grenzöffnung.

„Gewalt war keine Option“: Egon Krenz über DDR-Untergang 1989 – Teil 4
Ausgerechnet in ihrem 40. Jahr hat die DDR unrettbar mit wachsenden Problemen innen und außen zu kämpfen. Die Folgen: Demonstrationen, Fluchtwelle und Grenzöffnung. Sputnik hat mit dem letzten DDR-Staats- und Parteichef Egon Krenz darüber gesprochen. In Teil 4 beantwortet er unter anderem die Frage, warum Gewalt keine Option war.

8.9.19:
Wer wollte das deutsche Volk kleinkriegen? Historikerin weist auf Geschichtsverheimlichung hin
Zum 80. Jahrestag des Beginns des Zweiten Weltkrieges sprachen manche westlichen Spitzenpolitiker der Sowjetunion ihre Leistungen im Kampf gegen das NS-Regime ab. Laut der russischen Historikerin Dr. Elena Ponomarewa verheimlichen sie dabei gerne, wer zu Kriegszeiten – anders als die  Sowjetunion – selbst die Zivilbevölkerung Deutschlands bedrohte.

5.9.19:
Ein Heiligenschein für die Kanzlerin – Die ZDF-Doku "Angela Merkel und die Flüchtlinge"
Das ZDF versucht sich an einer Doku über die entscheidenden Tage der Flüchtlingskrise im Herbst 2015. Mit reichlich Pathos und Fiktion wird die Kanzlerin dabei glorifiziert. Immerhin liefert der Film auch Hinweise darauf, wie sich die Ereignisse tatsächlich zutrugen. 
https://deutsch.rt.com/meinung/91999-heiligenschein-fur-kanzlerin-zdf-doku/

2.9.19:
Gedenken im NATO-Format
Polen erinnert an deutschen Überfall vor 80 Jahren. Steinmeier bittet um Vergebung. Kaum ein Wort über sowjetischen Beitrag zur Befreiung

27.8.19:
Iran im Fadenkreuz
Angriffe gegen Syrien, Irak, Libanon und Gaza. Israels Streitkräfte im »weltweiten Einsatz« gegen Teheran

16.8.19:
Thälmann-Gedenken
»Thälmann ist niemals gefallen«
Gedenkfeiern für den vor 75 Jahren ermordeten KPD-Vorsitzenden. Verbot von MLPD-Kundgebung in KZ-Gedenkstätte Buchenwald

Nicht nur mit der Kraft des Windes: Gretas Segelausflug verursacht sechs Atlantikflüge
Niemals würde die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg sündigen und fliegen. Andere sollen es ihr gleichtun. Daher geht es mit der Segelyacht nach Nordamerika. Damit die Yacht wieder in den Heimathafen gelangt, müssen Crewmitglieder in den Flieger steigen. 

Philosoph zu Greta-Hype: „Cyborg“ Thunberg und ihre Fans sind Kinder ohne Kindheit
In einem Interview mit der „Welt“ legt der französische Philosoph Michel Onfray gestern nach – und wiederholt seine Kritik an Klima-Ikone Greta Thunberg: Nachdem er sie bereits als „Maschinenwesen„, „Silikonpuppe“ und „Cyborg“ bezeichnet hatte und damit jede Menge Empörung seitens der Greta-Fanbase ausgelöst hatte, sprach er der 16-jährigen jetzt jede Ernsthaftigkeit und Legitimation ab, sich zu wissenschaftlichen Zusammenhängen äußern zu dürfen. Zudem schade sie mit ihrem Engagement der Vernunft.

15.8.19:
Frohe Botschaft oder Drohung: Reaktionen auf US-Botschafter zeigen Spaltung der Gesellschaft
Der US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, droht mit einem Teilabzug der US-Truppen, sollte Deutschland nicht seine Rüstungsausgaben erhöhen. Die Reaktionen in Politik, Mainstreampresse und Öffentlichkeit sind entgegengesetzt. Sie bezeugen eine tiefe Spaltung. 

14.8.19:
"Welche Sorgen der Bevölkerung?": SPD-Genossin reißt Fassade der Demokratie ein (Video)
Elfie Handrick von der SPD in Brandenburg fand es jüngst nicht richtig, dass man "immer die Sorgen der Bevölkerung ernst nehmen muss". Eine symptomatische Aussage für ein Politikverständnis, das sich allerdings auch bei Parteien wie den Grünen findet. 

12.8.19:
Die Krokodilstränen des Mainstreams – Über die verspätete Aufregung nach dem Ende des INF-Vertrages
Für die Rettung des INF-Vertrages hatte, als noch Zeit war, im Mainstream kaum jemand einen Finger krumm gemacht. Jetzt, wo er tot ist und eine neue Aufrüstungswelle im Mittelstreckenbereich ins Haus steht, ist der Katzenjammer groß. 

Wahlen im Osten: Ein Gewitter zieht auf!
In drei Wochen finden in Sachsen und Brandenburg Wahlen statt, zwei Monate später in Thüringen. Und es zeichnet sich ab: Der Urnengang wird zu einem politischen Gewitter, dessen Auswirkungen in ganz Deutschland zu spüren sein werden. Viele Parteien schienen das bisher zu ignorieren, doch im 
Osten startet nun ein gefährliches Donnerwetter.

7.8.19:
„Für einen Krieg mit dem Iran werden alle möglichen Bedingungen geschaffen“ – Expertenmeinung
Vor einem Krieg im Persischen Golf hat Sicherheitsexperte Heinz Gärtner gewarnt. Die Beschuldigungen gegen den Iran sind nur Anlass für eine Militäroperation. Wenn die Europäer ihre Flotte gemeinsam mit den USA in den Persischen Golf schicken würden, wäre es eine weitere Eskalationsstufe in diesem Prozess, die zu einem Krieg führen könne.

ARD-aktuell im transatlantischen Propaganda-Modus: Zerrbild Ukraine stützt Feindbild Russland
Seit dem Maidan-Putsch sendet ARD-aktuell transatlantische Propaganda über unser osteuropäisches Nachbarland und unterschlägt wichtige Informationen. Statt Fakten und gut recherchierter Hintergründe gibt es russophobe Klischees zum Fremdschämen. 

Heiko Maas und das Ende des INF-Vertrags: Nichts als hohle Phrasen
Wo war nur dieses "souveräne Europa", als es um den Erhalt des INF-Vertrags ging?
Russland habe nicht das Nötige getan, um den INF-Vertrag zu retten. Das ist die Meinung von Bundesaußenminister Heiko Maas. Um zu dieser Schlussfolgerung zu kommen, gilt es, über eine ganze Reihe von Fakten hinwegzusehen. Für Heiko Maas gar kein Problem. 

6.8.19:
Pressefreiheit - Analyse eines westlichen Werteverfalls
In den westlichen Staaten verschiebt sich die Bedeutung der Pressefreiheit. Aus der Freiheit über alles zu berichten, worüber andere nicht wollen, dass berichtet wird, wird die erzählerische Freiheit, etablierte Narrative phantasievoll zu füllen. Eine Beweisführung.

Japan gedenkt der Opfer des US-Atombombenabwurfs auf Hiroshima
74 Jahre nach dem Abwurf einer US-Atombombe auf die japanische Großstadt Hiroshima hat diese am Dienstag der Toten gedacht. Um 8.15 Uhr Ortszeit (1.15 Uhr MESZ) legten die Menschen im Friedenspark der Stadt eine Schweigeminute ein. 

Wer Grün will, wählt den Krieg
In diesen Tagen werden aus der Führungsspitze der Partei Die Grünen prominente Stimmen laut, die sich einen Einsatz der Bundeswehr im Persischen Golf durchaus vorstellen können.

5.8.19:
Russisches Außenamt: Deutsche Welle und US-Botschaft rufen zur Teilnahme an Protesten in Moskau auf
Die Pressesprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, hat darauf hingewiesen, dass die US-Botschaft und der deutsche Auslandssender Deutsche Welle (DW) sich in die inneren Angelegenheiten Russlands einmischen und zur Teilnahme an den Demos in Moskau aufrufen. 

München: 14-jähriger irakischer Intensivtäter wollte Kind vergewaltigen
München – Er ist angeblich erst 14 Jahre. Nach Angaben der Bildzeitung „selbst fast noch ein Kind“. Aber bereits ein Intensivtäter. Der irakische Schüler, der am Donnerstag, dem 1. August im Münchner Westbad ein erst 13- jähriges Mädchen vergewaltigen wollte. Heimtückisch lockte er das arglose Kind in eine Kabine, verging sich an ihr und bedrohte sie sogar mit dem Tode.

24.7.19:
Treuhand-Chefin: „Fehler gemacht, aber Politik war richtig“ – Historiker widerspricht
Nach langem Schweigen hat sich die einstige Treuhand-Präsidentin Birgit Breuel über ihr Wirken geäußert. In einem Interview verteidigt sie die damalige Politik und lobt die Ostdeutschen. Zugleich versteht sie nicht, was auch die Treuhand angerichtet hat. Auf die Folgen macht der Historiker Volkhard Knigge in einem Interview aufmerksam.

„DDR war 1989 wirtschaftlich nicht am Ende und nicht pleite“ – Wirtschaftshistoriker
DDR 1989 – Erst 40 Jahres-Feier, dann Mauerfall und Untergang
Bis heute wird immer wieder behauptet: Die Deutsche Demokratische Republik (DDR) war 1989 pleite. Die Anhänger dieser These leugnen dabei Fakten und Untersuchungen, die dem widersprechen. Darauf hat der Wirtschaftshistoriker Jörg Roesler gegenüber Sputnik hingewiesen. Er sagt auch, wer tatsächlich für den DDR-Untergang verantwortlich ist. 

16.7.19:
EU-Kommision
Die Richtige
Ursula von der Leyen zur EU-Kommisionspräsidentin gewählt

Politische Soziologie der »Wende«
»Der Osten wird vom Westen verwaltet und beherrscht«

Willy Wimmer zur Wahl von der Leyens:
Gefahr, dass EU zur zweiten NATO wird und Kriegsgefahr wächst
Das Europaparlament hat am Dienstag Ursula von der Leyen zur neuen Präsidentin der EU-Kommission gewählt. Wir sprachen mit dem Parlamentarischen Staatssekretär a. D., Willy Wimmer über seine Einschätzung und mögliche Folgen dieser Wahlentscheidung.

5.7.19:
Völlig von der Leyen – der Werdegang einer Turbopolitikerin und die Begleitskandale
Ursula von der Leyen ist designierte EU-Kommissionspräsidentin. Die Stimmen konservativer Parteien im EU-Parlament scheinen ihr sicher. An der Personalie gibt es aber auch starke Kritik. Warum das so ist, davon gibt dieser Clip eine Vorstellung. 

4.7.19:
Verstörend: USA versuchten, einen iranischen Abschuss zu provozieren
Ein Spionageflugzeug der US Navy vom Typ P3-C Orion auf einem Luftwaffenstützpunkt in Puerto Princesa auf den Philippinen am 24. Juni 2015
Zum 31. Jahrestag des Abschusses eines iranischen Passagierflugzeugs mit fast 300 Todesopfern, provozierten die USA erneut einen Abschuss eines Spionageflugzeugs, welches in den iranischen Luftraum eindrang und dabei sogar den Transpondercode änderte. 

30.6.19:
Mehrere Tausend Demonstranten fordern "Stopp Air Base Ramstein" (Video)
Die Aktionswoche der Kampagne "Stopp Air Base Ramstein" fand am Samstag mit der Demonstration gegen die US-Militärbasis ihren Höhepunkt. Bei Temperaturen von über 30 Grad starteten die Teilnehmer mit einem Marsch von einem Friedenscamp nach Ramstein-Miesenbach. 

26.6.19:
Ehemalige Flüchtlingshelferin Christiane Soler -- die Lügen der Politiker (Initiative an der Basis)

Erich von Däniken: "Neue Erkenntnisse"

27.3.19
Ende eines Zeitalters? Die Vernunft ist auf dem Rückzug
Die Vernunft ist auf dem Rückzug, immer öfter werden Entscheidungen moralisch begründet. Das ist besorgniserregend und gefährlich. Wo nicht rational argumentiert, sondern moralisiert wird, steht die Zukunft menschlichen Zusammenlebens auf dem Spiel. 

Die Dialektik der liberalen Weltordnung
Für eine historische Millisekunde sah es tatsächlich wie das Ende der Geschichte aus. Mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion waren die Gegensätze hinfällig, die die Welt bisher gespalten hatten. 

US-Außenministerium und Mainstream außer sich: Zwei russische Militärflugzeuge landen in Venezuela
"Skandal!" tönt es derzeit aus dem State Department und den Redaktionsräumen des Mainstreams. Ein russischer Militärtransporter und ein Passagierflugzeug haben es gewagt, in Caracas zu landen. Just das Land, welches weltweit 800 Militärbasen unterhält, spricht von "Eskalation". 

….. und zum Feierabend Mord und Totschlag im TV: Der Verfall der deutschen Kultur
Einst waren wir das Volk der Dichter und Denker – einst. Doch das ist lange vorbei. Durch den Einzug der Industrialisierung rückte im 19. Jahrhundert die Kultur mehr und mehr in den Hintergrund. Eine weitere grundlegende, massive Veränderung in der Gesellschaft spüren wir Bürger seit dem Beginn der Massenzuwanderung, besonders durch muslimische Migranten.

26.3.19:
Bundespressekonferenz zu Venezuela: Das Auswärtige Amt verloren im eigenen Lügengeflecht
Außenminister Maas erklärte am Sonntag, dass der Präsident Venezuelas "dem venezolanischen Volk jegliche Hilfe von außen verweigert". RT wies in der BPK darauf hin, dass diese Aussage nachweislich falsch ist. Die Reaktion des Außenamtssprechers spottet jeder Beschreibung. 

21.3.19:
Oh my God: Atheisten dürfen in der SPD keinen eigenen Arbeitskreis gründen
Es heißt zwar, dass der Glaube nur Berge versetzt, und nicht Umfragewerte. Dennoch scheut die SPD ihre säkularen Mitgliedern offenbar wie der Teufel das Weihwasser. Da drängt sich eine Frage auf: Hat Lars Klingbeil Angst, in die Hölle zu kommen? 

16.3.19:
„Auf den Müllhaufen der Geschichte“ - Internationale Proteste zu Nato-Geburtstag
Am 4. April feiert die Nato in Washington DC ihren 70. Geburtstag. Zeitgleich formiert sich ein internationaler Widerstand mit den größten Protesten seit zehn Jahren. Auch in Deutschland wird es rund um die „Geburtstagsfeier“ zahlreiche Aktionen geben. Ihr gemeinsamer Appell: Die Nato ist ein Kriegsbündnis, die aktuelle Situation brandgefährlich.

15.2.19:
Der Labor-Kandidat: Wie Juan Guaidó zur US-Marionette wurde:  Teil1  Teil2  

Bolton: Wer Guaido nicht anerkennt, bekommt US-Sanktionen
Der Sicherheitsberater des US-Präsidenten, John Bolton, hat jenen Ländern, die den selbsterklärten Interimspräsidenten Venezuelas, Juan Guaido, nicht anerkennen, mit Sanktionen angedroht.

Kuba schlägt Alarm
Havanna enthüllt Vorbereitungen der USA für Intervention in Venezuela. Truppen werden in Karibik zusammengezogen.

„In US-Falle gelaufen“: Warum Bundeswehr nicht einsatzfähig ist – Expertenmeinungen
Der jährliche Bericht des Wehrbeauftragten, Hans-Peter Bartels, zur Lage der Bundeswehr hat für Aufregung gesorgt. In dem Bericht werden desaströse Zustände geschildert: wenig einsatzbereite Panzer, kaputte U-Boote, zu wenig fliegende Kampfjets

12.2.19:
Sputnik berichtet über Eskapaden von US-Botschafter – dieser reagiert empört
Richard Grenell, US-Botschafter in Deutschland, hat sich in Teilen der deutschen Öffentlichkeit mit verschiedenen Äußerungen extrem unbeliebt gemacht. Sputnik berichtet detailliert darüber und zitiert den US-Gesandten offen. Nun reagiert Grenell auf entsprechende Sputnik-Artikel – er zeigt sich empört und verbreitet gleich beweislose Behauptungen.

10.2.19:
Lafontaine: USA und ihre Vasallen sollen aufhören, uns ihre Lügenmärchen aufzutischen
Oskar Lafontaine verteidigt auf Facebook vehement Nord Stream 2 und teilt dabei kräftig aus. Den USA gehe es darum, einen Keil zwischen Deutschland und Russland zu treiben. Die USA und ihre Vasallen sollten aufhören, "uns ihre Lügenmärchen aufzutischen". 

Wissenschaftlicher Dienst des Bundestags: "Anerkennung Guaidós völkerrechtlich fraglich"
Hat sich politische Zweckmäßigkeit wieder über das Recht gestellt? Ein siebenseitiges Gutachten des wissenschaftlichen Dienstes im Bundestag lässt wenig Zweifel daran, dass die Anerkennung von Juan Guaidó durch die Bundesregierung völkerrechtswidrig war. 

10.2.19:
Lafontaine: USA und ihre Vasallen sollen aufhören, uns ihre Lügenmärchen aufzutischen
Oskar Lafontaine verteidigt auf Facebook vehement Nord Stream 2 und teilt dabei kräftig aus. Den USA gehe es darum, einen Keil zwischen Deutschland und Russland zu treiben. Die USA und ihre Vasallen sollten aufhören, "uns ihre Lügenmärchen aufzutischen". 

Wissenschaftlicher Dienst des Bundestags: "Anerkennung Guaidós völkerrechtlich fraglich"
Hat sich politische Zweckmäßigkeit wieder über das Recht gestellt? Ein siebenseitiges Gutachten des wissenschaftlichen Dienstes im Bundestag lässt wenig Zweifel daran, dass die Anerkennung von Juan Guaidó durch die Bundesregierung völkerrechtswidrig war. 

7.2.19:
Venezuela – Heuchelei der “liberalen Ordnung” läuft auf Hochtouren
Venezuela ist nur das jüngste Glied in einer langen und blutigen Geschichte der US-Einmischung in die inneren Angelegenheiten der Staaten Lateinamerikas. Diesmal sind enorme Bodenschätze das Ziel. Und wieder wird die Sorge um Demokratie und Menschenrechte vorgeschoben.

6.2.19:
Italienischer Philosoph Diego Fusaro: "Der Kapitalismus will aus allen Bürgern Migranten machen"
Mit ihren Konzepten zur Migration löse die UN keine Probleme, so Diego Fusaro im Gespräch mit RT. Laut dem italienischen Philosophen ist die nationale Souveränität die letzte Bastion der Demokratie, die es zu verteidigen gelte. 

5.2.19:
Zukunft Ost
Die Ostdeutschen sind die Verlierer des Vereinigungsprozesses. Dem muss endlich Einhalt geboten werden. Ein Papier des Ältestenrates der Partei Die Linke. Wir dokumentieren im folgenden ein Papier des Ältestenrates der Partei Die Linke vom 24. Januar 2019. Der Ältestenrat ist gemäß Satzung der Partei ein Konsultationsgremium und fungiert als beratendes Organ für den Parteivorstand. Er beteiligt sich mit Vorschlägen und Empfehlungen 
an der parteiöffentlichen Debatte. (jW)

4.2.19:
Wirtschaft
"Westen schuldet Osten etwa 8 Billionen D-Mark" - Interview mit Ökonom Klaus Blessing
Jenseits von Vorurteilen versucht der Ökonom Klaus Blessing im Interview mit RT Deutsch, ein realistischeres Bild der DDR-Wirtschaft zu zeichnen. Im Mittelpunkt des Interviews stehen die deutsch-deutschen Wirtschafts- beziehungen und der DDR-Außenhandel. 

Die Scham ist vorbei! – Der zweite Kalte Krieg hat begonnen!
Startschuss für einen neuen Kalten Krieg? US-Präsident Donald Trump hat den INF-Abrüstungsvertrag aufgekündigt. Der INF-Vertrag ist nicht der erste Rüstungsvertrag, den die USA kündigen. Diesmal schaden sie sich allerdings auch selbst: Sollten US-Atomraketen tatsächlich wieder in Europa stationiert werden, könnte Russland auf diese ‚umgekehrte Kubakrise‘ analog reagieren. 

3.2.19:
Nimmt die Altparteien noch jemand ernst? 30 Jahre Betrug am Bürger reichen doch!
"Ost-Offensive": Für ein selbstverwaltetes Ostdeutschland ohne NATO und transatlantischen Einfluss
Mit einer "Ost-Offensive" wollen SPD und CDU verhindern, dass Wähler in Ostdeutschland ihr Kreuz bei der AfD machen.Drei Landtagswahlen in Ostdeutschland stehen dieses Jahr an. Aus Angst, von der AfD abgehängt zu werden, machen sich CDU und SPD für eine "Ost-Offensive" stark. Auch RT-Gastautor Jürgen Cain Külbel plädiert für eine Ost-Offensive - jedoch mit völlig anderer Stoßrichtung.

Sind deutsche Politiker nun schon völlig verblödet?
Deutsche Politiker fordern: Russische Rakete soll hinter den Ural
Im Streit um nukleare Mittelstreckensysteme haben zwei führende deutsche Außenpolitiker aus Union und SPD einen Vorschlag unterbreitet, der nach ihrer Einschätzung Amerika und Russland wieder an den Verhandlungs- tisch bringen und die Gefahr eines nuklearen Wettrüstens in Europa bannen könnte.

29.1.19:
Ein Jahr nach dem Eigentümerwechsel - erneut Pech für Flugplatz Drewitz?
Ein Jahr nach dem Kauf des Flugplatzes Drewitz hat sich laut neuem Eigentümer nichts getan bezüglich dessen Absichtserklärungen. Nach mehr als zwei Jahren Insolvenz war Anfang 2018 ein neuer Eigentümer – ein Käufer-Konsortium – für den Flugplatz Drewitz im Spree-Neiße-Kreis gefunden worden. Was hat sich seitdem getan?, wollte die RUNDSCHAU von ihm wissen. Dessen Antwort trübt die damalige Hoffnung gewaltig.

24.1.19:
Untergang der DDR-Wirtschaft ab 1990: Unvermeidbar oder politisch gewollt?
Die Deindustrialisierung des DDR-Gebietes ab 1990 hat bis heute Folgen – von anhaltender Abwanderung gut qualifizierter Ostdeutscher bis zur unzureichenden Wirtschaftsentwicklung. Der Wirtschaftshistoriker Jörg Roesler hat am Dienstag auf Alternativen aufmerksam gemacht und ein Gegenbeispiel genannt, wie es anders geht.

23.1.19:
Westen dominiert ostdeutsche Justiz: „Mauer der Ungerechtigkeit“
Nach der Wende vor 30 Jahren wurden viele westdeutsche Richter im Osten des Landes eingesetzt. Deshalb dominieren auch bis heute Westdeutsche die ostdeutsche Justiz. Jetzt wurde aber bekannt, dass das Ungleichgewicht noch weitaus größer ist, als bisher angenommen: Die 
Präsidenten der obersten Ost-Gerichte stammen zu 100 Prozent aus dem Westen.

15.1.19:
Livestream der Rosa-Luxemburg-Konferenz 2019
Die XXIV. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz hat am 12. Januar 2019 im Mercure-Hotel MOA in Berlin-Moabit unter Ignoranz der so genannten "Leitmedien" stattgefunden. Besuchen Sie den Konferenz-Blog und sehen Sie sich die Aufzeichnung unseres Konferenz-Livestreams an! 

12.1.19:
Bad Kreuznach: Messer-Attacke auf Schwangere – Ungeborenes tot
Bei einer Messer-Attacke auf eine schwangere Frau in einem Krankenhaus in Bad Kreuznach ist das Kind im Mutterleib so schwer verletzt worden, dass es kurze Zeit später gestorben ist. Mutmaßlicher Täter ist ein 25 Jahre alter Asylbewerber aus Afghanistan.

Bettler in Bottrop bedrängen Kirchgänger massiv: „Wenn ihr nichts gebt, machen wir euch einen Kopf kürzer!“

7.1.19:
Migranten auf Brautschau
Über die Erwartungshaltung junger muslimischer Migranten. Zu den Gründen von Aggressionen gegen Sachen und Menschen: „Mir hat der deutsche Staat keine Frau zur Verfügung gestellt“
https://www.journalistenwatch.com/2019/01/06/migranten-auf-brautschau/

31.12.18:
Einfluss der Kirchen auf die Politik: „Demokratisch skandalös“
Carsten Frerk bezeichnet sich selbst als „evidenzbasierten Skeptiker“. In seinen Büchern befasst sich der Politikwissenschaftler kritisch mit dem Verhältnis von Staat und Religion. Die christlichen Kirchen seien mächtiger als andere Lobby-Organisationen, sagt er. Aber er sieht Veränderungen.

Europa zum Jahresende 2018: Ein Bild des Jammers
Die EU versinkt immer mehr in ihren Problemen. Ein Ausweg ist nicht in Sicht. Wohin man auch blickt im Europa des Jahres 2018: Von Euphorie keine Spur. Der Putz an der Fassade bröckelt bedrohlich. Die Risse ziehen sich quer durch das sogenannte "Europäische Projekt". Auch der verfrüht als Retter auserkorene Macron kann daran nichts ändern. 

Rückblick auf Jahrespressekonferenz: Putin stellt sich kritischen Fragen
Der russische Präsident Wladimir Putin während der jährlichen Pressekonferenz in Moskau, Russland 20. Dezember 2018.
Am gestrigen Donnerstag war es wieder soweit: Der russische Präsident Wladimir Putin beantwortete auf der Jahrespressekonferenz für in- und ausländische Journalisten souverän alle Fragen - darunter auch äußerst kritische. 

Asylbewerber ziehen prügelnd durch Amberg - Bürgermeister zeigt sich entsetzt
Tatort: der Amberger Bahnhof. Eine Gruppe von jugendlichen Asylbewewerbern zog am Samstagabend durch Amberg und verprügelte wahllos und brutal Passanten. Zwölf Menschen wurden verletzt. Beim Zug der vier Männer durch die Stadt in der Oberpfalz kam es zu erschreckenden Szenen. 

28.12.18:
Dr. Gniffkes Macht um Acht - Die Kriegermeute heult wütend auf
Die Verbündeten zeigten sich überrascht: Vor einer Woche verkündete US-Präsident Donald Trump den Abzug der völkerrechtswidrig in Syrien stationierten US-Truppen. In ihrer Berichterstattung dazu unterschlägt die Tagesschau wichtige Fakten.

14.12.18:
Dämonendämmerung: Krieg gegen China und Russland - NATO-Pläne werden konkreter
USA und NATO wollen Deutschland in einen sinnlosen Krieg gegen Russland und China einbinden, den sie verlieren werden. Und die deutsche politische Elite steht Gewehr bei Fuß, allen voran die Gespenster aus dem transatlantischen Schattenreich. 

11.12.18:
Willy Wimmer zu NATO-Tagung in Minsk:
Ziel ist Krieg gegen Russland mit Deutschland als Schlachtfeld 
Seit dem 10. Dezember diskutieren NATO-Vertreter in Minsk "Perspektiven der Zusammenarbeit zwischen Belarus und NATO". Willy Wimmer, Staatssekretär a.D., sieht hierin den Versuch, "ausreichend Brückenkopf-Gelände" für den Krieg gegen Russland zu schaffen. 

Dr. Gniffkes Macht um Acht: Die Auftragsbotschafter der Tagesschau
Die USA wollen dem INF-Vertrag den Rücken kehren. Vereint mit Washington machen die NATO-Partner Russland für das mögliche Scheitern des Vertrages verantwortlich. Washington begründet den Schritt mit Moskaus angeblicher Vertragsverletzung. "Qualitätsjournalisten" begleiten die Infragestellung des INF-Vertrags mit ihrem Leitmotiv: Russland in Misskredit bringen. 

Willy Wimmer (CDU): „Frau Kramp-Karrenbauer ist Verbrauchsmaterial“
Annegret Kramp-Karrenbauer ist neue CDU-Vorsitzende, Paul Ziemiak, der Chef der Jungen Union, wird ihr Generalsekretär. Ist damit die Volkspartei CDU gerettet? CDU-Urgestein und Staatssekretär a.D. Willy Wimmer hat Zweifel und sieht keinen wirklichen Neubeginn. Sein Favorit wäre weder Spahn, noch Merz, noch AKK, sondern ein Ministerpräsident.

3.12.18:
Wahrheit und Versöhnung?
Zum Umgang mit der DDR-Geschichte. Fragen an den Leiter der »Stasi«-Unterlagenbehörde Roland Jahn

Doofe Ossis? Bundesregierung will Ostdeutsche besser integrieren
Die Ostdeutschen denken "ganz anders" über Fragen von Zugehörigkeit und vom Zusammenhalt. Das sagt der Heimatstaatssekretär Markus Kerber. Sein Lösungsvorschlag: Eine bessere Integration der Ostdeutschen. Nur: Wer ist hier eigentlich schlecht integriert? 

Dr. Gniffkes Macht um Acht: Auftrieb zum neuen Krim-Krieg
Antirussische Hetze der ARD-aktuell-Redaktion und journalistische Zirkusnummern um Poroschenkos Kriegsrechts-Begehr für die Ukraine. Die ehemaligen NDR-Mitarbeiter Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer mit einer gnadenlosen Bilanz der aktuellen ARD-Berichterstattung.

2.12.18:
Die USA-Lobby: Deutsche Staatsmedien im Fadenkreuz der Transatlantik-Gefolgsleute
Offiziell möchten sie nur die Freundschaft zwischen den USA und Deutschland verstärken und treten für die "offene Gesellschaft" ein. Warum aber treten sie dann als mysteriöser Geheimbund auf? Und welche Journalisten agieren im Umfeld der Atlantik-Brücke? 

Eine akute Gefahr für die Demokratie: Der BlackRock-Merz-Komplex
Ein neues Dossier über Friedrich Merz und die Schattenbank BlackRock ist erschienen. Darin werden gravierende Gefahren für die Demokratie ausgemacht, sollten die derzeitigen Entwicklungen in Politik und Wirtschaft nicht rückgängig gemacht werden. 

Nach mühsamen Verhandlungen: G20-Staaten einigen sich auf Gipfelerklärung
Die bange Frage war: Gibt es eine gemeinsame Abschlusserklärung oder nicht? Am Rande des G20-Gipfel in Buenos Aires feilschten Unterhändler mehr als 50 Stunden um Worte und Formulierungen. Nun gibt es einen Text und ein Votum der Staats- und Regierungschefs. 

"Partei des Krieges": Putin schließt mit dieser ukrainischen Führung Frieden aus
Die jetzige ukrainische Führung sei eine "Partei des Krieges", sagte der russische Präsident Wladimir Putin zu Journalisten nach dem G20-Gipfel in Buenos Aires. An einer friedlichen Lösung sei sie nicht interessiert. Sie sehne sich aus zwei Gründen nach Krieg. 

27.11.18:
Die irre Welt der »Flüchtlingshelfer«
Bunt, oberflächlich und vor allem weiblich – eine Studie erforscht erstmals die Willkommenskultur-Szene
Rund 75 Prozent der „Flüchtlingshelfer“ sind weiblich. Viele haben studiert und arbeiten in gut bezahlten Berufen. Nachdenken über ihre Helfertätigkeit tun sie trotzdem kaum.

Dr. Gniffkes Macht um Acht: Unsere Freunde, die Blutsäufer
Laut Bundeskanzlerin Angela Merkel sind die saudi-arabischen Despoten „unsere zuverlässigen strategischen Partner“. ARD-aktuell berichtet entsprechend. Zuverlässig. Der Mord an Jamal Khashoggi hat daran nichts wesentliches geändert. 

Giftgasangriff auf Aleppo – wo bleibt die globale Empörung? (Video)
In den letzten Jahren ist es in Syrien immer wieder zu Chemiewaffenangriffen gekommen. Und immer war sich die Internationale Gemeinschaft darin einig, dass solche Angriffe geächtet und ihre Urheber strengstens bestraft gehören, wenn es die richtigen Täter waren 

FSB: Provokation in Straße von Kertsch von ukrainischem Inlandsgeheimdienst SBU koordiniert
Der russische Inlandsgeheimdienst FSB hat die Einzelheiten der Auseinandersetzung zwischen ukrainischen Marineschiffen und dem russischen Militär an der Straße von Kertsch bekannt gegeben. Nach Angaben des FSB sollen die Provokationen der ukrainischen Marine am Eingang zum Asowschen Meer von zwei Mitarbeitern des ukrainischen Inlandsgeheimdienstes SBU koordiniert worden sein, die an Bord waren. 

Ukrainische Militärs gestehen Provokation in Straße von Kertsch
Der russische Inlandsgeheimdienst FSB hat Auszüge der Vernehmung der festgenommenen ukrainischen Marinesoldaten veröffentlicht, deren Schiffe zuvor in die Straße von Kertsch eingedrungen waren.

23.11.18:
Anonymous deckt massive antirussische Psyop auf – gesteuert von London, Washington und NATO
Anonymous hat zahlreiche Dokumente veröffentlicht, die eine von Großbritannien geführte, internationale Geheimoperation aufdeckt. Unter dem Vorwand, "russischer Propaganda" entgegenzuwirken, wird massiv auf Politik und öffentliche Meinung Einfluss genommen. 

Süddeutsche versus Gellermann: Schlechtem SZ-Journalismus folgt juristisches Debakel
Eigentlich ging es in der Sache Hubert Wetzel (SZ) gegen Uli Gellermann nur um den Konjunktiv und Tendenzjournalismus gegen Russland. Bei der SZ beschloss man, in Sachen Feindbildpflege aber noch einen draufzusetzen – auf Kosten der Staatskasse. 

Iran gibt grünes Licht für stempelfreie Einreise für Ausländer
Die iranische Tourismus-Behörde hat für Ausländer eine stempelfreie Einreise beschlossen. "Nach Absprache mit dem Außenministerium können ab heute (Freitag) ausländische Touristen und Geschäftsleute mit einem elektronischen Visum unbesorgt in den Iran einreisen", twitterte Vizepräsident und Tourismus-Chef Ali-Asghar Munessan am Freitag. Damit ist der iranische Stempel im Pass abgeschafft, der bei Ausländern für Restriktionen beim Antrag eines Visums für die USA und auch Israel gesorgt hatte. 

McKinsey-Affäre öffnet Tor für Spionage - Alexander Neu nach Sitzung im Verteidigungsministerium
Nutzt die Verteidigungsministerin ihre "letzte Chance" zur Aufklärung der Berater-Affäre oder wird es einen Untersuchungsausschuss geben? Auf Antrag von FDP, Linken und Grünen wurden zwei Sondersitzungen des Ausschusses zur Aufklärung der Berater-Affäre im Verteidigungsministerium anberaumt. Nach der ersten dieser Sitzungen sprach RT Deutsch mit Alexander Neu (Die Linke) über den Stand der Aufklärung

Moskau an Washington: „Wer Lawrow nicht hört, wird dann Schoigu hören müssen“
Russland rechnet laut dem hochrangigen Beamten des Außenministeriums, Wladimir Jermakow, damit, dass die USA keine unbedachten Schritte in Bezug auf den INF-Vertrag unternehmen werden.
https://de.sputniknews.com/politik/20181123323063983-russland-usa-lawrow-schoigu/

Welche Rolle Russland beim Anstieg des Gaspreises in Deutschland spielt
Die Gaspreise in Deutschland steigen ab Januar kräftig. Je nach Region erhöhen sie sich um bis zu 13 Prozent. Die Ursachen dafür sind vielfältig. Ein Grund ist der Supersommer.

Wer treibt den Balkan in den Krieg?
Dem Balkan droht eine „absolute Katastrophe“ – davor hat Serbiens Präsident Aleksandar Vucic seine Nation und die Weltöffentlichkeit in einer speziellen Ansprache gewarnt. Wenn man nur sieht, was auf dem Balkan gerade passiert, scheint ein Krieg in der Region unausweichlich zu sein, schreibt die Zeitung „Wsgljad“.

21.11.18:
Halbe Million Kriegstote: Studie zieht erschreckende Bilanz der US-Einsätze nach 9/11
Ungefähr 500.000 Menschen sind in den Kriegen der USA nach den Attentaten vom 11. September ums Leben gekommen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Brown University in Providence. Noch nicht eingerechnet sind die Gefallenen des Syrienkriegs.

Materialismus in der Wissenschaft: Wegen "Terrorismusgefahr" unerwünscht?
An der TU Hamburg wollte der Gesprächskreis Dialektik und Materialismus mit einem Plakat für den Vortrag "Selbstorganisation der Materie" werben. Doch die Universitätsleitung verbot das. Warum ist der Materialismus an einer deutschen Uni unerwünscht? 

17.11.18:
Blutige Bilanz: US-Interventionen in Lateinamerika
Aus Anlass des 35. Jahrestags der US-Militärinvasion auf der Karibikinsel Grenada ruft RT Deutsch die zahlreichen Putsche und Invasionen der Vereinigten Staaten in Lateinamerika ins Gedächtnis. Bei den US-Einmischungen ließen Tausende Zivilisten ihr Leben ließen. 

16.11.18:
Autor Uwe Tellkamp: Tonangeber in Medien und Kultur vertragen keinen Widerspruch
Der Schriftsteller Uwe Tellkamp hat einen offenen Brief veröffentlicht, in dem er scharf gegen die Kulturszene und die Medien austeilt. Diese vertrügen keinen Widerspruch mehr, so Tellkamp, der einen Tiefpunkt in der deutschen Debattenkultur konstatiert. 

Der UN-Migrationspakt: Wenn der Brandstifter Feuerwehr spielt
Seit wenigen Wochen erhält der UN-Migrationspakt zunehmende Aufmerksamkeit. Derweil steigt die Zahl der Staaten, die das Abkommen zurückweisen. Ob der Pakt dazu angetan ist, neben der "Migration" auch "Entwicklung" zu "managen" erscheint dabei zweifelhaft. 

3.11.18:
Neues Wettrüsten und kein Widerstand? – Warum es so schwer ist, Druck von unten aufzubauen
Auch dieses Jahr mobilisierte die Friedensbewegung zu Ostermärschen - doch im Vergleich zu den1980ern kommen nur noch wenige Menschen zu der jährlichen Veranstaltung. (Bild aus München, 31. März 2018)
Spätestens seit der Kündigung des INF-Vertrages durch US-Präsident Trump zeichnet sich ein für Europa hochgefährliches neues atomares Wettrüsten ab. Warum ist dennoch keine internationale Friedensbewegung, die diesen Namen verdienen würde, in Sicht? 

Moskau: USA führen Propagandakampagne gegen Russland, um INF-Austritt zu rechtfertigen
Die Sprecherin des Außenministeriums, Maria Sacharowa, hat darauf hingewiesen, dass die Situation im Zusammenhang mit dem INF-Vertrag nicht nur Moskau und Washington, sondern auch andere Mitglieder der internationalen Gemeinschaft betrifft. 

Wunschkandidat der Eliten – Ein Kommentar zu Friedrich Merz
Er kommt als Wolf im Schafspelz. Friedrich Merz' Auftritt nach Jahren des Rückzugs ist nichts weniger als spektakulär. Und genauso ehrgeizig sind seine Pläne zur Erneuerung des kranken Mannes CDU. Er ist ohne Frage der Kandidat der Eliten, denen er selbst angehört. 

Offener Brief eines Familienvaters an von der Leyen: Mit transatlantischer Treue in den Wahnsinn!
Marco Henrichs ist Extremschwimmer und startet als deutscher Athlet für den Schwimmstützpunkt der Wolgaregion. Seit Jahren setzt er sich für die russisch-deutsche Freundschaft ein. In einem offenen Brief an Verteidigungsministerin von der Leyen kritisiert er deren Russland-Kurs. 

Dr. Gniffkes Macht um Acht: ARD-aktuell macht dem Merz die Räuberleiter
Mit seiner Kandidatur zum CDU-Vorsitz steht Friedrich März wieder im Blickpunkt der Medien. Für den ehemaligen Unionsfraktionschef Friedrich Merz, der sich jetzt um den CDU-Vorsitz bewirbt, wird medial der Rote Teppich ausgerollt. Dabei missachten öffentlich-rechtliche Sendeformate wie ARD-aktuell ihre gesetzlichen Programmrichtlinien. 

Historiker: Warum die Westmächte Hitler den Weg in den Krieg ebneten
Wie das Münchner Abkommen 1938 zustande kam, das beschreibt der Völkerrechtler Gregor Schirmer in einem aktuellen Zeitschriften-Beitrag. Er verweist auf die Verantwortung Frankreichs und Großbritanniens für die Folgen. Der Historiker Gabriel Gorodetsky erinnert daran, warum London und Paris die Tschechoslowakei an Nazideutschland verrieten.

„Das ist Wahnsinn“: Washington Times zur Nato-Osterweiterung
Laut dem Experten L.Todd Wood von The Washington Times ist eine Nato-Ost-Erweiterung – ein möglicher Beitritt von Georgien und der Ukraine - ein „Wahnsinn“, der mit großer Wahrscheinlichkeit zu Konflikten mit Russland führen wird.

„Sie verkörperten die Revolution“ – Warum Luxemburg und Liebknecht ermordet wurden
Sie haben nur eine geringe Rolle bei den Ereignissen und Aktivitäten in der Novemberrevolution 1918 und darauf gespielt. Dennoch haben die Gegenkräfte gerade sie ins Visier genommen: Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht. Beide Sozialisten haben das mit dem Leben bezahlt. Die Gründe dafür hat die Historikerin Annelies Laschitza im Gespräch erläutert

1.11.18:
Von West bis Ost: Die Kriegstrommeln werden lauter
In den vergangenen Tagen bedienten sich Vertreter verschiedener Länder einer kriegerischen Rhetorik, zumeist verhüllt in eine "Warnung" vor einem Krieg. Entsprechende Wortmeldungen gab es aus den USA, China, Russland, Israel und der Türkei. Eine Übersicht. 

Ex-CDU'ler Thorsten Schulte zur Zeit nach Merkel: Schlimmer geht nimmer? Oh doch!
Wie geht es weiter mit der CDU nach dem angekündigten Rückzug von Angela Merkel? Die Medien jubeln bereits Friedrich Merz zum möglichen Nachfolger hoch. Thorsten Schulte, Autor und ehemaliges Parteimitglied, meint: Mit Merz würde sich nichts bessern. 

Friedrich Merz auf der Bundespressekonferenz: "Ich bin überzeugter Transatlantiker"
Groß war die Überraschung, als sich Friedrich Merz unerwartet als Kandidat für den Bundesvorsitz der CDU meldete. Von vielen wird der 62-Jährige nun schon als Favorit gehandelt. Heute stellte er sich in den Räumen der Bundespressekonferenz den Fragen der Medien. 

28.10.18:
Vergewaltigung in Freiburg: Möglicherweise noch mehr Täter.
Nach der Vergewaltigung einer 18-Jährigen in Freiburg sitzen acht Männer in Untersuchungshaft. Die Ermittler prüfen, ob die Zahl der Täter noch größer ist. Sie setzen dabei auf gefundene Körperspuren. 

"Das Thema Flüchtlinge spaltet dieses Land" – Wie Merkel mit Absicht am Thema vorbeiredet
Das "Thema Flüchtlinge" spalte dieses Land ein Stück weit – das sagte Kanzlerin Angela Merkel vergangene Woche in Augsburg. Was wie eine harm- und hilflose Formulierung daherkommt, ist in Wirklichkeit der Versuch, die eigene Verantwortung zu verbergen.

Größter US-Waffentransport des 21. Jahrhunderts perfekt – Zielort ist Deutschland
Das US-Militär hat rund 100 Container mit Waffen und Munition auf seinen Luftwaffenstützpunkt Ramstein gebracht. Die Lieferung, die umfangreichste seit fast 20 Jahren, ist in diesem Monat erfolgt, teilt die Air Base mit.
https://de.sputniknews.com/politik/20181028322777696-groesster-waffentransport-in-deutschland-eingetroffen/

27.10.18:
Unnötige Provokation oder notwendige Abschreckung? Was steckt hinter dem NATO-Großmanöver?
Der Nordatlantikpakt ist nicht nur ein Verteidigungsbündnis, sondern auch eine militärisch-politische Organisation von 29 europäischen und nordamerikanischen Mitgliedsstaaten mit den hohen Zielen, für eigene Sicherheit und weltweite Stabilität zu sorgen.

NATO-Großübung Trident Juncture 2018: Rhetorik vs. Realität
Es soll alles nur defensiver Natur und gegen kein spezifisches Land gerichtet sein. Aber NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg warnte dennoch schon mal vorsorglich Russland, "keine Provokationen" während der Übung vorzunehmen.

Skandalös: Kopf zwischen Knie und Asphalt
Journalist wirft Bonner Polizeibeamten Gewalttätigkeit und Rassismus vor
Von Claudia Wangerin
Video: kurzlink.de/FestnahmeOppong
Das Video, das ein Augenzeuge der Festnahme des freien Journalisten Marvin Oppong in Bonn angefertigt hat, zeigt den 36jährigen minutenlang von mehreren Polizeibeamten auf den Asphalt gedrückt, nahezu bewegungsun- fähig auf dem Bauch liegend.


Warum wollen die USA den INF-Vertrag aufkündigen?
Noch bevor überhaupt etwas entschieden wurde, scheint die Schuldfrage der interessanteste Aspekt bei der Berichterstattung der Medien zu sein. Auch der Schuldige ist schnell gefunden. Aber warum werden wichtige Rüstungskontrollverträge von Washington gekündigt? 

"Russlands Militärdoktrin ist eine Friedensdoktrin" - Interview mit NVA-General (Teil 1)
Im Interview mit RT Deutsch erklärt ein DDR-Militär, warum Russlands Militärdoktrin auf den Frieden zielt. Er analysiert das wahre Verhältnis zwischen der NATO und Russland. Russland habe im Zweiten Weltkrieg 27 Millionen Tote erlitten. Kein Russe wolle Krieg. 

26.10.18:
UNO will mit dem globalen Migrations-Pakt Millionen Menschen nach Europa holen
Im Dezember wird in der UNO der "Globale Pakt" für Migration und Flüchtlinge unterschrieben. Die USA, Australien und Ungarn sind ausgestiegen. Dänemark und Österreich haben Zweifel angemeldet. Doch Deutschland wird natürlich unterschreiben. Dann kann die UNO von Deutschland die Aufnahme von sehr viel mehr Migranten und Flüchtlingen verlangen.

"USA werden dann Ruhe geben, wenn sie die Welt beherrschen" - Interview mit NVA-General (Teil 2)
Im zweiten Teil des Interviews mit NVA-Generalmajor Heinz Bilan erklärt er, warum nach dem Ende des Kalten Krieges keine Friedensperiode begann, sondern sich die imperialistischen Widersprüche verschärften. 

Wozu lenkten USA Terror-Drohnen auf russische Basis?
Das russische Verteidigungsministerium hat die Vereinigten Staaten beschuldigt, den bisher größten abgewehrten Angriff von Drohnen auf den russischen Stützpunkt Hmeimim in Syrien gesteuert zu haben. Einige Drohnen sind abgefangen, andere zerstört worden. Welche Ziele verfolgen die USA dabei?

Europaparlament für verstärkte Sanktionen gegen Russland wegen Asowschen Meeres
Das Europaparlament hat eine Resolution mit dem Appell an die EU-Behörden gebilligt, Sanktionen gegen Russland zu verstärken, sollte die Lage im Asowschen Meeres „eskalieren“. Das wurde am Donnerstag in Brüssel offiziell mitgeteilt.

Experte spricht von indirekter Kriegserklärung der USA an Russland und Iran
Die jüngste Drohnenattacke auf den russischen Luftstützpunkt Hmeimim in Syrien ist vom US-Aufklärungsflugzeug Boeing P-8 Poseidon gelenkt worden. Das behauptete Russlands Vizeverteidigungsminister Alexander Fomin am Donnerstag auf einem Sicherheitsforum im chinesischen Xiangshan.

VIDEO Nato übt Bündnisfall – Doch wer will die Nato überhaupt angreifen?
In Norwegen hat das größte Manöver begonnen, das die Nato seit dem Ende des Kalten Krieges organsiert hat. „Trident Juncture 18“ soll die Reaktionsfähigkeit nach einem Angriff auf ein Mitgliedsland testen. Doch wer würde es wagen, die Nato anzugreifen?

Taser-Fans des Tages: SPD, Linke, Grüne
Die neuen Polizeigesetze der Länder sehen vor, dass die Freunde und Helfer künftig auch mit sogenannten Tasern ausgestattet werden. Das klingt hip und schick, es handelt sich dabei aber um vernichtende Waffen.

Bundespressekonferenz: Wenn Regierungssprecher Seibert nicht weiß, was seine Chefin zu LNG sagt
Angela Merkel hat gegenüber CDU-Bundestagsabgeordneten versprochen, ein Terminal für US-Frackinggas (LNG) im Umfang von 500 Millionen Euro zu "ko-finanzieren". Auf Nachfrage wurde deutlich, dass Steffen Seibert unzureichend über die Pläne der Kanzlerin informiert war.

23.10.18:
Bundespressekonferenz zum Ausstieg der USA aus INF-Vertrag: Der Russe ist schuld ...
US-Präsident Trump kündigte an, den INF-Vertrag zum Verbot landgestützter nuklear bestückbarer Mittelstreckensysteme zu kündigen. Auf die Frage, wie die Bundesregierung den Vertrag noch retten könnte, antwortete Seibert mit einer eigenwilligen Interpretation. 

Merkel-Sprecher im Kreuzfeuer: Bundespressekonferenz zum Geständnis über Mord an Saudi-Journalist
Nach dem offiziell eingeräumten Tod des Exil-Journalisten Chaschukdschi im saudischen Konsulat in Istanbul sah sich auch Kanzlerin Merkel genötigt, einen vorläufigen Stopp von Rüstungsexporten anzukündigen. In der BPK gerieten die Regierungssprecher schwer in die Defensive. 

Malochen bis 70? Die Rentenlüge der "Markt-Experten"
Arbeiten, bis der Buckel krumm ist? Schöne Aussichten.
Ökonomen warnen vor Rentenkollaps. Das Entrittsalter müsse weiter steigen. Angesichts des technischen Fortschritts ist das paradox – mit Blick auf marktwirtschaftliche Glaubenssätze nicht.

Trump droht Russland und China mit Aufstockung des Atomwaffenarsenals
Nach dem angekündigten Ausstieg aus einem wichtigen Abrüstungsvertrag hat US-Präsident Donald Trump mit einer Aufstockung des amerikanischen Atomwaffenarsenals gedroht. Trump sagte am Montag (Ortszeit) im Weißen Haus, diese Drohung gelte Russland und China und "jedem sonst, der dieses Spiel spielen wil". Er fügte hinzu: "Mit mir kann man dieses Spiel nicht spielen." Trump betonte zugleich, sollten die anderen Staaten "zur Vernunft kommen", sei er auch wieder zur Abrüstung bereit. 

Bundespolizei unterstützt saudische Sicherheitskräfte seit Jahren: BMI gibt sich ahnungslos
Seit vielen Jahren unterrichten deutschen Bundespolizisten saudische Offiziere und Mannschaftsdienstgrade in den Bereichen Grenzpolizei, Einsatz- und Führungslehre. Finanziert wird das ganze pikanterweise von der GIZ, der bundesdeutschen Agentur für Entwicklungshilfe. 

Banken und Superreiche plündern Steuerzahler weiter dreist mit Cum-Ex-Masche aus
2016 befasste sich ein Untersuchungsausschuss des Bundestags mit sogenannten Cum-Ex-Geschäften. Der Schaden bislang: mindestens 55 Milliarden Euro. Nun wurde bekannt: Der Betrug geht unvermindert weiter – mit Hilfe ausländischer Banken. Rechtsanwalt Richard Pitterle, Ex-Obmann der Linken im 
Ausschuss, nennt das im Sputnik-Gespräch „Staatsversagen“.

Wo war der Minister? – Entwicklungshilfeministerium löscht geheime Kalender
In vielen Bundesministerien sind die Terminkalender der Minister online einsehbar. Wenn nicht, schafft eine Nachfrage häufig Abhilfe. Nicht so im Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Die Behörde wollte den Terminplan von Minister Gerd Müller nicht veröffentlichen. Als der Druck 
wächst, verschwindet der Kalender plötzlich.

Gerichtsurteil: Presseteam der Polizei darf bei Demos nicht fotografieren
Die Polizei darf einem Gerichtsurteil zufolge bei Demonstrationen nicht zum Zweck der Öffentlichkeitsarbeit Fotos von Teilnehmern machen. Das stellte das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen am Dienstag (23.10.18) in einem Streit um Fotos eines Demonstrationszuges klar. 

Wie Angela Merkel den Zusammenhalt unserer Gesellschaft zerstört – Tatort Wohnungsmarkt
Der viel gepriesene Wohngipfel kam – und ging. Das Ergebnis ist extrem mager. So urteilt jetzt auch der DGB auf seiner Webseite. Dort werden die Gewerkschafter und Mieterbund-Repräsentanten, die am Gipfel teilnahmen, mit folgender Bilanz zitiert: »Von einer Stärkung des sozialen Wohnungsbaus könne beispielsweise nicht gesprochen werden, wenn nur 5 Milliarden Euro in 4 Jahren bereitgestellt und die Fördermittel des Bundes von derzeit 1,5 Milliarden Euro auf jeweils 1 Milliarde Euro in den Jahren 2020 und 2021 abgesenkt werden. Die geplanten 100.000 zusätzlichen Sozialwohnungen in dieser Legislatur reichten nicht einmal aus, um den jetzigen Bestand an Sozialwohnungen zu sichern und ein weiteres Abschmelzen zu verhindern.«

20.10.18:
Deutschland
Israelischer Gelehrter stellt klar: Israel-Kritik ist nicht zwangsläufig antisemitisch
Oft wird Kritik an der israelischen Politik als antisemitisch verunglimpft. Das verärgert immer mehr jüdische und israelische Demokraten, die sich von vielen vermeintlichen Linken im Westen alleine gelassen fühlen. Ein Veranstaltungsbericht.

„Politik fehlt gesunder Menschenverstand“ – Ex-„Spiegel“-Chef Matussek EXKLUSIV
Matthias Matussek, früher beim „Spiegel“ und der „Welt", zählte jahrzehntelang zur Journalisten-Elite des Landes. Heute gilt er als umstritten. Kritiker werfen ihm „Nähe zum Rechtspopulismus“ vor. Im Sputnik- Exklusivinterview spricht er über Politik und Medien, die Kirche, einflussreiche Außenseiter-Autoren – und darüber, was konservativ ist.

16.10.18:
NATO-Strategiekonferenz zum Krieg gegen Russland entlockt Merkel-Sprechern zynisches Schmunzeln
Vom 9. bis 11. Oktober fand in Essen - gesponsert von US-Rüstungskonzernen - eine NATO-Fachkonferenz statt. Hauptthema war die Frage, ob das Bündnis für "Day Zero", also den Krieg gegen Russland oder China bereit sei. Angeblich weiß das Verteidigungsministerium von nichts. 

Skripal und Saudi-Journalist: Selten wurden die Doppelstandards der Bundesregierung so deutlich
Legt man die Reaktion der Bundesregierung auf das mutmaßliche Skripal-Attentat als Messlatte an, dann müsste es jetzt Sanktionen gegen Saudi-Arabien hageln. Doch diesmal betonte der Regierungssprecher: "Wir können doch nicht Ermittlungsergebnissen vorgreifen." 

14.10.18:
So mischt US-Botschafter Grenell die deutsche Wirtschaft auf
US-Botschafter Richard Grenell wird von Bundeskanzlerin Angela Merkel auf Schloss Meseberg am 6. Juli 2018 empfangen.
Ohne Scham erklärt US-Botschafter Richard Grenell in aller Öffentlichkeit, wie er sich in die Belange der deutschen Wirtschaft einmischt. Stattdessen wird Russland ohne Beweise beschuldigt, genau das zu tun, was Grenell ohne rot zu werden in Deutschland tut.

Ukraine soll zum ersten NATO-Brückenkopf gegen Russland werden
Militärparade am 24. August 2018 in Kiew. Die ukrainische Rüstungsindustrie soll in den westlichen Produktionszyklus integriert werden und dadurch russische Waffenverkäufe in den Westen verhindern.
Die Mär der "russischen Invasion" in der Ostukraine oder die "russische Aggression" gegen Georgien hält sich hartnäckig. Und nun wird nicht aufgrund von Fakten, sondern aufgrund selektiver Wahrheit eine neue Strategie entwickelt, mit der Ukraine im Zentrum. 

Der Fall Bichtemann: Schwerverletzter stirbt hilflos im Polizeirevier Dessau
Das Polizeirevier in Dessau: Tatort eines Verbrechens? Hans-Jürgen Rose, Mario Bichtemann, Oury Jalloh: Eine Serie gewaltsamer Todesfälle im Polizeirevier Dessau wirft einen schweren Verdacht auf Sachsen-Anhalts Behörden. Nach Recherchen zum Fall Rose nun eine Spurensuche zum Tod von Mario Bichtemann. 

"Bundeswehr will nicht aus Fehlern lernen" – IPPNW-Expertin zu Gesundheitsgefahr nach Moorbrand
Welche möglichen Gefahrenquellen gehen vom Waffenübungsgelände aus? Derzeit befasst sich die Bundeswehr mit der Nachbereitung.
Nachdem die Bundeswehr den Sieg über den durch einen Raketentest ausgelösten Großbrand im Übungsgebiet verkündete, bleiben viele Fragen offen, auch zu möglichen gesundheitlichen Folgen. RT Deutsch sprach mit Dr. Angelika Claußen vom Ärzteverband IPPNW. 

In der Sahelzone braut sich die nächste Migrationswelle nach Europa zusammen
Ein französischer Soldat im "Häuserkampf" mit den Tuareg in Mali. Die Militärinterventionen der westlichen Länder haben die Sahelzone nicht sicherer gemacht.
Hierzulande völlig unbeachtet, braut sich in der Sahelzone eine Katastrophe zusammen, die die Migrationswelle von 2015 noch in den Schatten stellen könnte. Der Mix aus Terror, geopolitischen Spannungen und wirtschaftlicher Ausbeutung bereitet dafür den Boden. 

Belgien: Scharia-Partei fordert bei Kommunalwahl Kalifat
Brüssel – Haben die Belgier aus dem Islamistenterror nichts gelernt? Bei der bevorstehenden Kommunalwahl darf ganz offiziell eine Partei antreten, die scheinbar einen „Islamischen Scharia-Staat“ nach IS-Vorbild einrichten will.

Die Lügen vor dem Krieg
Dass vor Kriegen die Propagandamaschinen heißlaufen, weiß man. Dass dabei gelogen wird, ist auch bekannt. Dass aber die Wahrheit einfach umgedreht wird und Fake News offizielle Regierungspolitik werden, ist in diesem ungeheuerlichen Ausmaß neu – wie im jüngsten Jahresbericht des U. S. State 
Departments über den weltweiten Terrorismus

10.10.18:
Russisches Verteidigungsministerium: Lugar Center in Georgien ist ein Biowaffenlabor der USA
Russisches Verteidigungsministerium: Lugar Center in Georgien in der Tat ein Biowaffenlabor der USA. (Archivbild: Ein Laboratorium im Richard G. Lugar Center für öffentliche Gesundheit; zwei Stockwerke des Gebäudes dürfen nur von Angehörigen der US-Bodentruppen betreten werden.)
Am 4. Oktober hat das russische Verteidigungsministerium ein Sonderbriefing über die Aktivitäten der USA auf georgischem Territorium im Bereich der biologischen Kriegsführung abgehalten. RT dokumentiert das Briefing in exklusiver deutscher Übersetzung. 

Israelischer Ministerpräsident: Bereitet euch auf Krieg im Gazastreifen vor
Ein israelischer Soldat auf einem Panzer an der nördlichen Grenze zum Gazastreifen, Israel, 21.11.2012
Benjamin Netanjahu hat seine Kabinettsmitglieder darauf vorbereitet, sich auf einen Krieg gegen die Hamas einzustellen. Falls die Situation im Gazastreifen weiter eskaliere, werde man militärisch eingreifen. Er betonte: "Das ist keine leere Drohung".

25.9.18:
Putins ignorierte Bundestagsrede vor 17 Jahren: Plädoyer für ein gemeinsames europäisches Haus
Heute vor 17 Jahren kam es einer historischen Begegnung im deutschen Bundestag. Wladimir Putin sprach als erstes russisches Staatsoberhaupt in diesem hohen Hause Deutschlands – und das zum größten Teil auf Deutsch. Die Rede war eine Liebeserklärung an und zugleich eine Mahnung für die Schaffung 
eines gemeinsamen europäischen Hauses in einer Welt, die sich im Umbruch befindet. Wir veröffentlichen die historische Rede zum Jahrestag in voller Länge. 

US-Staatssekretär enthüllt Gründe für Kampagnen gegen Russland
Wer glaubt schon noch an die gängigen Politmärchen? Zum Beispiel daran, Russland habe sich in die US-Wahlen eingemischt? Oder Moskau sei schuld an den blamablen, unter falscher Flagge inszenierten Giftanschlägen auf die Skripals? Nein, die wahren Gründe, weshalb die USA und Großbritannien mit 
Kampagnen und Sanktionen gegen Russland zu Felde ziehen, sind ganz woanders zu suchen.
https://kopp-report.de/us-staatssekretaer-enthuellt-gruende-fuer-kampagnen-gegen-russland/

24.9.18:
Russland: Israelische F-16 versteckten sich hinter Il-20-Flugzeug, um syrische Luftabwehr zu umgehen
Die vom russischen S-400-Luftabwehrsystem in Syrien erfassten Daten belegten, dass israelische Jets für den Abschuss verantwortlich waren, so das Verteidigungsministerium. Die syrische Luftabwehrrakete habe kurz vor dem Abschuss des Il-20 ihren Kurs geändert. 

23.9.18:
Mit der AfD kam endlich Leben in die muffige Bude Bundestag
Jahrzehntelang konnten die Bundestagsabgeordneten sozusagen unter sich die parlamentarische Scheindemo- kratie pflegen und sich ihr langweiliges Schauspiel der Debatten leisten.

Schäuble: Fast alle bleiben hier!
Was klar denkende Bürger schon immer gewusst haben, wird jetzt endlich auch von oberster Stelle zugegeben: Es ging nie um Flüchtlinge, die man irgendwann wieder nach Hause schicken kann. Es ging immer nur darum, so viel Menschen wie möglich nach Deutschland zu locken und hier „durchzufüttern“, auf Kosten der Steuerzahler: 

„In meiner Kultur darf man töten!“ – Das bringt uns Multikulti
Abdullah A., der vor einem halben Jahr in Burgwedel die 24-jährige Vivian K. aus nichtigem Anlass mit seinem Messer beinahe tötete, kommt mit einer Jugendstrafe von läppischen fünf Jahren davon. Von dieser Strafe wird die bereits verbüßte Haftzeit natürlich abgezogen.

19.9.18:
Aus dem Hinterhalt
Israel attackiert Syrien kurz nach Vereinbarung einer »Schutzzone« in Idlib. Russisches Flugzeug abgeschossen
Der russische Präsident Wladimir Putin und sein türkischer Amtskollege Recep Tayyip Erdogan haben sich am Montag in Sotschi auf eine »Schutzzone« für die Kämpfer in der syrischen Provinz Idlib verständigt. Nur wenige Stunden nachdem die Vereinbarung bekanntgeworden war, griffen israelische Kampfjets gegen 22 Uhr Ortszeit am Montag abend ein Elektrizitätswerk und Anlagen der syrischen Armee in der Hafenstadt Latakia an. Ein rus- sisches Aufklärungsflugzeug »Iljuschin Il-20« wurde abgeschossen, das sich im Landeanflug auf den russischen Stützpunkt Hmeimin befand.

TAGESSCHAU-Mobilmachung: Trittbrett-Imperialismus in Syrien
Ganz offen kann die „Tagesschau“ keine Werbung für den Krieg machen – für jenen angedrohten Krieg in Syrien, an dem die Kriegsministerin unbedingt teilnehmen will. Natürlich nicht sie selbst. Eine offene Mobilmachung würde wohl nicht mal die Redaktion mittragen. Also schleicht sich die wesentlichste deutsche Nachrichten-Sendung vorsichtig an.
https://de.sputniknews.com/kommentare/20180919322363414-tagesschau-ard-fuer-deutscher-krieg-in-syrien/

17.9.18:
Doppelstandards im Umgang mit al-Qaida: Bundesregierung spricht sich gegen Rückerober- ung Idlibs aus
Die US-geführten Offensiven gegen den IS in Mossul und Raqqa, bei denen Tausende Zivilisten starben, galten der Bundesregierung als notwendig und legitim. Doch nicht so die Rückeroberung vom syrischen Staatsterri- torium Idlib aus den Händen von al-Qaida.

Dr. Gniffkes Macht um acht – ARD-aktuell: Servil und kriegsbereit
Die Tagesschau übernimmt die Agenda der Regierung und verschweigt den Rechtsnihilismus in der Debatte über einen möglichen Syrien-Einsatz der Bundeswehr. Wesentliche Fakten und Tatsachen, die gegen einen Kriegsein- satz sprechen, werden ignoriert und unterschlagen.

15.9.18:
Petra Paulsen: „Kein Krieg im Namen des deutschen Volkes!“
Der Blog Philosophia Perennis dokumentiert hier einen offenen Brief der bekannten Bestsellerautorin Petra Paulsen, der wahrscheinlich gefährlichsten Frau Deutschlands“ (Wallstreet Journal) an Verteidigungs- ministerin Ursula von der Leyen. 

11.9.18:
Russisches Verteidigungsministerium:
Filmaufnahmen der inszenierten Chemieattacke in Idlib beginnen
Einwohner der syrischen Provinz Idlib haben berichtet, dass das Filmen einer inszenierten Chemiewaffen-Attacke begonnen hat. Dies teilte das Zentrum für die Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien mit. "Nach Hinweisen, die wir von Einwohnern der Provinz Idlib erhalten haben, laufen derzeit in der Ortschaft Dschisr asch-Schughur Dreharbeiten einer Provokation, in der "die syrische Armee" Chemiewaffen gegen die zivile Bevölkerung einsetzt", heißt es in der Erklärung.

https://deutsch.rt.com https://de.sputniknews.com

9.8.18:
Mordverdacht von Köthen: Bürgermeister warnt vor Gewalt am Sonntagabend
Nach dem Tod eines 22-jährigen Deutschen in Köthen (Sachsen-Anhalt), dem ein Streit mit Afghanen voraus- gegangen war, haben rechte und linke Gruppen für den Abend zu Demonstrationen aufgerufen. Der Bürgermeister warnt vor Gewalt zwischen den Protestierenden - die Polizei schickt Kräfte aus anderen Bundesländern.

7.9.18:
Enthüllt: Ex-Staatssekretär Willy Wimmer sieht Skripal und Syrien als Kriegsvorwand
Schon das bisherige System, das Kriege wie gegen Jugoslawien hervorgebracht habe, müsse oder solle „gnaden- los aufrechterhalten werden“. Sonst würde eine „globale Welle von Kriegsverbrecherprozessen“ losgetreten. Daher seien „Syrien“ und „Skripal“ die Vorwände, um jetzt den nächsten Krieg zu beginnen.

6.9.18:
Israel gesteht über 200 Luftangriffe auf Ziele in Syrien ein
Israel hat eingestanden, über 200 Luftangriffe in Syrien in den letzten 18 Monaten durchgeführt zu haben.
Das israelische Militär hat zugegeben, dass es in den letzten 18 Monaten mehr als 200 Luftangriffe in Syrien durchgeführt hat. Diese sollen sich gegen "iranische Ziele" gerichtet haben. Tel Aviv erwägt nun eine Ausweitung seiner Angriffe auf irakisches Gebiet. 

4.9.18:
BKA: Zahl der von Ausländern getöteten Deutschen hat Höchststand erreicht
Das BKA veröffentlicht Zahlen, nach denen die Zahl der von Ausländern getöteten Deutschen im Jahr 2017 einen Höchststand erreicht hat. Diese Zahlen kommen zu einem Zeitpunkt, an dem nicht nur in Chemnitz das Ausmaß migrantischer Kriminalität diskutiert wird.

30.8.18:
Moskau: Weißhelme begleiten Transport giftiger Chemikalien in syrische Provinz Idlib
In Duma entdeckte das syrische Militär nach der Befreiung der Stadt ein Chemielabor der Aufständischen. Laut dem russischen Verteidigungsministerium sollen Angehörige der Weißhelme einen Transport giftiger Chemikalien in die syrische Provinz Idlib begleitet haben. Demnach soll damit ein Chemiewaffeneinsatz vorbereitet werden, um diesen der Regierung anzulasten. 

22.8.18:
„Sie werden nie eine Bindung zu Deutschland haben“: Facebook sperrt Islamkritiker
Nach einem emotionalen Beitrag, in dem der umstrittene wie auch in bestimmten Kreisen durchaus prominente Islamkritiker Imad Karim gegen islamische Einwanderer wettert, hat das soziale Netzwerk Facebook erneut den Account des Journalisten und Filmemachers einfrieren lassen.
https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20180815321965395-imad-karim-islam-migration-deutschland-untergang/

19.8.18:
Textilunternehmer aus Aleppo im Gespräch mit RT: "Westliche Regierungen haben Terroristen geschickt"
Nach der Zerstörung Syriens durch Beihilfe von westlichen und arabischen Ländern folgt nun der Wiederaufbau.
Aus Syrien, und insbesondere aus Aleppo, wurde in den letzten Jahren nur über Krieg, Zerstörung und Tod berichtet. Was in der Berichterstattung fehlte, war der Blick auf jene Menschen, die für einen Hauch von Normali- tät in einer sonst verzweifelten Lage sorgten. RT Deutsch sprach jetzt mit einem Textilunternehmer über diese Zeit und wie er die Zukunft sieht.

Islam: Eine Droge der Vergangenheit
„Nicht Gott schuf den Menschen, sondern der Mensch schuf Gott“ sagte der Philosoph Ludwig Feuerbach im Jahre 1851 – in damals unerhörter Direktheit. Und tatsächlich gehört „Gott“ zu den ältesten und variantenreichsten Erfindungen des Homo sapiens.

12.8.18:
Neue US-Sanktionen gegen Iran: Regierung setzt auf Tourismus als Einnahmequelle
Angesichts der neuen US-Sanktionen und der Wirtschaftskrise setzt der Iran verstärkt auf Tourismus. "Besonders jetzt können wir mit der Förderung unseres Tourismuspotenzials eine alternative Einnahmequelle für Devisen schaffen", sagte Vizepräsident und Tourismus-Chef Ali-Asghar Munessan am Sonntag in Teheran. Im vergangenen Jahr waren mehr als fünf Millionen ausländische Besucher in den Iran gekommen. 

Iranischer Professor zu RT: Israel stellt existenzielle Bedrohung für Iran dar - nicht umgekehrt
Iran möchte die weitere regionale Expansion Israels stoppen. Gleichzeitig hofft Teheran, dass Europa am Atomabkommen festhält, auch wenn eine engere Kooperation mit Russland, China und die Türkei der Plan B sind. Die Hoffnungen auf ein Durchsetzen Europas gegen Trump sind allerdings gedämpft.

Rohani zu Putin: Beziehungen entwickeln sich in positivem Feld
Der iranische Präsident Hassan Rohani hat bei einem Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin am Rande des Kaspi-Gipfels erklärt, dass die Herstellung von Stabilität und Frieden in dieser Region eine gemeinsame Aufgabe sei.

Sacharowa: Westen soll endlich für Bombenangriffe auf Jugoslawien einstehen
Die westlichen Länder, die in Syrien nach Spuren von C-Waffen-Einsätzen suchen, sind für die Folgen der Nato-Bombenschläge in Serbien noch nicht aufgekommen. Dies erklärte die offizielle Pressesprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa bei ihrem Besuch in Belgrad.

Russlands Verteidigungsminister warnt Deutschland
Der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu hat seine deutsche Amtskollegin Ursula von der Leyen ausdrücklich davor gewarnt, Russland aus einer Position der Stärke zu behandeln. Russland werde einen solchen Umgang nicht dulden, sagte Schoigu und erinnerte dabei an den Ausgang des Zweiten Weltkrieges.

7.8.18:
Das Kerbholz eines libyschen Migranten
Ein allgemeingültiges Beispiel für Deutschland, dieses Mal aus dem Vogtlandkreis. Dort gibt es 67 amtsbekannte MITA – Abkürzung für „Mehrfach Intensiv-Täter Asylbewerber“. Einer dieser Geschenke in Menschengestalt ist der Libyer Abdarahman A. Der 20-Jährige begeht über 20 Straftaten. Eine Abschiebung muss er nicht fürchten. Ein Tag in Haft kostet den Steuerzahler rund 105 Euro. Macht bei Abdarahman A. in vier Jahren mehr als 150 000 Euro aus.

5.8.18:
Schwarz auf Weiß: Ein Wochenrückblick auf den medialen Abgrund
Tagespresse - unter anderem die "Süddeutsche Zeitung" und "Die Welt" - an einem Zeitungskiosk in Freiburg. Die Evakuierung der "Weißhelme", ausländische "Facebook-Manipulationen" und Sahra Wagenknechts Sammlungsbewegung - vor allem diese Themen boten den Mainstreammedien in dieser Woche Anlass zu verzerrender Berichterstattung. 

1.8.18:
Doofe Ossis? Historiker kritisiert mangelnde "politische Bildungsarbeit" im Osten
Ausgezeichneter Historiker: Heinrich August Winkler bekommt das Große Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik verliehen. Ein westdeutscher Historiker beklagt die schwache Verankerung westlicher Werte im Osten Deutschlands. Als Ursache macht er eine angeblich unzureichende Umerziehung der Ostdeutschen nach 1990 aus. Diese These ist mehr als steil - sie ist irre. 

Gewalt mit System
Polizeiliche Übergriffe werden kaum juristisch aufgeklärt. Behördenstrukturen bieten Tätern Schutz, Zeugen und Betroffene leben in Angst. Das Ausmaß an von Polizeibeamten begangenen Gewalt- und Straftaten ist deutlich größer als öffentlich wahrgenommen.

Dr. Gniffkes Macht um acht: Das Ukraine-Bild der ARD-Falschmünzer
Die Ukraine steht am Rande des Zusammenbruchs. Das bis ins Mark korrupte Regime des Oligarchen Poroschenko hält sich nur mithilfe der USA, der EU und besonders Deutschlands sowie per Kollaboration mit faschistoidem Gesindel mühsam im Amt. Wie lange noch? 

23.7.18:
Israel nimmt Al-Kaida-nahe "Weißhelme" auf - Sie sollen nach Deutschland kommen
Israel hat Mitglieder der umstrittenen syrischen Organisation "Weißhelme" und deren Familien aus einem Kampfgebiet im Süden Syriens aufgenommen. Die israelische Armee teilte am Sonntag mit, die Menschen seien in unmittelbarer Lebensgefahr gewesen. Ihre Rettung sei auf Anweisung der israelischen Regierung und auf Bitten der USA und mehrerer europäischer Länder erfolgt. 

Mogherini prahlt mit EU-Teilnahme an Evakuierung der „Weißhelme“ aus Syrien
Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini hat die Evakuierung der Mitglieder der Nichtregierungs- organisation „Weißhelme“ aus Syrien am Sonntag kommentiert. Das Statement wurde auf der offiziellen Internetseite des Europäischen Auswärtigen Dienstes veröffentlicht.

Warum Israel „Weißhelme“ aus Syrien holt – Experte klärt auf
Das israelische Militär hat Mitglieder der syrischen Hilfsorganisation „Weißhelme“ aus dem Süden Syriens am Sonntag evakuiert. Alexander Gussew, Direktor des russischen Instituts für strategische Planung, hat dazu Stellung genommen.

„Nur für den Dienstgebrauch“: Die „Weißhelme“ und ihre weltweiten Förderer
Die private Organisation „Syrischer Zivilschutz“ erhält auch materielle und mediale Förderung durch die deutsche Bundesregierung. Auf Nachfragen zu Art und Umfang dieser Förderung und zum Charakter der Organisation reagiert Berlin jedoch verschlossen. Aus gutem Grund. Ein Dossier über die „Weißhelme“ und ihre Förderer.

Rettet uns! - Weißhelme bitten UNO um Evakuierung aus Daraa
Die syrischen Streitkräfte gewinnen seit der Offensive auf die Provinz Daraa immer mehr an Boden, die islamistischen Rebellen werden immer weiter zurückgedrängt. Die Weißhelme verlieren ihre Rückzugs- gebiete und rufen jetzt sogar die UNO um Hilfe an. 

Der eingeschränkte Rechtsstaat: Wie das herrschende Recht sich von den Bürgern entfremdet
Die Zahl der Bürger, die kein Vertrauen mehr in die Rechtsprechung hat, nimmt zu. Das ist kein Wunder. Wer sich die äußerst fragwürdige Haltung des obersten Gerichtes zu einer Reihe wichtiger Fragen anschaut, kann schnell die Ursache ausmachen. 

21.7.18:
RT Doku: Die Putsch-Strategien der USA gegen unliebsame Regierungen (Video)
Jacobo Arbenz war von 1951 bis 1954 Präsident des Landes. Am 27. Juni 1954 wurde er durch einen von den Vereinigten Staaten unterstützten Putsch gestürzt und der Diktator Carlos Castillo Armas eingesetzt.
Drei Jahre nach dem überwältigenden Sieg von Jacobo Arbenz bei der Präsidentschaftswahl von Guatemala wurde er 1954 durch eine bewaffnete Intervention zum Rücktritt gezwungen. Nur ein Fall von vielen. Das Vorgehen der USA hat Methode.

Wirtschaftlicher Staatsterror: Das Hartz-IV-System
In den letzten Jahren soll es in Deutschland einen Wirtschaftsaufschwung gegeben haben. Bei der Bevölkerung kam der nicht an. Stattdessen werden die Unterschichten in Deutschland mit einem wirtschaftlichen Terrorregime sondergleichen geknechtet: Hartz IV.

Den Haag verschont Verantwortliche für Dauerkonflikte
Ausgerechnet Großbritannien, das sich für das Nürnberg-Tribunal stark machte, stellte sich gegen das Römische Statut. Nach der Aktivierung wird es nicht rückwirkend gültig, Tony Blair ist damit sicher. Britische Befürworter betonen derweil den Schutz gegen russische Aggression.
Ab dieser Woche übernimmt der Internationale Strafgerichtshof die Zuständigkeit für das völkerrechtliche Statut über Angriffe auf souveräne Staaten. Für Fälle wie den Irak wird dies rückwirkend nicht mehr relevant. Dafür hatte sich Großbritannien eingesetzt.

Wer profitiert eigentlich von den Sanktionen gegen den Iran?
Seit US-Präsident Trump den Rückzug der USA aus dem Atomdeal mit dem Iran angekündigt hat, drängt Washington seine Verbündeten dazu, alle Einfuhren von iranischem Öl bis zum 4. November einzustellen. 

Die Welt ändern - Marx-Lektüre hilft, die Welt so zu sehen, wie sie ist. jW-Lesen auch
Aller Anfang ist schwer? Fürs Marx-Lesen gilt das nicht mehr. Zum einen gibt es jetzt das Büchlein mit »Unschlagbaren Zitaten von Karl Marx«, zusammengestellt von Johannes Oehme unter dem Titel »Marx to go«, zum anderen die junge Welt, die marxistische Tageszeitung. Die können Sie mit dem Coupon auf dieser Seite für drei Monate fast zum halben Preis bestellen und erhalten »Marx to go« als Prämie.

Nach Drehbuch
Eine Meldung aus der Nacht zum Mittwoch: »Bei dem Angriff regierungstreuer Kämpfer auf die Oppositionshochburg Masaya in Nicaragua sind Aktivisten zufolge am Dienstag mindestens zwei Menschen getötet worden. Bei den Toten handele es sich um ›eine erwachsene Frau und einen Polizeibeamten‹, sagte die Vorsitzende der Menschenrechtsorganisation Cenidh, Vilma Nuñez, der Nachrichtenagentur AFP. Die Lage im umkämpften Stadtteil Monimbó sei ›schrecklich‹. Die Staatsmedien bestätigten den getöteten Polizisten, machten darüber hinaus aber keine Angaben.«

30.6.18:
Deutsches Volk hat US-Kriege satt: Blockade der US Air Base Ramstein
Nahe der Kleinstadt Ramstein-Miesenbach bei Kaiserslautern haben sich am Samstag Szenen abgespielt, die es wohl wieder einmal nicht in die Mainstream-Medien schaffen werden und die dennoch große Symbolkraft besitzen: hunderte Demonstranten, Senioren, Kinder, Politiker, sie gingen auf die Straße um vor der US-Basis Ramstein ein Zeichen zu setzen.

LIVE: "Stopp Air Base Ramstein" - Proteste vor US-Luftwaffenstützpunkt (Video)
Etwa 5.000 Friedensaktivisten demonstrieren rund um die US Air Base Ramstein gegen die größte US-Luftwaffenbasis außerhalb der USA. Mehrere Protestzüge der Kampagne versammeln sich vor dem westlichen Zugang der US-Luftwaffenbasis Ramstein in Rheinland-Pfalz. 

21.6.18:
Gegen westliche Unkenntnis und falsche Bilder: „Weltwoche“ klärt über Russland auf
„Faszinierendes Russland“ – das ist der Titel einer Sonderbeilage der Schweizer Wochenzeitung „Die Weltwoche“. Sie hat der Ausgabe vom 14. Juni beigelegen, aus Anlass des Beginns der Fußball-WM in 
Russland. Die Themen reichen von der gemeinsamen Geschichte über aktuelle Politik bis zur Rolle der Wirtschaft und der Fifa-Entscheidung für Russland.

„Mit Verdrehung von Fakten aufhören“: Moskau kontert US-Statement über Donbass
Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, hat das Statement Washingtons über die OSZE-Mission im Donbass scharf kommentiert.

Treibt das Pentagon zum „biologischen Wettrüsten“?
Die US-amerikanische National Academy of Sciences (NAS) hat im Auftrag des Pentagon einen Bericht veröffentlicht, der Gefahren des militärischen Einsatzes von modernen Biotechnologien aufzeigt, schreibt das Portal Science Alert.

Wieso verweist Bundesregierung bei Fragen zu Manövern in Deutschland auf US-Armee?
RT hat bei der Regierungspressekonferenz nachgefragt, wieso die Bundesregierung Journalisten bei Fragen zur "Strong Europe Tank Challenge" im oberpfälzischen Grafenwöhr auf die Pressestelle der US-Armee in Deutschland verweist. Die Antwort hinterlässt Fragezeichen. 

Krankes Deutschland: So schlecht steht es um unser Gesundheitssystem
Deutschland ist eines der reichsten Länder der Welt. Eigentlich Grund genug, um sich ein exzellentes Gesundheitssystem zu leisten. Doch die Realität ist davon weit entfernt. Es wird an allen Ecken gespart – auf Kosten der Patienten und Beschäftigten.

Grenzenlos: Selbsthass und Toleranz und Merkel haben Sex-Dschihad Tür und Tor geöffnet – besonders in Freiburg
Eine beispiellose Vergewaltigungsserie erschüttert derzeit das einst idyllische Freiburg, das nicht nur durch den Mord an Maria Ladenburger für ein Umschwenken von grenzenloser Willkommenskultur in Ablehnung von Migranten steht. Noch immer werden diese „sexuellen Übergriffe“ als „Einzelfälle“ verharmlost, obwohl sie bundesweit in die Tausende gehen. Trotzdem denkt Dirk Klose nicht, dass Frauen sich als „Freiwild fühlen müssen in der Stadt“. Diese Denke kann tödlich sein…

18.6.18:
Interne Kolonialisierung: Wie die DDR ausverkauft wurde
Noch immer herrscht der Mythos vor, die angeblich marode DDR habe zu enormen wirtschaftlichen Problemen für die BRD geführt. Doch tatsächlich war die Übernahme der neuen Bundesländer ein gefundenes Fressen für die westdeutschen Wirtschaftsmagnaten.

6.6.18:
Dr. Gniffkes Macht um acht: Der Michel am Nasenring der Tagesschau
Von Syrien über MH17 bis zum Schweigen über die Kriegsübungen an der russischen Grenze: Die "Tagesschau" und andere öffentlich-rechtliche Nachrichtenformate haben ihre Zuschauer auch jüngst wieder mit gefilterter Information bedacht. Ein Kommentar.

Berlin erstickt in Problemen: Lokale SPD konzentriert sich lieber aber auf feministische Pornos
Leben die SPD-Politiker in Berlin in einer Blase? Während die Menschen in der Stadt mit explodierenden Mieten kämpfen, fordern die Sozialdemo- kraten feministische Pornos. Berlin kämpft mit vielen Problemen - bezahlbare Mietwohnungen oder fehlende Kita-Plätze sind vielleicht am ausgepräg- testen. Die Berliner SPD sieht offenbar an einer anderen Front viel dringenderen Handlungsbedarf - bei den Pornos. An die muss man jetzt ran.

Skripal-Affäre: Auch nach drei Monaten bleibt London der Welt einen Beweis schuldig
In Schutzanzügen untersuchen Ermittler das Grab von Sergej Skripals Ehefrau Ljudmila auf dem Friedhof in Salisbury. Vor drei Monaten wurde das Attentat auf Sergej und Julia Skripal verübt. Bis heute hat London keine Belege für die behauptete Täterschaft Russlands vorlegen können. Dennoch beteiligt sich Berlin weiterhin treu an der antirussischen Kampagne. 

30 Fragen, keine Erkenntnis - Merkel lässt Abgeordnete abblitzen
30 Fragen in 60 Minuten - erstmals in ihrer Regierungszeit stellte sich Kanzlerin Merkel am Mittwoch im Bundestag den spontanen Fragen von Abgeordneten. Was auf den ersten Blick eloquent und auskunfts- freudig wirkte, war tatsächlich eine Anhäufung von Belanglosigkeiten - trotz Druck von AfD und Linke. Nur eine Frage brachte Merkel ins Stocken.

1.6.18:
Tod und Auferstehung in Kiew: Das kann man sich doch gar nicht ausdenken ...
Mit dem inszenierten Tod von Arkadi Babtschenko hat die Ukraine "Fake News" auf ein neues Niveau gebracht. Dennoch könnte es am Ende das Beste sein, das dem Journalismus im Russland-Ukraine-Komplex je passiert ist.

Militäroffensive, False Flag und Sabotage geplant - Erhöhte Wachsamkeit vor Fußball-WM in Russland
Ukrainische Panzer bei einem Großmanöver - Die Regierung in Moskau hat bereits angekündigt, dass man "für jegliche Entwicklung im Donbass gewappnet ist" Im Vorfeld der Fußball-WM 2018 hatte es mehrfach Versuche westlicher Politiker gegeben, die FIFA dazu zu drängen, Russland das Turnier zu entziehen. Diese sind gescheitert. Nun wappnen sich russische Behörden für mögliche Provokationen während der WM. 

30.5.18:
Anatomie eines Schurkenstaates – Amerika pfeift und die Welt tanzt
Als Schurkenstaat (englisch: „Rogue State“) bezeichnete US-Präsident George W. Bush einen Staat, der sich aggressiv gegenüber anderen Staaten verhält und sich zugleich internationalen Verhandlungen oder Verträgen entzieht. Muss man die USA nach dieser Definition und vor dem Hintergrund der letzten 180 Jahre nicht selbst als Schurkenstaat ansehen?

Untersuchungsausschuss zu Merkel-Migration: Bundestag vor der Stunde der Wahrheit
Wer im deutschen Bundestag dem Antrag der AfD-Fraktion auf Einsetzung eines Untersuchungsaus- schuss in Sachen „Kanzlerinnen-Akt“ zur Schutzlosigkeit deutscher Staatsgrenzen seine Stimme verweigert, muss sich nachsagen lassen, an einem „Putsch“ der Bundeskanzlerin Angela Merkel gegen die staatliche Ordnung unseres Landes mitgewirkt zu haben.

24.5.18:
Wessis als Entscheider, Ossis als Kanonenfutter - die eklatanten Unterschiede unter den Deutschen
Die Ossis dürfen sich an Bananen erfreuen - auch heute noch. Knapp 30 Jahre nach der Wende liegt der Anteil der Ostdeutschen in Führungspositionen weit hinter jenem von Ausländern und Frauen zurück. Wer die besseren Jobs hat, wer entscheidet und wem das Land gehört - das will das Magazin Frontal 21 eruiert haben. 

17.5.18:
Angela Merkel – Würden Sie dieser Frau wirklich vertrauen?
Die Deutschen hadern mit ihren Institutionen. Die Parteien haben schon länger ein Glaubwürdigkeitsproblem. Jetzt ist auch die Justiz von dem Vertrauensverlust betroffen.

16.5.18:
"Nur Krieg kann USA stabilisieren" - Trump gibt grünes Licht für Konfrontation mit Russland
Die Anzeichen für einen bevorstehenden Krieg verdichten sich. US-Präsident Trump und die US-Zentralbank Federal Reserve stehen laut Einschätzung des Finanzexpertens Ernst Wolff mit dem Rücken zur Wand. Was könnte aus dieser Klemme helfen? Ein Krieg! 

Pakt der Schande: Das koloniale Sykes-Picot-Abkommen als Wurzel des Nahost-Konflikts
Am 16. Mai jährt sich der 1916 konzipierte Sykes-Picot-Pakt. Heute gilt das Abkommen als Beispiel für zynische westliche Machtpolitik ohne Rücksicht auf Befindlichkeiten von Völkern - und ist Quelle anhaltender Wut gegen den Westen im Nahen Osten.

"Das ist doch krank!" - Sahra Wagenknecht hält Bundeskanzlerin Merkel mächtige Standpauke

8.5.18:
Gysi gibt Besatzungsrecht der Alliierten und Geheimverträge zu.

Europas Bürger verhalten sich wie Untertanen in einer Diktatur
Die neue Datenschutzverordnung der EU legt schonungslos offen: Mit den Bürgern in Europa kann man offenkundig alles machen. Sie ducken sich weg und hoffen, dass sie in einem rechtfreien Raum von der Willkür verschont bleiben. 

Israel droht mit der Ermordung von Assad
Israel verschärft die Rhetorik gegen den syrischen Präsidenten Assad. 

Luxemburg: Nackter Buschkrieger greift Passanten an
In der psychiatrischen Freiluftanstalt Europa explodiert mittlerweile tagtäglich an allen Ecken die bunte Vielfalt. Immer öfter in Form nackter Tatsachen, importiert aus den Weiten Afrikas. So auch am vergangenen Donnerstag in Luxemburg.

7.5.18:
Millionen von Daten der Einwohnermeldeämter gehen an den Beitragsservice von ARD und ZDF
Bunte Mikrofone mit den Logos von ARD/BR und ZDF. Ab 7. Mai gehen die Daten aus den Einwohnermeldeämtern an den Beitragsservice in Köln, der im Auftrag von ARD, ZDF und Deutschlandradio den Rundfunkbeitrag einzieht. Ab 7. Mai bekommt der Beitragsservice von ARD und ZDF Daten der Einwohnermeldeämter und gleicht sie mit seinen Angaben ab. Ziel: Beitragspflichtige zu finden, die sich vor der Zahlung drücken. Kosten für den mehrmonatigen Aufwand: mutmaßlich 12 Millionen Euro.

Putins Vereidigungsrede auf deutsch

4.5.18:
Tageszeitung Junge Welt
Aus: Ausgabe vom 04.05.2018, Seite 7 / Ausland
Große Show und nix dahinter Netanjahus neue »Enthüllungen« über das iranische Atomprogramm sind aus allgemein bekannten alten Berichten der IAEA abgeschrieben.

Tageszeitung Junge Welt
Krise und Revolution
Der Wirtschaftskrach gehört notwendig zur kapitalistischen Produktionsweise. Über Karl Marx’ Krisentheorie

"Pilotprojekt der besonderen Art" - Bundeswehr übt Abwehr von Bürgerkriegssituation im Inland
In der Übungsstadt Schnöggersburg bereitet sich die Bundeswehr mit schwerem Geschütz nicht nur auf diverse Auslandseinsätze vor, sondern auch auf Häuserkämpfe und Straßenschlachten im Inneren. Offenbar hält man Bürgerkriegsszenarien nicht für unrealistisch. 

3.5.18:
Zu wenige Flugstunden: Bundeswehr-Piloten verlieren ihre Lizenzen
Hubschrauberpiloten der Bundeswehr verlieren mangels Flugstunden immer öfter ihre Lizenzen. Allein 2017 traf dies 19 von 129 Piloten. Zudem sei unter den wichtigsten Hubschraubertypen weiterhin nicht mal ein Drittel der verfügbaren Maschinen einsatzbereit. 

Deutsche Kampfjets wegen technischer „Blindheit“ nicht einsatzbereit – SPIEGEL
Von den 82 Eurofighter-Jagdflugzeugen im Bestand der deutschen Luftstreitkräfte sind wegen einer technischen Störung nur zehn betriebssicher und noch weniger zum Einsatz bereit. Über das Problem berichtet Der Spiegel.

29.4.18:
Hamburger Doppelmord - Tödliche Wirklichkeitsverleugnung
Ein Asylbewerber tötet in Hamburg seine ehemalige Freundin und ihr gemeinsames Kind. Der tragische Fall zeigt, dass falsches Denken schlimme Folgen haben kann. Der Staat, die Kirchen und die Grünen sollten ihre Sympathie für Rechtsbeugungen überdenken

Hamed Abdel-Samad über Integration - „Wir müssen die Anspruchsmentalität des Islam stoppen“
Über die Integration der Muslime in Deutschland hat der Politologe Hamad Abdel-Samad ein „Protokoll des Scheiterns“ erstellt. Damit sie besser gelingen kann, fordert er im Interview vor allem eine Debatte über den Islam ohne Denkverbote.

24.4.18
Auswärtiges Amt verliert jedes Maas und agiert als Fake-News-Schleuder gegen Russland und RT
Bundesaußenminister Heiko Maas scheint im Umgang mit Russland jedes Maß zu verlieren...
Die Sprache des Auswärtigen Amtes (AA) war bisher zurückhaltend in Form und Ton. Doch seit der Amtsübernahme von Heiko Maas scheint ein neuer Stil einzuziehen. Als Vorreiter agiert die Website des AA. Dort wird verbal mit Fake-News gegen Russland geschossen. 

Hilfe!! Russische Propaganda!! - Alberne Vorwürfe gegen russische Medien
In den Bemühungen, von ihrer tendenziösen Berichterstattung über russische Politik abzulenken, werden Bundesregierung und deutsche Medien zunehmend hysterischer. Nachdem Sputnik-Korrespondenten kritisiert wurden, weil sie die Regierungspressekonferenz dazu nutzen, wozu sie da ist, also zum Fragen stellen, sind nun die Redaktionen an der Reihe.

23.4.18:
Durststrecke im Iran - Wassermangel und deutsche Hilfsprojekte behindert durch US-Sanktionen
Die kulturhistorische Chadschu-Brücke ist bei Iranern wie auch Touristen ein beliebter Ausflugsort in Esfahan. Der Fluss aber führt schon länger kein Wasser mehr. Deutsche Hilfsprojekte werden durch Sanktionen erschwert. RT-Deutsch sprach mit einem deutsch-iranischen Experten.

19.4.18:
Gegen Völkerrecht und Meinungsfreiheit: Wie Heiko Maas sich erneut zum "NATO-Strichmännchen" macht
Außenminister Heiko Maas hat in kurzer Zeit und in zwei Ministerämtern zahlreiche juristische Prinzipien mit Füßen getreten. Er ist - gerade im Vergleich zu seinem Vorgänger Sigmar Gabriel - die wohl krasseste Fehlbesetzung des aktuellen Kabinetts. 

Familiengeschäft: Mays Ehemann hat von Syrien-Bombardierung durch britische Armee direkt profitiert
Philip May, Ehemann von Premierministerin Theresa May, arbeitet für den größten Anteilseigner des Waffenherstellers BAE Systems. Dessen Aktienkurs ist seit den jüngsten Luftangriffen unter Mitwirkung der Downing Street gegen Syrien deutlich gestiegen. 

Video über „Chemieangriff“ in Duma: Zu Dreharbeiten zugezogener Junge enthüllt
Der syrische Junge Hassan Diab, der in einem Video von den „Weißhelmen“ als ein „Opfer des Chemiewaffenangriffs“ in der syrischen Stadt Duma vorgestellt worden ist, hat gegenüber dem russischen Sender „Rossija 24“ Details des Drehens des Videos offenbart.

"Ohne Sinn und Verstand!" - Gysi rechnet mit "US-höriger" Bundesregierung ab
Gregor Gysi, Mitglied der Fraktion DIE LINKE, hat heute im Bundestag eine Brandrede gegen die deutsche Regierungspolitik gehalten, die fatalerweise den "Konfrontationskurs der USA ohne Sinn und Verstand" mittrage.

15.4.18:
Experten zu RT: USA agieren als "Luftwaffe des Islamischen Staates" und verbreiten "bewusst Lügen"
Die massiven Raketenangriffe der USA gegen Syrien kämen Terroristengruppen zugute und hinderten die OPCW-Inspektoren daran, zu beweisen, ob in Duma überhaupt chemische Waffen eingesetzt wurden, haben internationale Analysten im Gespräch mit RT kritisiert. 

Russisches Außenamt: Ziel des Angriffs war Verhinderung der OPCW-Untersuchungskommission in Duma
Laut Informationen des russischen Außenministeriums haben die USA und ihre Verbündeten Syrien angegriffen, um die Arbeit der OPCW-Inspektoren zu behindern, die den angeblichen Angriff in Duma untersuchen wollten. Die Delegation hätte heute eintreffen sollen. 

Die fünf wichtigsten Fakten zu den US-Angriffen auf Syrien
Die USA, Großbritannien und Frankreich haben mehrere Ziele in Syrien bombardiert. Als Begründung diente ein mutmaßlicher Giftgasanschlag am vergangenen Wochenende. RT Deutsch hat die wichtigsten Fakten zu dem Angriff zusammengestellt. 

Moslem vs. Ungläubige: Weil sie ihn beim Vorbeigehen berührte: Syrer schleift 47-Jährige hinter sich her
Leipzig – Weil eine 47-Jährige Frau einen 22-jähriger Syrer aus Versehen beim Vorbeigehen touchierte, zeigte Merkel Gast, was einer Frau in solch einem Fall blüht.

"Der Koran und die auf ihm fußende muselmanische Gesetzgebung reduzieren Geographie und Ethnographie der verschiedenen Völker auf die einfache und bequeme Zweiteilung in Gläubige und Ungläubige."
K. Marx 1854

13.4.18:
Causa Skripal: Strafanzeige wegen Volksverhetzung gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel eingereicht
Das Agieren der Bundesregierung im Skripal-Fall hat ein juristisches Nachspiel. Ein Rechtsanwalt hat beim Generalbundesanwalt Strafanzeige wegen Volksverhetzung gegen Angela Merkel und Außenminister Heiko Maas gestellt. RT Deutsch dokumentiert die Anzeige. 

Klausurteilnehmer auf NATO-Linie - Wann genau wurde Stoltenberg ins deutsche Kabinett gewählt?
Auf Schloss Meseberg tagte das Bundeskabinett, um den Fahrplan für die Regierungsarbeit festzulegen. Geplante Themen wie die Dieselkrise gerieten in den Hintergrund, während der NATO-Generalsekretär Exklusivzugang zu bundesdeutschen Entscheidern erhielt.

US-Blockade gegen Kuba: Postbank macht erneut mit und verstößt gegen EU-Verordnung
Die deutsche Postbank weigert sich, eine Überweisung auf das Konto einer kubanischen Zeitung auszuführen. Das Geld stammt von dem deutschen Verlag 8. Mai GmbH. Damit zeigt die Postbank nicht nur vorauseilenden Gehorsam, sondern verstößt gegen eine EU-Verordnung.

„Großbritannien in C-Waffen-Provokation involviert" - Moskau schiebt Beweise nach
Sechs Tage nach der angeblichen Giftgasattacke im syrischen Duma, die die Westmächte als Anlass für einen Angriff auf Syrien nutzen wollen, präsentiert das russische Verteidigungsministerium 
weitere Beweise dafür, dass es sich um eine pure Inszenierung handelt. Nach Angaben der Behörde ist Großbritannien unmittelbar darin involviert.

4.4.16:
Bundeswehr 2020
Die Bundeswehr hat jede Menge Probleme. Neben einer mittlerweile als „rudimentär“ zu bezeichnenden Ausrüstung und einem Mangel an militärischen Facharbeitern weiß sie sich als Armee nicht einmal mehr zu identifizieren. „Traditionen“ und „Militär“ lassen sich im genderisierten und pädagogisch sanften Deutschland des Jahres 2018 nicht mehr sinnvoll in einen Kontext bringen.

Sich wehren findet erstmal im Kopf statt
Beim Lesen des Beitrags „Stark nachgefragt: Weibliche Wirkungstreffer“ sind mir einige Gedanken gekommen, die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte. Ja, der Staat hat die Sicherheit seiner Bürger zu wahren, egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit, das macht die Kernkompetenz eines organisierten Gemeinwesens aus.

Regierungspressekonferenz zu neuen Skripal-Erkenntnissen: Merkel-Sprecher erleiden verbales Waterloo
Bei der Regierungspressekonferenz am 4. April waren die jüngsten Aussagen des britischen Geheimlabors Porton Down das zentrale Thema. Unter den scharfen Fragen der Journalisten suchten die Regierungssprecher verzweifelt nach Ausreden für die voreilige Solidarität der Bundesregierung. 

Einen Monat nach dem rätselhaften Giftanschlag in Großbritannien haben laut russischen Angaben 14 Mitgliedstaaten der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) auf einer Sondersitzung in Den Haag für eine völkerrechtskonforme Ermittlung gestimmt, wie sie Moskau gefordert hat. Die EU hat die gemeinsame Erklärung strikt abgelehnt.

Russische Analysten: Westen steuert die Welt mit Skripal-Fall auf Kuba-Krise 2.0 zu
Russische Experten und Außenpolitiker sind sich einig: Der Westen hat die Skripal-Affäre konstruiert, weil die dortigen Eliten einer "politischen Zweckmäßigkeit" verpflichtet sind. Dabei wird nach dem Prinzip verfahren: erst schießen, später (vielleicht) fragen. 

Britisches Außenamt: Wir haben niemals behauptet, dass das Nervengift Nowitschok aus Russland stammt
Das britische Außenministerium bestreitet, jemals behauptet zu haben, dass das Nervengas, das bei der mutmaßlichen Vergiftung der Skripals in Salisbury verwendet wurde, direkt aus Russland kam. Das Dementi kommt trotz gegenteiliger Tweets und expliziten Aussagen des britischen Außenministers. 

Willy Wimmer mahnt Bundesregierung und Kanzlerin: "Mäßigen Sie ihren Ton gegenüber Russland!"
Der parlamentarische Staatssekretär a.D. Willy Wimmer hat sich am Rande des Moskauer Wirtschaftsforums an die Presse gewandt, um eine Botschaft an die Bundesregierung und insbesondere Bundeskanzlerin Angela Merkel zu richten. Der Aufruf hat es in sich. 

Stefan Schubert
Grenzöffnungen ohne juristische und parlamentarische Legitimation
Der 4. September 2015 ist ein Freitag. Es ist der Tag, an dem Angela Merkel Deutschlands Grenzen öffnete. Es ist der Tag, als Deutschland bebt und nichts mehr so bleibt, wie es die Bevölkerung seit Jahrzehnten gewohnt ist.

2.4.18:
Bundeswehr: Uniformen für Schwangere und offenbar keine NATO-tauglichen Tornados
Schon in diesem Jahr sollen schwangere Soldatinnen bei der Bundeswehr Umstands-Uniformen bekommen. Derzeit müssen sie auf zivile Kleidung zurückgreifen, wenn der Babybauch größer wird. Zeitgleich wird bekannt, dass offenbar die Tornado-Jets nicht mehr NATO-tauglich sind.

Lawrow: Im Kalten Krieg gab es Regeln – jetzt haben USA und Briten alle Anstandsregeln aufgegeben
Der russische Chefdiplomat, Sergej Lawrow, hat die Rhetorik gegenüber Moskau wegen der Vergiftung des ehemaligen Doppelagenten Sergej Skripal abgekanzelt und erklärt, sie sei mittlerweile schlimmer als zu Zeiten des Kalten Krieges. "Anstandsregeln" würde man fallen lassen. 

Programmbeschwerde gegen ARD: "Liebedienerische Hofberichterstattung" über Israel-Reise von Maas
Zwei ehemalige Mitarbeiter des deutschen Staatsrundfunks haben eine Programmbeschwerde gegen die Tagesschau eingereicht. Sie kritisieren die ARD-Berichterstattung über den Staatsbesuch des Außenministers Maas in Israel. 

1.4.18:
Russland konfrontiert London mit 14 Fragen zum "fabrizierten" Skripal-Fall
Die russische Botschaft in London hat eine Liste von 14 Fragen an das britische Außenministerium geschickt und verlangt, dass es Details der Untersuchung über die Vergiftung des ehemaligen Doppelagenten Sergej Skripal und seiner Tochter enthüllt. 

Neues aus den Unterklassen: Das "soziale" Niedriglohnprogramm der SPD
Wer glaubt, dass die SPD Hartz IV abschaffen will, sollte genau hingucken.
Die SPD als Wegbereiterin und Verfechterin von Hartz IV buhlt um verlorene Wähler. Doch ihre Vorschläge für einen sozialen Arbeitsmarkt oder gar ein "solidarisches Grundeinkommen" sind kaum mehr als eine Neuauflage der ABM für Dumpinglöhne.

Provokation gegen Russland war längst geplant: Russischer Botschafter zu Fall Skripal
Der russische Botschafter in den USA Anatoli Antonow hat in einem Interview mit dem Sender „5. Kanal“ mitgeteilt, wie lange die mit dem Giftanschlag auf den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal verbundene Provokation gegen Russland vorbereitet worden ist.

Sacharowa nennt Hauptziel des Westens
Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, hat in einem Interview mit dem TV-Sender „5. Kanal“ das Hauptziel der westlichen Länder genannt - Boykott der Fußball-WM

28.3.18:
May-Merkel-Telefonat: „Verstärkte russische Aggression“ im Mittelpunkt
Die Premierministerin Großbritanniens und die Bundeskanzlerin Deutschlands, Theresa May und Angela Merkel, haben bei einem Telefonat vereinbart, gemeinsam einer „verstärkten Aggression seitens Russlands“ entgegenzuwirken. Das geht aus einer Mitteilung des Sprechers des Sekretariats von May hervor, die RIA Novosti vorliegt.

„Welche Regierung würde es wagen, die politische Freiheit anzutasten, wenn jeder Bürger ein Gewehr und fünfzig scharfe Patronen zu Hause liegen hat?“ MEW Bd. 21, S. 345. Fr. Engels

Heiko Maas der Super-Minister | 451 Grad
Heute nehmen wir bei 451 Grad in der Rubrik "schwarz/weiß" einen der neuen Superminister genauer unter die Lupe: Heiko Maas!

27.3.18:
Programmbeschwerde gegen ARD-Tagesschau: "Kritiklose Verbreitung von NATO-Propaganda-Müll"
Der frühere Tagesschau-Redakteur Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, Ex-Vorsitzender des ver.di-Betriebsverbandes NDR, haben Programmbeschwerde gegen die Tagesschau eingereicht. Der Vorwurf: "Kritiklose Verbreitung von NATO-Propaganda". 

Keine plausible Erklärung für Giftskandal? Doch, behaupten Sicherheitsexperten
Angesichts der Ausweisung zahlreicher russischer Diplomaten aus Europa aus Solidarität mit London wegen des Giftanschlags auf den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal erörtern russische Sicherheitsexperten die Frage, ob es „keine andere plausible Erklärung“ für den Vorfall in Salisbury geben könnte, wie Premierministerin Theresa May dies formulierte.

Stich-punktartige Blutzoll-Statistik EINES Wochenendes in Merkel-Deutschland 2018
Das Messer gehört zu Deutschland!

Den „Schwarzen Peter“ bekam wieder mal das „grenzenlose“ Deutschland
„Causa Puigdemont“: Die Welt lacht über Merkel-Deutschland
Von LUPO | Wenn die ganze Welt wieder mal über Merkel-Deutschland lacht und den Kopf schüttelt, dann muss sich niemand wundern. Denn die „Causa Puigdemont“ führt derzeit wie im Brennglas vor, was alles im deutschen „Rechtsstaat“ kurios läuft.

26.3.18:
Ausländerbehörde und Sozialamt zahlen
Ärzte verdienen an Flüchtlingen 3 bis 5 mal mehr als an Kassenpatienten
Stimmt es, dass Flüchtlinge mindestens so umfassend behandelt werden wie deutsche Kassenpatienten? Oder dass sie gar den Patienten-Status eines hiesigen Privatpatienten genießen? »Nicht ganz«, sagt ein Mediziner, »aber fast«. Ein Arzt verdient jedenfalls mehr an einem Flüchtling als am Kassenpatienten.

Serbien muss sterbien: Deutschlands verhängnisvolle Rolle in den Jugoslawien-Kriegen
"Mit den Serben muss aufgeräumt werden." - So äußerte sich Kaiser Wilhelm II. zu Beginn des Ersten Weltkrieges. Diese Idee war allerdings auch die Leitlinie deutscher Außenpolitik auf dem Balkan nach 1990. Man war wieder wer - und ließ es Jugoslawien spüren. 

25.3.18:
Redeverbote und Zensur - die Diskussionskultur in Deutschland
Bisher waren es Staaten, die ihren Bürgern das Recht auf die freie Meinungsäußerung untersagten. Aktuell verschiebt sich in westlichen Gesellschaften jedoch das Gefüge. Immer häufiger sind es private Initiativen, die den intellektuellen Austausch unterbinden.

24.3.18:
Gesellschaftskritik: Es beginnt bei den Kleinsten
Anstatt mündige und kritische Bürger zu erziehen, fördern Schulen nur Tugenden, die in Konsum- und Leistungsgesellschaften benötigt werden. Darunter leiden nicht nur Kreativität und Potenzial der Schüler - auch eine andere Gesellschaft wird dadurch wirksam verhindert. 

Programmbeschwerde: Nashorn-Nachwuchs für ARD wichtiger als Terroranschlag
Zwei ehemalige Mitarbeiter des deutschen Staatsrundfunks haben eine Programmbeschwerde gegen die Tagesschau eingereicht. Statt über einen furchtbaren Terrorangriff in Damaskus zu berichten, widmete sich die Tagesschau-Redaktion lieber zoologischen Nebensächlichkeiten. 

Zwanzig Länder wollen russische Diplomaten ausweisen – Medien
Bis zu zwanzig europäische Länder bereiten sich wegen des Giftanschlags im britischen Salisbury auf die Ausweisung russischer Diplomaten vor. Dies schreibt die Zeitung „The Times“ am Samstag.

Giftanschlag in Großbritannien: Sehr wahrscheinlich eine Provokation!
Ein britisch-russischer Doppelagent wird bei London vergiftet. In wenigen Stunden wusste Theresa May: Das waren „highly likely“, sehr wahrscheinlich, die Russen. Aber – o Wunder! – zum ersten Mal will die EU die Russen nicht automatisch, ohne Beweise, verurteilen.

23.3.18:
"Rechtsbruch als Dauerzustand" - Scharfe Gauland-Kritik nach Merkels Regierungserklärung

Alexander Gauland (AfD) - Oppositionsführer antwortet der Bundeskanzlerin
Alexander Gauland (AfD) als Oppositionsführer antwortet der Bundeskanzlerin auf ihre Regierungserklärung am 21.03.2018.

"Deutschland, das sind wir alle!" - Merkel gibt Regierungserklärung ab und will Spaltung bekämpfen

Sarah Wagenknecht: Glauben Sie Selber den Schwachsinn, den Sie uns erzählen, Frau Merkel?

21.3.18
Der Geist in Deutschland ist nicht total vermerkelt - Die „Erklärung 2018“ – ein wichtiges Widerstandssignal

9.3.18:
Programmbeschwerde: "Bösartige Sprachschlamperei verdeckt Nachrichtenunterschlagung"
Zwei ehemalige Mitarbeiter der deutschen Staatsmedien haben Programmbeschwerde gegen die Tagesschau eingereicht. Die ARD betreibe "gezielte und absichtliche Desinformation" hinsichtlich des Syrien-Konfliktes. Wir dokumentieren die Eingabe.

2.3.18:
Sahra Wagenknecht zur aktuellen politischen Lage (Leipzig, 22.02.2018)
Sahra Wagenknecht spricht im Felsenkeller Leipzig zur aktuellen politischen Lage und beantwortet Fragen der Gäste. (eine Veranstaltung der Linksfraktion im Deutschen Bundestag)

Wagenknecht zu deutsch-russischen Beziehungen: "GroKo versucht die Leute für dumm zu verkaufen"
Die Linken-Chefin Sahra Wagenknecht hat am Donnerstag in Berlin den Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD heftigst kritisiert, weil dieser keinen Fahrplan zur Verbesserung der deutsch-russischen Beziehungen enthalte.

Sarah Wagenknecht: Glauben Sie Selber den Schwachsinn, den Sie uns erzählen, Frau Merkel?
Die Arroganz der Merkel, nicht zuzuhören!

Journalist entlarvt Asyl-Industrie Lügen - 31.1.2018
Es Deutschland gibt es eine milliardenschwere Asyl-Industrie, die von der Betreuung von "Flüchtlinge" profitiert. Und damit das Steuergeld weiterhin und die Taschen der Organisationen fließen, darf die Grenze nicht geschlossen werden. Flüchtlingskriminaöität und Familiennachzüge.

Warum Ex-DDR-Soldaten der Bundesrepublik keine Treue schwören wollten

1.3.18:
Stärker als die Nato und angriffslustig? Sputnik räumt mit Mythen über DDR-Armee auf
Die Nationale Volksarmee wäre heute 62 Jahre alt geworden. Die Streitkräfte der DDR existieren seit fast drei Jahrzehnten nicht mehr, doch Legenden leben weiter. Die einstige Vorhut des Warschauer Pakts wird heute gern als aggressiv dargestellt, die Nato hingegen als friedfertig. Sputnik versucht zu klären, was davon Mythos und was Wahrheit ist.

Islamismus-Beratung: Radikalisierte Jugendliche werden immer jünger
Seit 2013 hat die Zahl der Anfragen bei der Beratungsstelle Radikalisierung sehr stark zugenommen. Im Jahr 2016 hat die Beratungsstelle im BAMF allein über 1.040 Anrufe entgegengenommen. Bei der Radikalisierungs-Hotline im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gingen seit dem Start vor sechs Jahren über 4.000 Anrufe ein. Allein 2017 haben sich mehr als 800 Hilfesuchende gemeldet. Die radikalisierten Jugendlichen werden dabei immer jünger.

Werden unsere „Alten“ für die „Flüchtlinge“ geopfert?
Hessen – Angesichts des Pflegenotstands erzählt die Politik wie auch die Asyl-Industrie, dass die hereinströmenden Immigranten – mehrheitlich minder- bis nicht qualifizierte Muslime und Afrikaner – die Lösung für dieses Problem in ihrem Flüchtlingsrucksack mitbringen würden. Da das Massenheer der – undifferenziert als „Flüchtlinge“ bezeichneten – zum überwältigenden Teil über keinen Schulabschluss verfügen, ist die schwarz-grüne hessische Landesregierung auf einen „genialen Kunstgriff“ verfallen: Per Gesetzesänderung soll eine Ausbildung im Pflegeberuf auch ohne jegliche schulische Qualifikation möglich sein.

Lawrow zu US-Aussage über Ost-Ghuta: "Prüfen Sie Ihre Fakten - Opposition bricht die Waffenruhe!"
Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat am Dienstag auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem französischen Amtskollegen Jean-Yves Le Drian alle Akteure dazu aufgerufen, "die Fakten gründlich zu überprüfen", wenn es um Ost-Ghuta geht. Damit antwortete er auf eine Journalistenfrage und bezog sich auf die Aussage der Pressesekretärin des Weißen Hauses, Sarah Sanders, die davon sprach, dass die syrische Regierung die Waffenruhe brechen würde.

Ost-Ghuta: "Terroristen beschießen massiv zivile Fluchtkorridore"
Seit heute soll es im umkämpften syrischen Ost-Ghuta täglich eine fünfstündige Feuerpause geben, um Hilfslieferungen für die notleidende Zivilbevölkerung zu ermöglichen. Außerdem sollen Korridore den Menschen die Flucht vor den Kämpfen ermöglichen. Die Einführung der Waffenruhe hatte der russische Präsidenten Wladimir Putin angeordnet, wie das Verteidigungsministerium in Moskau erklärt hatte.

Pentagon gibt zu: Keine Beweise für Chemieangriffe in Ost-Ghuta – Russland bleibt Sündenbock
Das Pentagon hat zugegeben, keine Beweise für einen Chemieangriff im syrischen Ost-Ghuta zu haben. Man habe sich auf Berichte von NGOs gestützt und wisse nicht, ob die Angriffe tatsächlich stattgefunden haben. Russland wurde ohne Beweismittel zum Sündenbock.

27.2.18:
Sahra Wagenknecht bezeichnet Kritik an Essener Tafel als Heuchelei - und hat Recht
Eckt oft an, hat aber auch oft Recht: die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht.
Die Essener Tafel nimmt aus Kapazitätsgründen momentan keine nichtdeutschen Neumitglieder an. Dafür hagelt es Kritik aus Presse und Politik. Die Fraktionschefin der Linkspartei Sahra Wagenknecht hat diese Kritik nun als das eingeordnet, was sie ist: als Heuchelei. 

Merkel lehnt Ausschluss von Ausländern bei Essener Tafel ab – Sie wusste nichts von den vielen Armen
Kanzlerin Merkel weiß offenbar nicht wie viele Menschen in Deutschland wegen Armut zur Tafel gehen. Sie lehnt Aufnahmestopps für Ausländer wie im Fall der Essener Tafel ab. Zugleich sagte sie: Die Debatte über die Essener Tafel habe zugleich gezeigt, "wie viele Menschen auf so etwas angewiesen sind."

Die Wegschauer-Republik: Schläge für „Scheiß-Deutsche“ – Was eine Mutter in Kandel berichtete
Schädel-Hirn-Trauma, blaues Auge mit Risswunde am unteren Lid, zwei Bandscheibenvorfälle an der Halswirbelsäule und büschelweise ausgerissene Haare: Die körperlichen Verletzungen waren das eine, das andere, dass dies alles vor ihren kleinen, vor Entsetzen schreienden Kindern geschah und dass so viele Menschen wegschauten, ihr später sogar noch Vorwürfe machten, dass sie selber schuld sei. 

Humanitärer Korridor in Ost-Ghuta unter Beschuss – Zivilisten blockiert
Militante beschießen den humanitären Korridor im Vorort von Damaskus, sodass die Zivilisten in Ost-Ghuta das umkämpfte syrische Gebiet nicht verlassen können. Das teilte der Chef der Kontrollzone 3 in Ost-Ghuta, General Viktor Pankow, am Dienstag mit.

«Wir haben eine immer größer werdende muslimische Minderheit, die sich radikalisiert»
Der Historiker Michael Wolffsohn sagt, er kenne viele Juden, die auswandern wollen oder mit dem Gedanken spielen. Ein Gespräch mit einem, der sich selbst als deutsch-jüdischen Patrioten bezeichnet.


Junge Welt:
Berlins Polizeipräsident musste Posten räumen
Berlin. Der Polizeipräsident Berlins, Klaus Kandt, muss 14 Monate nach dem Anschlag am Breitscheid- platz seinen Posten räumen. Innensenator Andreas Geisel (SPD) sagte am Montag, er habe Kandt in den vorzeitigen Ruhestand versetzt. Die Aufarbeitung des Anschlags hatte eine Reihe von Ermittlungsfehlern im Umgang mit dem späteren Attentäter Anis Amri ergeben. Keines der Probleme habe allein zu seiner Entscheidung geführt, so Geisel. Der Untersuchungsausschuss im Berliner Abgeordnetenhaus hat diverse Pannen im Landeskriminalamt ans Licht gebracht. Gegen Kandt wird zudem wegen mutmaßlicher Körperverletzung im Amt durch Unterlassung ermittelt. (AFP/jW)


26.2.18:
TOP: Ein Wort zur Essener Tafel

Syrische Rebellen in Ost-Ghuta nehmen Zivilisten als Geiseln und planen "chemische Provokationen"
Rebellen in Ost-Ghuta, die weiterhin Zivilisten als Geiseln halten und Damaskus unter Verletzung einer humanitären Feuerpause bombardieren, könnten einen provokativen chemischen Angriff durchführen, warnte das Russische Zentrum für Versöhnung in Syrien.

Taqiyya: Krieg, Frieden und Täuschung im Islam - ein interessanter Einblick in die Integrationsunfähigkeit

24.2.18:
UN-Botschafter Nebensja zur Situation in Ost-Ghuta: Mainstream leidet an "Psychose"
Der russische UN-Botschafter Wassili Nebensja attestierte den Mainstream-Medien eine "Psychose". Diese wiederholen immer die gleichen Gerüchte. Einem Verständnis der Situation sei das nicht zuträglich. Die Botschafter westlicher Staaten warfen der syrischen Regierung erneut Kriegsverbrechen vor. 

Angriffe gegen Regierungstruppen: USA zwingen Russland und Assad zum Setzen roter Linien
Die USA verhindern Militäroperationen der syrischen Regierung gegen die IS-Reste in der Provinz Deir ez-Zor. Unter dem Deckmantel der Selbstverteidigung wollen die USA den Zugang zu Öl- und Gasfeldern halten und ihre eigene militärische Präsenz verlängern. 

23.2.18:
Weitere Flüchtlingshelferin packt aus: „Deutschland macht sich weltweit lächerlich!“
Eines ist denn Flüchtlings-Befürwortern nicht klar: Der Islam UND damit die Muslime dürfen lt. Shari’a gar nicht loyal gegenüber Deutschen sein.

Ost-Ghuta wird mediales Aleppo 2.0 – letzte Chance für Regime-Change in Syrien?
Die Propaganda gegen Syriens Regierung und den Verbündeten Moskau erreicht derzeit wieder Warp- Geschwindigkeit. In Ost-Ghuta sollen brutale Kriegsverbrechen stattfinden. Wieder beruft man sich auf längst diskredierte Quellen, wie die sogenannten Weißhelme. US-Neocons haben Regime-Change- Pläne für Syrien noch lange nicht aufgegeben.

Syrien: Gute Opfer, schlechte Opfer – abhängig davon, wer sie umbringt (Video)
Diese verletzten Zivilisten aus dem syrischen Ost-Ghuta sind der westlichen Presse wichtiger als ihre Leidensgenossen im irakischen Mossul. In Politik und Medien des Westens wird Ost-Ghuta als Hölle auf Erden deklariert. Und das zu Recht: Dort wird gekämpft und gestorben. So wie zuvor in Mossul und Rak- ka. Stets waren islamistische Terroristen die Gegner, aber die mediale Betrachtung ist unterschiedlich.

Polizeikommissar a.D. Tim Kellner: Scharia-Recht in Pinneberg – Strafanzeige!
Es reicht jetzt endgültig! Im Landkreis Pinneberg steht das Scharia-Recht nunmehr über dem deutschen Strafgesetzbuch und dem deutschen Grundgesetz. Das werde ich als Deutscher nicht hinnehmen.

Das gibt es nur in Deutschland: Ertrinken Flüchtlingskinder, ist der Bürgermeister schuld!
Syrischer Vater grundsätzlich unschuldig, Ob Mutter Aufsichtspflicht verletzt hat wird noch geprüft! Seit dem Strom illegal eingewanderter Flüchtlingsmassen verändert sich auch die Justiz in diesem Land so dramatisch, dass man schon fast von einer Paralleljustiz sprechen kann, die sich voll und ganz auf Seiten einer muslimischen Gesellschaft geschlagen hat.

Deniz Yücel oder das Armutszeugnis der Systemparteien
Die AfD wollte die Regierung auffordern, WELT-Korrespondenten Yücel zu missbilligen. Daraus wurde im Bundestag eine zweckfreie Redeschlacht. Bei der sich zeigte: In punkto Dramatik haben die anderen Fraktionen viel zu bieten.

Schlechter Verlierer: Chef der größten deutschen Fake-News-Zeitung hetzt gegen RT
Kritikresistent: Bild-Chefredakteur Julian Reichelt. Erneuter Verbalausfall des Chefredakteurs der Bild- Zeitung: In einem Tweet behauptet Julian Reichelt, bei RT handele es sich um den "Lieblingssender von Holocaust-Leugnern und Verschwörungstheoretikern". Anlass war der jüngste Fake-News-Skandal seines Blattes. 

Wie zugewanderte Muslime politisch ticken
Der hohe Anteil von orthodox-konservativ und radikal-militant eingestellten Muslimen unter den niedersächsischen Jugendlichen, den Christian Pfeiffer unter anderen in der jetzt veröffentlichten Studie „Zur Entwicklung der Gewalt in Deutschland. Schwerpunkte: Jugendliche und Flüchtlinge als Täter und Opfer“ (Januar 2018) feststellen mussten, kann angesichts schon länger vorliegender Befragungsergeb- nisse nicht wirklich überraschen. Gerade deshalb ist ja die Kritik an der irregulären Masseneinwanderung von „Flüchtlingen“ aus islamischen Ländern mehr als berechtigt und alles andere als „rassistisch“.

22.2.18:
Syrien-Propaganda zu Ost-Ghuta: Deutsche Medien diskreditieren sich erneut
Weißhelme und Kleinkinder im syrischen Ost-Ghuta - die Lieblingsmischung großer deutscher Medien. Eine gewaltige Welle der Propaganda zu Syrien hat sich dieser Tage ihren Weg durch die großen deutschen Medien gebahnt. Neben der dominierenden Presselandschaft diskreditiert sich dabei aktuell auch das UNO-Kinderhilfswerk UNICEF durch eine Emotionalisierung.

Nach Festnahme von Ex-Navy Seal in Serbien: Staatschef Vucic vermutet "Destabilisie- rungs-Plan"
Ein ehemaliger US-Soldat wurde in Belgrad mit einer Waffe aus serbischer Produktion festgenommen. Mögliche Komplizen, die ihm die Pistole besorgt haben sollen, schweigen. Der serbische Präsident Aleksandar Vucic vermutet Destabilisierungs-Absichten "ausländischer Faktoren".

Bundeswehr-Studie 2017: Mehr Geld für die "kleinste Bundeswehr aller Zeiten"
Der Jahresbericht 2017 zur Bundeswehr beklagt schlechte Ausstattung und systematische Unterfinan- zierung der deutschen Streitkräfte. "Die Linke" beklagt eine falsche Ausrichtung der Bundeswehr, für FDP und AfD liegt das Problem vor allem im "Kaputtsparen".

Politologe Alexander Rahr zieht Bilanz zur MSC: "Wohl die letzte Konferenz in Friedenszeiten"
Gegen die Münchener Sicherheitskonferenz (MSC) gingen am Wochenende tausende Menschen in der bayrischen Landeshauptstadt auf die Straße. Während die Konflikte auf der Welt eskalieren, reden die Großmächte aneinander vorbei, so das Fazit des Politologen Alexander Rahr zur Münchener  Sicherheits- konferenz (MSC). In einer Neuauflage des Kalten Kriegs werde Russland immer stärker aus Europa hinausgedrängt.

Unersättlich: ARD will höhere GEZ-Gebühr – trotz riesiger Überschüsse
Dem öffentlichen Rundfunk wird von manchen Kritikern neben den "Zwangsgebühren" auch spürbare Regierungsnähe vorgeworfen.Die GEZ-Gebühr soll ab dem Jahr 2021 wieder steigen, erklären ARD und Finanzprüfer. Und das, obwohl unabhängige Experten wegen hoher Überschüsse der  öffentlich-rechtlichen Sender derzeit keinen Anlass sehen, eine Erhöhung des Rundfunkbeitrags zu empfehlen.

Auch in Deutschland: „Systemische Verschiebung, die ganz Europa betrifft“
Deutschland schien lange eine „Bastion der Stabilität“ zu sein, doch die aktuellen innenpolitischen Turbulenzen hängen mit einem Wandel in ganz Europa zusammen. Darauf weist der russische Auslandsexperte Fjodor Lukjanow hin.

Staatsversagen: Berliner Polizei bearbeitet 55.000 Verbrechen nicht
Das Berliner Landeskriminalamt (LKA) hat 2017 mehr als 55.000 Straftaten nicht bearbeitet. Die Ermitt- lungsverfahren ruhten und stapelten sich unbearbeitet bei den Fachkommissariaten. Die vollkommene Überlastung der Berliner Polizei bewirkt für die politische Führung – SPD-Linke-Grüne- jedoch einen willkommenen Nebeneffekt. Diese 55.000 Straftaten erschienen bisher in keiner Kriminalitätsstatistik.

Europas Frauen verlieren Stück für Stück ihre Freiheit
Ein Aspekt der radikalen islamistischen Aggression, die von westlichen Liberalen übersehen oder absichtlich ignoriert wird, ist, dass nichtmuslimische Frauen ihre größten Opfer sind. Laut einer kürzlich veröffentlichten Open-Doors-Studie „gehören christliche Frauen zu den am stärksten verletzten der Welt, auf eine Weise, die wir vorher noch nicht gesehen haben.“ Die Studie ergab, dass sechs Frauen jeden Tag vergewaltigt werden, nur weil sie christlichen Glaubens sind.

21.2.18:
Amerikaner wollen neuen Nahost-Krieg – wieso Europäer dagegen sind
Die USA sind zu einem langfristigen Konflikt mit dem Iran bereit. Wie der Sicherheitsberater des US-Präsidenten, Herbert McMaster, vor kurzem zu verstehen gab, wäre das erste Halbjahr 2018 der ideale Zeitpunkt für einen Angriff gegen die Islamische Republik.

19.2.18:
Leak: Brief von Karl Marx an die SPD-Führung
135 Jahre nach dem Tod von Karl Marx rast die SPD mit Volldampf ins Abseits. Vertrauliche Quellen haben uns einen Brief zugespielt, in dem sich Marx verzweifelt an die SPD-Führung wendet. Ein letzter Versuch, die Genossen von einem kollektiven Selbstmord abzubringen. 

17.2.18:
Berlin: Asylbewerber will Freundin ertränken – und stirbt selbst
In Berlin-Spandau soll ein Asylbewerber aus Afghanistan versucht haben, seine 17 Jahre alte deutsche Freundin in der Havel zu ertränken. Doch weil er selbst nicht schwimmen konnte, versank er im eiskalten Wasser. Später starb der Afghane an den Folgen, berichtet der „Berliner Kurier“.

Meinungsmache, GroKo und die AfD im Bundestag: Beatrix von Storch EXKLUSIV
Sie ist eine der umstrittensten Figuren im Deutschen Bundestag: Die AfD-Politikerin Beatrix von Storch. Sie hat den übrigen Parteien dort den Kampf angesagt. Sputnik hat sich mit Frau von Storch zu einem Exklusivinterview getroffen und sich mit ihr über die neue GroKo, die Pläne der AfD und über politische 
Meinungsmache unterhalten.

„Kriegskonferenz mit Krokodilstränen“ – Willy Wimmer über Münchener Sicherheits- konferenz
Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, warnte zum Auftakt des Treffens vor dem Risiko einer militärischen Konfrontation zwischen den USA und Russland. Die Aussage bezeichnete der ehemalige verteidigungspolitische Sprecher der Union, Willy Wimmer, als „Nachweis krimineller westlicher Politik“.

16.2.18:
Auflistung: Israelische Militäraggressionen gegen Syrien von 2012 bis 2018
Rainer Rupp listet in seinem Beitrag alle inzwischen bekannt gewordenen völkerrechtswidrigen militärischen Aggressionen Israels gegen Syrien seit Beginn des Krieges auf. Die Liste mit über 40 Eintragungen erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Programmbeschwerde gegen ARD: "Systematische Dämonisierung Putins und anti-russische Propaganda"
Der frühere Tagesschau-Redakteur Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, Ex-Vorsitzender des ver.di-Betriebsverbandes NDR, haben Programmbeschwerde gegen die Tagesschau eingereicht. Der Vorwurf: "Vorsätzlich russophobe Propaganda" in der ARD. 

"Falscher Islamist" passiert problemlos deutsche Grenze - Blamage für deutsche Sicherheitskräfte
Kann ein israelischer Journalist mithilfe des israelischen Geheimdienstes als getarnter Islamist offiziell deutschen Boden betreten und sich hierzulande mit der radikalen Muslimbruderschaft vernetzen? Wie sich herausstellte, ist nichts leichter als das. Innerhalb muslimischer Kreise gibt es Pläne und Vorhaben zur "gewaltlosen Unterwanderung von Schulen und Kindergärten zwecks Bekehrung von 'Ungläubigen'".

Eine stille Eroberung
Sein Fazit wirkt wie ein böses Omen. „Schwer zu glauben, daß das die Situation Deutschlands heute ist“, bedauert der israelische Journalist Zvi Jecheskeli am Ende seiner Deutschland-Reportage für Kanal 10 des israelischen Fernsehens. Die hat ihn als syrischer Flüchtling nach Berlin geführt.

NRW: Grundschulen schon mit 90 bis 100 Prozent Migrantenanteil
Die jungen Menschen trifft der Bevölkerungsaustausch am schnellsten. Deutschsprachige Kinder werden im bevölkerungsreichsten Bundesland zur Minderheit. Neue Zahlen zeigen, dass die Massenzuwanderung der vergangenen Jahre zum Niedergang des deutschen Bildungswesens beiträgt.

Sexueller Missbrauch auch bei US-Flüchtlingsorganisation IRC
Die Welle um sexuellen Missbrauch bei großen Hilfsorganisationen erfasst nun auch das International Rescue Committee mit Sitz in New York. Das IRC ist eine weltweit tätige US-Organisation, die Flüchtlingen und Vertriebenen nach Konflikten und Naturkatastrophen hilft. Eine IRC-Sprecherin bestätigte die Vorwürfe gegenüber der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag, die demnach im Kongo stattfanden. 

Samstag, 17. Februar: Frauenmarsch zum Kanzleramt – Wir sind kein Freiwild! 
Es ist mittlerweile soweit, dass man sich als Frau in bestimmten Gegenden von Großstädten nicht mehr gefahrlos und ohne belästigt zu werden, bewegen kann. Wenn die Polizei Frauen rät, nicht mehr alleine joggen zu gehen, ist die Grenze des Erträglichen erreicht.

15.2.18:
Menschenrechts-Aktivistin über muslimische Flüchtlinge: "Integration verläuft extrem problematisch"
Im Januar hat die deutsche Menschenrechtlerin Rebecca Sommer dem Internetportal Euroislam.pl ein umfangreiches Interview zu ihrem weltanschaulichen Wandel als Flüchtlingshelferin gegeben. In den polnischen Medien werden ihre Aussagen rege aufgegriffen.

GEZ-Barzahlung kommt vor das Bundesverwaltungsgericht
Die aufwendige Maschinerie genannt ZDF und ARD will bezahlt sein - aber bitte nicht in Bar. Der Journalist Norbert Häring hat auf das Recht der Barzahlung der GEZ-Gebühr geklagt. Haering, der auch gegen die allgemeine Abschaffung des Bargelds kämpft, sieht das aber als Erfolg: Nun muss sich ein Bundesgericht mit der Materie befassen. 

13.2.18:
Droht im Nahen Osten ein neuer, großer Krieg?
Für Israel endete der jüngste Luftüberfall auf Syrien in einem Desaster. Jetzt will es der schlimmste Aggressor im Nahen Osten erst Recht wissen. Droht ein großer Krieg?

Russisches Verteidigungsministerium: Al-Nusra und Weißhelme planen Chemiewaffen- Provokation in Idlib
Das russische Verteidigungsministerium hat bekannt gegeben, dass es im Besitz von Informationen ist, wonach die Al-Nusra-Front in Zusammenarbeit mit den Weißhelmen Chlorbehälter in ein Dorf in der Provinz Idlib gebracht hat. Ziel sei es, dort zeitnah "eine Provokation" zu inszenieren.

Eurostat: Millionen alleinstehende Deutsche von Armut bedroht
Millionen Alleinstehende sind in Deutschland von Armut bedroht. Nach den jüngsten Zahlen des europäischen Statistikamts Eurostat waren dies 32,9 Prozent der Alleinstehenden im Jahr 2016. Zehn Jahre zuvor waren nur 21,5 Prozent aller Alleinstehenden armutsgefährdet. Als von Armut bedroht gilt, wer bei unter 60 Prozent des mittleren Einkommens liegt, 2016 waren dies 1063,75 Euro pro Monat. 

Hamburg: Vergewaltigung verhindert – Beschuldigter Asylbewerber entlassen
Eine 17-Jährige hat in der Nacht auf Sonntag am Hamburger S-Bahnhof Jungfernstieg einen afghanischen Asylbewerber, der eine 19-Jährige belästigte, in die Flucht geschlagen. Dies berichtet das „Hamburger Abendblatt“ unter Verweis auf einen Bericht der Bundespolizei.

SPD-Bürgermeister gegen Frauenbündnis „Kandel ist überall“
Grundrechte-Defizite bei SPD-Führung – COMPACT veröffentlicht eine Pressemitteilung des Frauenbündnisses. Wer entscheidet eigentlich darüber, ob Bürger ihre Grundrechte wahrnehmen dürfen?

11.2.18:
Historiker Dr. Jög Morré: Ostfeldzug war "verbrecherischer Krieg"
Im Gespräch mit RT Deutsch hat Dr. Jörg Morré betont, dass der Angriff Hitlers auf die Sowjetunion ein "verbrecherischer Krieg" war. Er ist Leiter des Deutsch-Russischen Museums in Berlin, das eine Aus- stellung zum Krieg gegen die Sowjetunion beherbergt. 

Die Wegschauer-Republik: Schläge für die „Scheiß-Deutsche“ – Was eine Mutter in Kandel berichtete
Schädel-Hirn-Trauma, blaues Auge mit Risswunde am unteren Lid, zwei Bandscheibenvorfälle an der Halswirbelsäule und büschelweise ausgerissene Haare: Die körperlichen Verletzungen waren das eine, das andere, dass dies alles vor ihren kleinen, vor Entsetzen schreienden Kindern geschah und dass so viele Menschen wegschauten, ihr später sogar noch Vorwürfe machten, dass sie selber schuld sei.

Gewalttat in Köln: Getöteter Polizist (†32) bekämpfte islamistische Terroristen

9.2.18:
28 Jahre nach Wiedervereinigung: Kein einziger Minister aus neuen Bundesländern im Merkel-Kabinett
Wohl eher dem westdeutschen.... Fast 28 Jahre ist die deutsche Wiedervereinigung schon her, aber die Einzige in der neuen Bundesregierung mit DDR-Biografie könnte Angela Merkel werden.
Fast drei Jahrzehnte nach der deutschen Einheit gibt es immer noch Unterschiede zwischen Ost und West - vor allem bei der Arbeitslosenzahl und der Wirtschaftskraft. Die Politik will sich den "Herausforderungen" in Ostdeutschland mehr widmen. Aber ohne einen Minister aus dem Osten?

8.1.18:
Und dann wundern sie sich, wenn der Osten AfD wählt
Die neue Regierung ist geboren! Und was ist es? Ein Wessi! Wenn es bei der jetzt bekannten Postenverteilung der Großen Koalition bleibt, wird es bis auf die Kanzlerin nicht einen Minister aus Ostdeutschland in der neuen Bundesregierung geben.

7.2.18:
Hamburger Lehrer hilflos gegenüber Grundschülern mit islamistischem Gedankengut
Bücher über den Islam; Moschee in Reinickendorf, Berlin, Deutschland
Immer mehr Schülern geben ihre Eltern salafistische Weltsichten mit auf den Weg. Lehrer wendeten sich jüngst in Hamburg hilfesuchend an Behörden und Einrichtungen. Die Linke fordert ein Konzept gegen den Islamismus und spricht von einer "Jugendsubkultur". 

75 Jahre nach Stalingrad: Deutsche Medien im Dauer-Ostfront-Modus
Am 2. Februar beging Russland den 75. Jahrestag des Sieges von Stalingrad. Für deutsche Medien ein willkommener Anlass, um sich wieder gegen die russische Regierung auszutoben. Angesichts der deutschen Verantwortung für das Massensterben ist das beschämend. 

In wessen Interesse handelt Thomas Bach, wenn er die Olympische Charta verletzt?
Das IOC ignorierte den CAS-Freispruch für 28 russische Athleten und ließ entsperrte Athleten nicht an den Olympischen Spielen in Pyeongchang teilnehmen. Wenige Tage zuvor hatte das US-Justizministerium eine großangelegte Ermittlung gegen das IOC verkündet. 

Neues aus den Unterklassen: Die neoliberale Einheitsfront im Bundestag
Hartz-IV-Sanktionen stoppen, Millionäre besteuern: Die Union, FDP und AfD stemmen sich im Bundestag gemeinsam gegen beides und die SPD macht mit. 

Erwartungen nicht erfüllt: „Falcon Heavy“-Antriebsstufe stürzt bei Landung ins Meer
Eine der drei Antriebsstufen, die nach dem Start der neuen Großrakete „Falcon Heavy" zur Erde zurückzufliegen sollte, ist bei der Landung abgestürzt. Das teilte das Portal The Verge am Mittwoch unter Verweis auf den Chef des privaten US-amerikanischen Raumfahrtunternehmens SpaceX, Elon Musk, 
mit.

6.2.18:
„Pure Heuchelei“ – Historiker kritisiert „künstlichen Mauer-Gedenktag“
Die Öffnung der Mauer vor mehr als 28 Jahren ist nicht überraschend gekommen, sagt der Historiker Stefan Bollinger. Nur der konkrete Zeit- punkt hat überrascht. Die DDR-Führung hat damals aus seiner Sicht übersehen, dass sich der Grund für den Mauerbau verändert hat. Die Unterschiede zwischen Ost und West bleiben auch ohne Mauer, so der Historiker.

Syrien: Giftgas zieht mal wieder durch die deutsche Presse
So stellen sie sich gerne selber dar: als neutrale Retter. Laut den syrischen "Weißhelmen" gab es einen "weiteren" Giftgasangriff (Symbolbild).
Viele Medien übernahmen in den letzten Tagen aktuelle Vorwürfe der „Weißhelme“ gegen die syrische Regierung. Das Vertrauen in die umstrittene Hilfsorganisation scheint ungebrochen. Doch es gibt auch Ermüdungserscheinungen in der medialen Front gegen Assad. 

Täglich grüßt das Murmeltier: USA wollen Massenvernichtungswaffen in Syrien entdeckt haben
Computer-animierte Beweisführung: US-Außenminister Colin Powell begründete den Einmarsch in den Irak mit der angeblichen Existenz solcher "mobiler Biowaffen-Labore". Genau 15 Jahre ist es her, dass ein US-Außenminister im UN-Sicherheitsrat eine Show mit fatalen Folgen ablieferte. Ging es damals um Irak, so warnt Washington nun vor Chemiewaffen, die das syrische Militär neu entwickelt habe - und droht Damaskus mit Gewalt. 

Programmbeschwerde gegen ARD: "18 (!) Berichte zu Nawalny auf Tagesschau.de in nur zwei Tagen"
Nawalny, Nawalny, immer nur Nawalny.
Die ARD hat es geschafft, in nur zwei Tagen 18 Berichte zum rassistischen russischen Oppositionspolitiker Alexei Nawalny zu produzieren. Vielleicht war er in den Tagen sogar präsenter als Merkel. In Russland selbst ist sein Einfluss verschwindend gering. 

Schulen, Ämter, Kliniken – Explodierende Gewalt zerstört den gesellschaftlichen Zusammenhalt
Die Gesellschaft hat ihr Limit erreicht. Aus allen gesellschaftlichen Bereichen häufen sich die Hilferufe: Lehrer, Schüler, Ärzte, Feuerwehrleute, Rettungssanitäter, Sozialarbeiter und Job-Vermittler, um nur einige zu nennen. Bei den Hilferufen an die Politik handelt es sich nicht mal um Forderungen nach mehr Lohn oder weniger Arbeitszeit, die Menschen haben schlicht Angst. Angst bei der Arbeit angegriffen, niedergeschlagen oder sogar niedergestochen zu werden.

Polizist aus BAWÜ spricht über Fakten in Kandel

Albtraum Integrationskurs

2.2.18:
Die nächste Bereicherung unserer Gesellschaft:
Wie Flüchtlinge einen Vermieter ruinierten und die Behörden ihn im Stich ließen

Mord, Brandstiftung, Körperverletzung: Neue Christenverfolgung endgültig in Deutschland angekommen
Das Bundeskriminalamt hat die Zahlen gewaltsamer Übergriffe auf Christen in Deutschland veröffentlicht. Der Islamofaschismus marschiert auch bei uns immer lauter. Für die Justiz ist „Scheiß Christen“ nicht einmal eine Beleidigung.

Unser Land ist destabilisiert und der Rechtsstaat demontiert
Die Masseneinwanderung, die entgegen allen Beteuerungen der Medien bis heute andauert und nach dem Willen der Politik ungebremst weitergehen soll, hat unser Land destabilisiert und den Rechtsstaat demontiert. Grundgesetz und Recht werden von den Politikern, allen voran die Kanzlerin, willkürlich außer Kraft gesetzt, wenn es opportun erscheint.

3310 Fälle in 2017
Zahl der Gewalttaten in Berliner U-Bahnhöfen und Bahnen gestiegen
In den Berliner U-Bahnen, U-Bahnhöfen, Bussen und Straßenbahnen sind im vergangenen Jahr etwas mehr Gewalttaten registriert worden als in den Jahren zuvor. 

"Kriegspropaganda Paroli bieten": Wie sich die Medienkritik in Deutschland aufstellt
Vielbeachtete Sendung von der "Anstalt" vom 23. September 2014, Screenshot
Wie sieht aktuelle Medienkritik aus der Perspektive einer basisdemokratischen Friedensbewegung aus? Eine dreitägige Fachkonferenz in Kassel ging dieser Frage unter mehreren Perspektiven nach. Die prominentesten kritischen Wissenschaftler und Medienmacher waren zahlreich vertreten. 

1.2.18:
Lisa Fitz brisanter Song zensurgefährdet?

Tillersons Südamerika-Reise hat nur ein Ziel: Staatsstreich in Venezuela - Diplomatin
Die Südamerika-Reise des US-Außenministers Rex Tillerson verfolgt nichts anderes als die Absicht, den venezolanischen Präsidenten Nicolas Maduro zum Sturz zu bringen. Diese Meinung äußerte die Ex-Botschafterin Argentiniens in Venezuela und in Großbritannien, Alicia Castro, im Gespräch mit Sputnik.

31.1.18:
Kelek: Familiennachzug bedeutet „Aufrechterhaltung des Herrschaftssystems des Mannes“
Epoch Times31. January 2018 Aktualisiert: 31. Januar 2018 17:34
Nach islamischem Familienrecht kann ein Mann mehrere Frauen heiraten, und wenn er diese dann in seiner Nähe haben möchte, kann er das „auf dem Rücken der Kinder durchsetzen“, meint die Kritikerin des politischen Islam Necla Kelek.

Mehr als jeder zweite Ostdeutsche zweifelt an der Demokratie
Das Leben in Deutschland ist vielfältig wie nie. Das schürt offenbar auch Ängste: Zwei neuen Studien zufolge zweifeln immer mehr Deutsche am Pluralismus. Spitzenreiter mit über 60 Prozent ist ein Bundesland im Osten.

30.1.18:
Russland unter Putin: Lebensqualität verdreifacht - Auslandsverschuldung um 75 Prozent gesunken
Wladimir Putin wurde erstmals im Jahr 2000 zum russischen Präsidenten gewählt. Wir haben für Sie die Punkte zusammengeführt, die verdeutlichen, wie sich die russische Wirtschaft in Zahlen ausgedrückt in der Zwischenzeit verändert hat.

Vertrauliches Dokument: Islamisten bedrohen Bundespolizisten vor eigener Wohnung – Hund rettet ihn
Es ist der erste derartige Fall, der an die Öffentlichkeit kommt: Am 26. Januar soll ein Bundespolizist vor seiner Wohnung in Nordrhein-Westfalen von zwei Männern abgepasst worden sein, „die dem islamistischen Spektrum zuzuordnen“ sind. 

Grausame Tat in Berlin: Mitarbeiter fand nur noch Überreste: Unbekannte schlachten Schaf aus Streichelzoo
Tierpfleger Gerrit Harre aus dem Streichelzoo in der Berliner Hasenheide hat am Samstag eine grausame Entdeckung gemacht. Der 31-Jährige wollte am Morgen nach dem vier Jahre alten Schaf "Rose" sehen und sie füttern, doch das Tier war zunächst verschwunden.
Diese Art des Schlachtens nennt man auch "Schächten", wer kann das wohl gewesen sein?

Forscher beweisen: Menschen brauchen gar nicht mehr zu arbeiten
Wissenschaftler analysieren die andauernde Beschäftigungskrise im Westen. Sie tendieren dazu, dass es in der modernen Welt kaum noch nötig ist, zu arbeiten, weil das sinnlos und sogar schädlich ist, schreibt die Online-Zeitung vz.ru.

Kontrollverlust mit Folgen: Das selektive Scheitern des Rechtsstaats

Sinnloses Sterben: Vom naiven Umgang mit einem anderen Menschenbild

27.1.18:
Exklusiv: NATO probt Krieg in Deutschland – Mit gefakter Friedensbewegung als Problemfaktor
In einem neuen Szenario trainiert die NATO einen Angriff auf Deutschland durch einen Feind aus dem Osten. Dabei simuliert man auch interne Spannungen in der Bundesrepublik. Erfahrungsbericht eines ehemaligen Mitarbeiters auf dem Truppenübungsplatz Hohenfels. 

Jahrestag von Auschwitz-Befreiung: Geschichte, Gedenken und Gegenwart
Angesichts des 73. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz ist die Historikerin von der Jagiellonen-Universität in Krakau Anna Raźny in einem Interview mit Sputnik auf die heutigen Versuche einer Revidierung der Geschichte des Zweiten Weltkrieges vonseiten der polnischen Politik eingegangen.

25.1.18:
Bundesregierung relativiert Vernichtungskrieg gegen Sowjetunion und verweigert Stalingrad-Gedenken
Eine Anfrage an die Bundesregierung, ob diese den Überfall auf die Sowjetunion 1941 grundsätzlich als einen ver- brecherischen Vernichtungskrieg einordnet, verneint die Bundesregierung in dieser Form und verweist auf eine nötige "einzelfallbezogene" Beurteilung.

"
Fachkräfte" im Einsatz

Skandalöses Video: KiKa lehrt Jungen BHs zu öffnen
Nach dem „Brüste-Memory für Kinder“ befindet sich der öffentlich-rechtliche Kika erneut im Epizentrum eines Skandals. In einem mittlerweile gelöschten Video mit dem Titel „BH öffnen“ wurde Teenagern mit vermeintlichem Migrationshintergrund gezeigt, wie man Mädchen an die Wäsche geht.

Gruppe Jugendlicher greift Polizisten in Goethe Galerie Jena an
Seit mehreren Monaten zieht eine Gruppe nicht deutscher Jugendlicher durch Jenas Stadtzentrum und fällt dabei durch aggressives Verhalten auf. Nun beschimpfte ein 17-Jähriger die Beamten mit den Worten „Du scheiß Deutscher hast mir gar nichts zu sagen“ sowie „Kurdistan über alles“.

23.1.18:
Woher dieser Hochmut? Überlegenheitsgefühle gegenüber Russland sind wieder im Kommen
Woran liegt es, dass die Russophobie ein derart ungeniertes und erfolgreiches Comeback feiern darf? Der Hochmut gegenüber Russland nimmt immer besorgniserregendere Formen an. Gerade auch in Deutschland. Ein Beitrag von Ulrich Heyden.

Geschwätz von gestern? Der Schlingerkurs des Martin Schulz
Die SPD steht kurz vor einer neuen Regierungsbeteiligung. Doch soweit ist es noch nicht. Zuerst muss die SPD-Basis über einen möglichen Koalitionsvertrag abstimmen. Parteichef Martin Schulz wirbt vehement für Vertrauen. Doch er hat ein massives Glaubwürdigkeitsproblem. Ein Blick auf die Fakten zeigt, wie häufig er seinen Standpunkt geändert hat.

6.1.18:
Politiker haben dreist gelogen: Dokumente beweisen Betrug bei der Osterweiterung der Nato
Von Peter Haisenko / Gastautor4. January 2018 Aktualisiert: 5. Januar 2018 13:28
Westliche Politiker haben gelogen: Neu veröffentlichte Dokumente zeigen detailliert, wer wann versprochen hat, die NATO nicht nach Osten zu erweitern. Eine Analyse von Peter Haisenko.

5.1.18:
Was ist los im Iran? Die Hintergründe der Proteste und die westlichen Narrative (I)   Teil 2  

3.3.18:
Das Schweigen der Merkel
Neujahrsansprachen heißen so, weil sie zu Anfang eines neuen Jahres gesprochen werden. Aber auch, weil man in ihnen Neues vermuten könnte. Wer sich anlässlich der 13. Neujahrsansprache der Bundeskanzlerin die Zeit genommen hatte, vor dem TV-Gerät zu sitzen, erlebte Erstaunliches.

29.12.17:
Der wirkliche Feind
Verwirrung zu schaffen, dient dem Establishment zum Erhalt seiner Herrschaft. Fallen wir nicht länger darauf herein. Der Vorschlag für einen guten Vorsatz für 2018.

Hans-Christian Ströbele auf 34C3: „Edward Snowden hatte in allen Punkten recht“
Hans-Christian Ströbele ist Mitbegründer der Partei Die Grünen. Er saß jahrelang in der Parlamentarischen Kontroll- kommission für die Geheimdienste und in zahllosen Untersuchungsausschüssen.
Auf dem Chaos Communication Congress suchen Hacker und Politiker nach besseren Wegen, die Geheimdienste zu kontrollieren. Der Grünen-Politiker Ströbele bilanziert seine Arbeit mit den Worten: "Noch nie bin ich so belogen worden".

 

"Schon bei Machiavelli können Sie nachlesen, dass, wenn es um den Machterhalt geht, natürlich der Fürst, der Herrscher, die Lizenz hat zu lügen."
(
Der Wiener Kulturhistoriker Konrad Paul Liessmann im Gespräch mit dem Deutschlandfunk zum Thema »Fake News«)

Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden (Rosa Luxemburg)
 
Wahre Stärke ist die Weisheit, sie ist überlebensgroß

Jeder der sich von diesem unmenschlichen Welt- System und seinen Medien manipulieren lässt, ist geistig behindert. Im wahrsten Sinne des Wortes. Und er weiß es gar nicht.
(Karl Pilsl, Publizist 14.3.2012)

Jegliches Verschweigen der Wahrheit hilft den Mächtigen und Lügnern, noch mächtiger und verlogener zu werden. (JP)

Udo Ulfkotte warnt vor zukunftsnahen Unruhen in der EU (BRD) Udo Ulfkotte
"Gekaufte Journalisten"

Ausländische Experten erschüttert: So behandelt Deutschland seine Bürger

Putin „in die Schranken weisen“? – Deutsche TV-Zuschauer sind dagegen
Nach Ansicht einer überwältigenden Mehrheit der Zuschauer des deutschen TV-Senders n-tv soll Kanzlerin Angela Merkel bei ihrem Treffen mit dem russischen Staatschef Wladimir Putin diesen „nicht in die Schranken weisen“.

Wie lange wollen wir das deutsche amerikahörige Lügenfernsehen und die Lügner noch mit unserer Zwangsabagabe finanzieren?
 

Das fünfte Gebot: Du sollst nicht töten. Das siebte Gebot: Du sollst nicht stehlen.
Das achte Gebot: Du sollst nicht lügen.

 

Warum Eltern Angst vor ihren eigenen Kindern haben

Der Krieg in Syrien

Eine Frau bemerkt, dass sie ihren Ehemann jahrelang unbewusst misshandelt hat

Würdest du dein Essen mit wildfremden Menschen auf der Straße teilen?

RT-Medienkritik

Ein Lehrer geht auf ihren Sohn zu - und die Mutter filmt, was dann passiert

Pressemitteilung 15. November 2016:
           AfD-Abgeordneter spaziert gegen Merkel - Franz Wiese beginnt ersten     
                                               "Merkel-muss-weg-Mittwoch "

Am 16. November ab 18:00 Uhr beginnt der erste "Merkel-muss-weg-Mittwoch": Ein Spaziergang durch die Berliner Innenstadt und ein schweigender Protest vor dem Kanzleramt.
Die Aktion soll danach - mit einer kurzen Weihnachtspause - Woche für Woche wiederholt werden. Solange bis, so der brandenburgische AfD-Landtagsabgeordnete Franz Wiese, "die Kanzler-Diktatorin endlich abtritt".

Wirtschafts-Initiative: TTIP gefährdet deutsche Maschinenbauer

Das TTIP-Dossier

1.2.16: Klaus Ernst nach Besuch des TTIP-Lesesaals für Abgeordnete:
"Das ganze ist eine Farce"

Globalisierung ohne Recht der Völker:
SPD-Chef Gabriel zweifelt am TTIP und will es trotzdem

Programmbeschwerde gegen ZDF-Beitrag zur Putin-Pressekonferenz

Claus (Lügen-)Klebers Versuch einer Rechtfertigung

Bei der Einschätzung und Wahl von deutschen Politikern kann man heute nicht mehr die Frage stellen, welcher dem Volk am meisten nützt, sondern man muss fragen, welcher dem Volk am wenigsten schadet. (jp)

„Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten“

 

Wünsche und Werte im Ausverkauf - wie wir bereits manipuliert werden

 
"Wir Europäer haben wertvolle Ressourcen zu Niedrigstpreisen bekommen und den Arbeitskräften Sklavenlöhne gezahlt. Auch auf diese Ausbeutung gründen wir in Europa unseren Wohlstand."

Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) zur Afrika-Politik Europas, zitiert aus Welt am Sonntag
 

Die Architekten unserer Verfassungen haben uns Freiheit zugesichert. Damit haben sie ein Versprechen gegeben, das immer noch gilt. Die Paragraphen der Verfassungen sind eine Verpflichtung, die nicht eingehalten wird. Die Garantien für Freiheit sind stattdessen mit der Bemerkung „verschuldet“ überschrieben. Das erste Wort für Freiheit in einer uns be- kannten Sprache ist das sumerische „amargi“.
Es bedeutet: Schuldenfreiheit. Wir Menschen heute und die Staaten, in denen wir leben, sind in Schuldknechtschaft geraten und deshalb zu Sklaven geworden.
Quelle

Die Presse muss die Freiheit haben, alles zu sagen, damit gewissen Leuten die Freiheit genommen wird, alles zu tun.
 

(Louis Terrenoire, französischer Politiker und Journalist,
1908-1992)

Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf.
Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher!”


Bertolt Brecht (1898-1956), deutscher Dramatiker und Dichter

 

NEU! NEU! NEU!
 
Vortrag über eine private Reise in den Iran
 
Lassen Sie sich an Hand vieler Bilder erzählen, wie der Iran wirklich ist!
 
(klicken Sie auf das Bild links für weitere Informationen und Kontakt zur Terminvereinbarung)

Die Anstalt vom 29.04.2014 Weiterverbreiten! Das Original wurde bereits verboten!

 

Regionen:

 

Foto-Pahn

 

Nachrichten 2018

Nachrichten 2017
Nachrichten 2016
Nachrichten 2015
Nachrichten 2014
 

Was gleichgeschaltete deutsche Medien ver- schweigen, erfahren Sie hier:

Russia Today - deutsche Plattform

Sputniknews - deutsche Plattform

Junge Welt
Sie lügen wie gedruckt - wir drucken wie sie lügen!

  Neues aus der Wissensmanufaktur

Deutsche Wirtschafts-Nachrichten

Propagandaschau

In Memoriam:
Deutsche Demokratische Republik
7.10.1949 - 2.10.1990

DDR-
Wirtschaftsvernichterin
Treuhand

 

BRD

Europäische Union
NATO
Russland
Ukraine-Konflikt
Iran
Israel
 

       
Dossier: 25 Jahre Anschluss der DDR: Aus Dichtung und Wahrheit
Der »Unrechtsstaat DDR« und die »zweite deutsche Diktatur« sind die Schlag- worte zur fortgesetzten De- legitimierung des ersten deutschen Friedensstaats. Historische Tatsachen und ihre Proportionen wurden und werden verzerrt, um Er- innerungen zu zerstören und gesellschaftliche Alterativen zu dämonisieren.
Schauen Sie herein bei der Alternativen Einheitsfeier des Ostdeutschen Kuratoriums von Verbänden:
Ostdeutsches Kuratorium von Verbänden e.V.

 

Die Anpassung an die men- schenunwürdige Seite der heutigen Ordnung ist beim Angestellten weiter gediehen als beim Lohnarbeiter. Walter Benjamin (Philosoph, 1892-1940)

 

Kaufen, was einem die Kar- telle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlau- ben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky

 

Der intelligente und talen- tierte Mensch findet Mittel, die Wahrheit zu äußern, und sei es andeutungsweise - sonst zerquält die Wahrheit ihn, sonst ist ihm, als lebe er sein Leben umsonst.
Wassili Schukschin,
 sowjetischer Schriftsteller

 

"Ich glaube nicht, dass das jüdische Volk zwanzig Jahr- hunderte lang überlebt hat – zumeist verfolgt und endlose Grausamkeiten ertragend –, nur um heute zu den Unter- drückern zu werden, die an- deren Grausamkeiten zufü- gen."
Daniel Barenboim, Chefdiri- gent der Staatsoper Berlin, über das »Nationalitätsge- setz«